Stundenplan und Erfahrungen Techniker Automatisierung und Prozess

Hallo,
Ich habe vor 2 Jahren meine Ausbildung zum Mechatroniker abgeschlossen und überlege ob ich mich zum Techniker Automatisierung Prozess weiterbilden soll.
Hat jemand Erfahrungen damit? Wie sieht der tägliche Stundenplan ungefähr aus?
Ist vielleicht jemand in Kaiserslautern?
Danke im voraus
 
Hallo,

ich bin ebenfalls Mechatroniker. Habe nach ca.4 Jahren nach der Ausbildung mit Teilzeit Automatisierungstechniker angefangen.

Bin jetzt im 3 von 4 Jahren.

Stundenplan ist ca 70% SPS. Bei uns Siemens. Daneben noch Regelungstechnik,Mathematik,Robotik,Qualitätsmanagement, Kommunikationstechniken usw. Die genauen Lerninhalte kannst du dir ergoogln.

Unterricht ist 2x, bzw. 3x in der Woche von 17:15 bis 20:30 oder 21:15. Sobald die Wahlpflichmodule anfangen, auch Samstags. Die gehen ca. 6 Monate.

Anwesenheitspflicht von 75%.

Vorkenntnisse hatte ich absolut keine, hatte durch Zufall Berührung mit dem Thema SPS und fands direkt interessant.
Von den Noten her komme ich sehr gut klar, bis auf Regelungstechnik. Hier fehlen mir trotz meiner Ausbildung deutlich Grundkenntnisse.

Den Rest musst du halt wissen.
- Hast du Spaß generell am Programmieren?
- Hast du Zeit Abends?
- Hast du Zeit und vor allem Motivation zu lernen?

Mein Fazit bis jetzt: Vom Inhalt her nicht extrem schwer, also definitiv machbar. Das schlimme ist tatsächlich durchzuhalten und der Zeitaufwand.
Ich hatte das große Glück noch Papa zu werden, da vergeht die Zeit (leider) gefühlt 18x so schnell wie vorher.


Generell würde ich aber sagen, melde dich an. Gucks dir an. Wenns nicht passt, hörst du halt wieder auf. Wichtig ist, dass du nicht in diesen Brunnen fällst: "Ja, nächstes Jahr wollt ich vielleicht eventuell wenn Ostern und Weihnachten aufeinander fallen und die Sonne scheint usw usw usw, mich weiterbilden". Und wenn du die Leute dann 5 Jahre später triffst, haben sie immer noch nicht angefangen.

MfG
 
Top