Systemtechnik Mukla Auf.1

Hi,

ich bereite mich gerade auf Systemtechnik am 13.1. vor. Die Aufgabe 1.1 in der Musterklausur macht mir aber zu schaffen :oops:, ich verstehe nicht den Schritt, wie die die Formel nach Pe1 umstellen, es ist auch im Script nirgends richtig erklärt, für Delta_pv wird denke ich die Formel für PvR eingesetzt, die ist in der Formelsammlung aber komplett anders und P0 wird einfach weggelassen.
Ich habe die Aufg. angehängt
 

Anhänge

S

shifty83

Gast
AW: Systemtechnik Mukla Auf.1

Hi,

Die Aufgabe 1.1 in der Musterklausur macht mir aber zu schaffen
brauchst du noch ne Antwort???

Oder hat sich das geklärt???





Mfg
shifty
 
AW: Systemtechnik Mukla Auf.1

Hi Shifty,

es hat sich geklärt, aber war sehr mühsam. Allerdings ist dies Aufgabe in der Mukla viel schwerer als die Prüfungen, deshalb bin ich guter Dinge. Danke

Grüße

Herbert
 
AW: Systemtechnik Mukla Auf.1

Hi Wind,

ich verstehe zum einen nicht wo die Formel für pe1= und die Formel c1*A1=c2*A2 herkommt. Die c1*A1=c2*A2 kann ich zwar nachvollziehen aber in der Formelsammlung habe ich noch keine von beiden gefunden.

Am meisten macht mir die pe1 Formel zu schaffen. Ich kann nicht nachvollziehen was hier gerechnet wird.

Gruß Hergonts
 
AW: Systemtechnik Mukla Auf.1

Hallo Hergonts,

pe1 bezieht sich auf die erste Formel, die wurde nur nach pe1 umgestellt. Viele Formeln sind nicht in der Formelsammlung, die muss man sich aus dem Script LM1 ab Seite 254 heraussuchen. Die Formel c1*A1=c2*A2 findest du im Script auf Seite 276.
 
AW: Systemtechnik Mukla Auf.1

Danke schon mal für deine Antwort.

Das Umstellen verstehe ich eben nicht. Ist h1=0 und h2=0 weil sie nicht angegeben sind? Woher kommen die Formeln die für p0 und [tex]\Delta p v [/tex] eingesetzt werden?
 
S

shifty83

Gast
AW: Systemtechnik Mukla Auf.1

Hi,

[tex]\rho [/tex] * g * h1 + pe1 + [tex]\frac{\rho }{2} [/tex] * c12 = [tex]\rho [/tex] * g * h2 + p0 + [tex]\frac{\rho }{2} [/tex] * c22 + pv

Ist h1=0 und h2=0 weil sie nicht angegeben sind?
Nein!!!!!!!



Weil:
Waagerechtes Rohr
Lm2 / Seite 260 - Grafik (h1 und h2) Lehrbeispiel 4
Lm2 / Seite 261 - Text ganz oben

=> h1 = h2 => sozusagen = 0


Potenzielle Energie:
wen h1 = h2 --> fällt wegen der Mathematik raus


wen mit 0
-> keine Höhe keine Energie!
Ergebnis wäre Null.
0 * 2 = 0



Somit fällt das raus:
[tex]\rho [/tex] * g * h1
[tex]\rho [/tex] * g * h2





Woher kommen die Formeln die für p0 und pv eingesetzt werden?
pabs = absoluter Druck (Reifendruck + Luftdruck)
pe = Überdruck (Druck im Reifen)
pamb = Luftdruck


pabs = pe + pamb
pe = pabs - pamb
pamb = pabs - pe

Das steht irgendwo drin.
Formeln sind aus Tabellenbuch



------------------------------------------------------------------------------
Pamb ist gegeben -> 1 bar (so wie immer -> Luftdruck!)
------------------------------------------------------------------------------
p2 = pamb -> weil der Druck ins Freie geht

Warum? In den Lehrmodulen steht dazu nix.
P=F/A -> ins Freie keine Fläche ............ oder so ..................

