Superposition

Dieses Thema im Forum "Elektrotechnik" wurde erstellt von Chrisx2, 28 Jan. 2013.

  1. Hallo leute ich wollte euch fragen ob ich bei dieser Superpositionsaufgabe richtig vorgehe :

    Ich hab zuerst einmal U01 kurzgeschlossen und dann Ri berechnet:

    Hab jetzt so gerechnet :

    R1// R2 = 0,9 ohm

    R3 +R4 = 1,7 ohm

    R12 // R34 = 1/2 ohm


    Und kann ich jetzt einfach I1 berechnen ?

    Das wäre doch U01 / 1/2 oder ?
     

    Anhänge:

  2. AW: Superposition

    Was für ein Widerstand soll das denn sein.?

    Wenn Du den Anteil an I2 infolge U01 bestimmen willst (U02 ist kurzgeschlossen), dann ist der Gesamtwiderstand bzgl. U01

    R_{ges,1}=R_1+R_2||(R_3+R_4)

    Damit lässt sich der Gesamtstrom infolge U01 bestimmen. Den Rest erledigt die Stromteilerregel.

    Zur Bestimmung des Anteils an I2 infolge U03 wird U01 kurzgeschlossen. Dann ist der Gesamtwiderstand bzgl. U03

    R_{ges,3}=R_3+R_4+R_2||R_1

    Damit lässt sich der Gesamtstrom infolge U03 bestimmen, während der I2-Anteil wiederum per Stromteilerregel berecnet wird.

    Jedenfalls ist in keinem der beiden getrennten Szenarien ein Widerstand wie der von Dir genannte zu finden.
     
  3. AW: Superposition

    Was meinst du mit U02 kurzgeschlossen?

    ES gibt doch nur U01 und Uo3 ?

    Wenn U01 kurzgeschlossen ist doch R1 und R2 parallel geschaltet oder ?
     
  4. AW: Superposition

    Sorry, ich meinte U03.

    Ja, genau wie von mir angegeben.
     
  5. AW: Superposition

    Ja und danach kriege ich Ri gesamt = 1/2 Ohm raus. Aber wie Kriege ich den Strom I1 raus?
     
  6. AW: Superposition

    Bezüglich welcher Klemmen soll das der Widerstand sen? Wie hast Du ihn berechnet? Wie gesagt, einen Widerstand R12||R34 gibt es im ganzen Netzwerk nicht. Mal ganz abgesehen davon, dass mit den gegebenen Werten da niemals 1/2 Ohm rauskommt, sondern 720 Ohm.

    Ich möchte nochmal an die eigentliche Aufgabenstellung erinnern, nach der der Strom I2 per Überlagerungssatz bestimmt werden soll. Weshalb willst Du dann I1 bestimmen?

    So langsam gewinne ich den Eindruck, dass wir von zwei verschiedenen Aufgaben reden.
     
  7. AW: Superposition

    Ich glaube ich gehe bei der Aufgabe falsch vor. Was muss ich machen wenn ich U1 kurzschließe ?


    da habe ich R1 und R2 parallel . Aber was mache ich als nächstes . Ich glaube das musst du mir kurz sagen , sonst rechne ich dauernd falsch weiter.
     
  8. AW: Superposition

    Die Antwort steht in Beitrag #2:

     
  9. AW: Superposition

    Ich bekomme jetzt für Ri = 2,42kohm raus.

    jetzt woll ich I 2 mit Stromteiler berechnen:

    I2 = R1/(R1+Rges)* U01

    kann man das so machen?
     
  10. AW: Superposition

    Noch einmal: Welches Ri bzgl. welcher Klemmen soll das denn sein?

    Das stimmt schon dimensionsmäßig nicht. Links Strom, rechts Spannung, das geht nicht!

    Außerdem besteht I2 doch aus zwei Teilströmen, denn es sind zwei Quellen daran beteiligt. Berechne doch mal die beiden Teilströme nach meinem Ansatz aus Beitrag #2.
     
  11. AW: Superposition

    Wie soll ich denn die Widerstände berechnen?
     
  12. AW: Superposition

    Ich sage es zum wiederholten Male: Das steht alles in meinem Beitrag #2. Lesen musst du den schon! Ich zitiere ihn vorsichtshalber nochmal:

     
  13. AW: Superposition

    Was soll den als widerstand raus?ich rechne genau wie in deiner Rechnung , rechne aber irgendwie falsch.
     
  14. AW: Superposition

    Welchen Widerstand meinst Du denn? Und Du hast mir noch immer nicht die Frage beantwortet, welchen Widerstand Du mit Ri meinst.

