Suche Hilfe zu Siemens Logo mit Helligkeitssensor

Hallo,

ich habe eine Siemens Logo 12/24V (0BA6) an diese soll über den Analogeneingang AI1 (I7) ein Berker Helligkeitssensort Typ: 75900053 angeschlossen werden.

Dieser hat folgende Daten: Versorgungsspg.: 24V DC
Ausgang 0-10V DC, (min. 1kOhm Bürde kurzschlussfest)
Messbereich 0-60kLx, linear
Stromaufnahme: ca. 5mA

Bei der Erstellung des Logo-Programms bin ich nun irgendwie an der Parametrierung des analogen Schwellwert gekommen. Welche Daten (u.a. Drain, Offset,.....) muss ich dort eintragen, damit der Sensor richtig von der Logo verarbeitet wird?

Muss ich die 0-10V, prozentual auf die 60kLx umlegen?

Benötige ich noch zusätzlich einen Widerstand?

Auch nach großer Suche hier im Forum und Google bin ich nicht wirklich weiter gekommen...

Um rasche Hilfe wäre ich dankbar!
 
Zuletzt bearbeitet:

derschwarzepeter

Mitarbeiter
AW: Suche Hilfe zu Siemens Logo mit Helligkeitssensor

Hi Anantamati!
An deinen Berker Helligkeitssensors Typ: 75900053 darfst du Lasten größer1kOhm anschließen;
das ist der Analogeingang der LOGO eindeutig.
Einen zusätzlichen Widerstand brauchst du nicht unbedingt,
aber ich würde zur Störunterdrückung und Signalkonditionierung parallel zum LOGO-Eingang
einen 10k und auch einen 100 nF setzen.

So wie ich die Sensordaten verstanden habe, musst du die 0-10V prozentual auf die 60kLx umlegen,
d.h. du erhältst am Sensorausgang 1/6 Volt/kLx bzw. 1 Volt/6kLx.

Im LOGO-Soft findest du ein sehr hilfreiches Hilfe-Programm
und insbesonders die Simulation will ich dir ans Herz legen:
Damit kannst du dann ganz prima ausprobieren, ob die LOGO auch das tut, was du dir von ihr erwartest!
 

Jobs

Jobmail abonieren - keine Jobs mehr verpassen:

Top