Summenformel im Excel

Hallo, ich bin am verzweifeln, vielleicht kann mir jemand von euch helfen.

Ich möchte eine Summenformel im Excel berechnen lassen.

z.B. diese:
83ca46d707d4e158a6e6d7d14d5535e9.png


Gemeint ist da hauptsächlich der letzte Teil logischerweise.

Ich möchte halt gern die Grenzen für das k eingeben können und er rechnet einfach...aber leider finde ich im Excel keine passende Funktion :(
 

DrDuemmlich

Mitarbeiter
AW: Summenformel im Excel

Der Link funktioniert bei mir nicht.
Kannst du die Formel mit dem Formeleditor (hier im Forum) schreiben?
 
P

Pattern

Gast
AW: Summenformel im Excel

welches x??

Wenn du nur am Wert interessiert bist und es nicht zwingend in Excel gerechnet werden muss, gib folgendes bei wolframalpha.com ein:

Sum[sin[(2*k - 2)*at]/(2*k - 1), {k, 1, n}]

Dazu solltest du dann a mit deinem Omega und ersetzen und n durch dein n. Wolfram alpha gibt dir dann die Funktion geplottet über die Zeit direkt aus.

Du kannst allerdings auch sofort eine Fourierreihenentwicklung in Wolframalpha machen, dafür ist die Summe ja sicherlich oder?
 
P

Pattern

Gast
AW: Summenformel im Excel

Habe gerade beim Schließen des Fensters gesehen das ich einen Fehler habe, das solltest du eingeben:

Sum[sin[(2*k - 1)*at]/(2*k - 1), {k, 1, n}]

habe in der oberen Formel -2 statt -1 geschrieben.
 
AW: Summenformel im Excel

Dankeschön,

der Tipp ist gut.

x=t

und ich möchte u(t) abbilden im Endeffekt.

Leider muss es im Excel sein, und genau das ist es was mich verzweifeln lässt. Genau so eine Anweisung gibt es leider im Excel nicht!

Leider...
 
P

Pattern

Gast
AW: Summenformel im Excel

Also ich hab ehrlich gesagt überhaupt keine Ahnung von Excel, ich benutze es aber für verschiedene Auswertungen/Fehlerrechnung. Die einzige Formel die ich kenne ist ehrlich gesagt SUMME(), aber ich nutze die Eigenschaft der - ich nenne es mal "Interpolation" von Excel aus, also das die Werte weiter geführt werden wenn Zeilen kopiert/"runter gezogen" werden. Ich denke das lässt sich hier auch ganz gut nutzen, vielleicht lässt sich auch was aus Wolfram alpha übertragen.
 
AW: Summenformel im Excel

Hallo

Also ich kenne zwar nicht jede Funktion von excel (Wer tut das schon?), aber ich schätze, dass du um ein VB-Skript
nicht drumrum kommst.
Eine Excel-Tabelle zu erstellen, die dir den Summenendwert in Abhängigkeit von w,n und t berechnet ist nicht schwer
(siehe angehängte Excel-Tab). Da kannst du ein t,w und halt n (bis n=1900 in dem Beispiel) vorgeben und der
Summenwert wird berechnet. Mehr als n=1900 ging jetzt nicht, weil sonst die *.xls Datei zu groß wird um sie hier hochzuladen.
(Es lebe Office 2010, aber xlsx-dateien kann man hier auch irgendwie nicht hochladen)
Schwierig wirds halt, das ganze für beliebig viele t zu machen damit du ein u(t) bekommst. Daher VB-Skript.
Leider kenn ich mich in der Spreche nicht wirklich gut aus. In Java kein Problem. Vielleicht mal einen Informatiker fragen.

Gruß
 

Anhänge

  • Summe in Excel.xls
    494,5 KB · Aufrufe: 21

Jobs

Jobmail abonieren - keine Jobs mehr verpassen:

Top