Strahl geht ins Freie.
Ist bei allen Aufgaben so, nimm das so hin ..... :D





Somit:
p2 = pamb
p2 = 1bar
(nur die Größe von ein 1 bar -> weil geht ins freie --> nicht der Luftdruck selbst)



P2 ist aber absolut, weil sonst würde man schreiben Pe2

pe = pabs - pamb
pe2 = pabs2 - pamb
pe2 = 1 bar - 1bar
pe2 = 0


Super.
Fällt auch raus ....

Weil:
0 * 2 = 0


Pv = Druckverlust

------------------------------------------------------------------------------
pvr = [tex]\lambda * \frac{l}{d} * \rho *\frac{c^{2} }{2} [/tex]
-> Verluste durch Reibung Rohrwand
Formelsammlung / Seite 52
------------------------------------------------------------------------------
pve = [tex]\zeta * \rho *\frac{c^{2} }{2} [/tex]

-> Verluste:
- Einbauteile in Leitung
- Rohreinlauf, Düse, etc.
Formelsammlung / Seite 55
------------------------------------------------------------------------------

pv = pvr + pve
Formelsammlung / Seite 60


[tex] \left( \lambda 1 * \frac{l1 }{d1 } +0 \right) * \rho *\frac{c^{2} }{2} + \zeta * \rho *\frac{c^{2} }{2}[/tex]

Das:
+ 0


Bin mir da nicht ganz sicher warum.
Formelsammlung / Seite 60
diese Formel hat der Verwendet


Vermute:
[tex] \zeta [/tex] hat er nur einen Wert.
Für die Düse.

Für 1 hat er keinen Zeta Wert.
[tex] \left( \lambda 1 * \frac{l1 }{d1 } +0 \right) * \rho *\frac{c^{2} }{2} [/tex]
Deswegen +0


Warum dann bei

[tex] \zeta * \rho *\frac{c^{2} }{2}[/tex]

auch nicht 0 +

[tex] 0 + \zeta * \rho *\frac{c^{2} }{2}[/tex]

??????
Auf jedenfall formt der Mathematisch um.




Übrig bleibt:
pe1 = [tex]\frac{\rho }{2} [/tex] * c22 - [tex]\frac{\rho }{2} [/tex] * c12+ pv

Was was ist siehe oben.
Ansonsten ist vielleciht die schriebweise etwas anders, das ist aber nur mathematisch ....


Das stellt der jetzt noch um und setzt ein, um auf c2 zu kommen.
Das ist alle nur Mathematik.







So oder ähnlich ......:D








Mfg
shifty
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
S

shifty83

Gast
AW: Systemtechnik Mukla Auf.1

Hi,

die Richtung stimmt.
Ein Teil kann ich mir dann nur mathematisch herleiten.

Das +0 :
Weiß nich, ..... egal.o_O


Oder wie gesagt das mit dem Druck.
Fällt raus nimmt er nicht her, weils 0 wird.

Anders kann ichs mir nicht erklären, momentan noch .....8)



Vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Hat mir sehr geholfen
wo ich das das erstemal gelesen hab dachte ich das ist ja mehr Mathe als sonst was ......

Aber irgendwo muss ja ne schwierigkeit sein!

Na egal ....:LOL:




Mfg
shifty
 
Die Aufgabe hat es echt in sich:vomit:
Super Erklärung von dir shifty83, eine Frage hätte ich aber noch.

Wie kommt man auf
mit der FS S.60?
Da steht doch nur erste Teil drin, also ohne das Zeta*Rho*c²/2 oder habe ich etwas übersehen bzw. woher stammt der letzte Teil der Formel?
 
Mein Fehler, das ist natürlich die Düse als dritte Störgröße:facepalm:
Zwecks den Zeta2, welches in der Formel 0 ist, findet man auf S.290 im LM1 etwas. In der Praxis ist das Zeta=0,05 also ca 0:happy:
 
Top