    Für den Gesamtwiderstand bzgl. U01 ergibt sich

    R_{ges,1}=R_1+R_2||(R_3+R_4)=1,3k\Omega+3,3k\Omega||1,7k\Omega=1,3k\Omega+1,122k\Omega=2,422k\Omega

    Aha! Jetzt sehe ich, dass Du mit Ri den Gesamtwiderstand bzgl. U01 gemeint hast. Das hättest Du mir auf mein mehrmaliges Nachfragen aber durchaus schon mal eher verraten können.

    So, und jetzt machst du einfach weiter wie in #2 vorgeschlagen.
     
  15. AW: Superposition

    I2 = R1/(R1+Rges)* U01

    das war meine Rechnung mit dem Stromteiler .

    stimmt sie?

    Dann würde ich das ausrechnen.​
     
  16. AW: Superposition

    Sag' mal, liest Du denn meine Beiträge gar nicht? Dass dieser Unsinn nicht stimmen kann, habe ich Dir schon im Beitrag #10 gesagt.

    Geh' mal lieber weiter so vor, wie in #2 vorgeschlagen: Berechne den Gesamtstrom nur von U01, und wende dann die Stromteilerregel an, um den Anteil an I2 infolge U01 zu bestimmen.

    Entsprechend gehst Du dann mit dem zweiten Teilstrom von I2 infolge U03 vor.

    Langsam beschleicht mich das Gefühl, dass Du nur meine Geduld testen willst und Dich absichtlich dumm stellst. Das hatten wir hier nämlich schon mal. Denn solche Aufgaben berechnen zu wollen und keine Ahnung von den einfachsten Grundregeln der Elektrotechnik zu haben, das kann eigentlich nicht sein. Ohmsches Gesetz, Maschensatz, Knotenpunktsatz, Spannungs- und Stromteilerregel sowie Überlagerungssatz müssen doch Begriffe sein, mit denen Du was anfangen kannst. Mehr als diese Handvoll Regeln gibt es doch sowieso nicht.

    Hier kann Dir niemand die Grundlagen der E-Technik beibringen. Die kannst nur Du selbst Dir erarbeiten. Wenn es dazu Fragen gibt, dann kannst Du hier Hilfe finden.

    Zurück zur Aufgabe. Nächster Schritt: Bestimme den Gesamtstrom, den die Quelle U01 liefert, wenn U03 kurzgeschlossen ist. Zeichne Dir notfalls ein neues Schaltbild, welches nur diese Situation beschreibt.
     
  17. AW: Superposition

    Also dumm stellen tu ich mich nicht .

    Ich hab einfach schwierigkeiten in etechnik.

    I gesamt könnte man doch so berechnen oder?

    Iges = U0/Rges = 10V/ 2,42kohm

    Würde es so gehen?
     
  18. AW: Superposition

    Wenn Du jetzt noch eindeutige Bezeichnungen wählen würdest, wäre es perfekt. Aber ich sehe, was Du meinst. Und das ist richtig.

    Ich würde das so schreiben

    I_{ges,1}=\frac{U_{01}}{R_{ges,1}}

    Wenn Du das nicht machst, kommst Du später möglicherweise durcheinander. Denn immerhin gibt es noch Iges,2, Rges,2 U03, I2,1 und I2,2 sowie den letzlich gesuchten Strom I2.
     
  19. AW: Superposition

    Was mache ich denn als nächstes GVC .

    Die zweite Spannungsquelle kurzschliessen?

    Ich weiss nicht genau was du mit Stromteilerregel meintest.

    Wo muss ich die jetzt genau anwenden und warum?
     
  20. AW: Superposition

    Nein. Sondern Du berechnest jetzt erstmal den Anteil von Iges,1, der durch R2 fließt

    Genau das, was ich im vorigen Satz geschrieben habe. Die Aufgabenstellung verlangt von Dir, dass Du den Strom durch R2 bestimmst. Diesen Strom hast Du im Sinne des Superpositionsprinzips gedanklich in zwei Teile aufgeteilt, einen, der von U01 geliefert wird, und einen, der von U03 geliefert wird. Wir sind gerade dabei, den Anteil infolge U01 zu bestimmen. Wir haben bislang den gesamten von U01 gelieferten Strom. der fließt aber nicht durch R2, sondern teilt sich auf in die Parallelschaltung aus R2 und (R3+R4). Wir wollen nur den Anteil haben, der durch R2 fließt. Den berechnet man aus dem Gesamtstrom mit Hilfe der Stromteilerregel.
     

Diese Seite empfehlen