Studium nach Techniker - Aber wo?

Dieses Thema im Forum "Hochschulstudium" wurde erstellt von Cembolo, 10 Dez. 2012.

  1. Cembolo

    Hallo zusammen,

    zu mir:
    -28 Jahre jung (m)
    -Technikerabschluss 2009, Maschinentechnik Abendschule
    -zur Zeit als Vertriebssachbearbeiter in einer technisch versierten Abteilung tätig
    -gelernter Industriemechaniker
    -Wohnort Raum Stuttgart.

    zu meiner Frage:
    Ich möchte im kommenden Jahr ein Fernstudium (
    Wirtschaftsingenieurwesen) beginnen. Nur bin ich mir nicht sicher wo. AKAD, HFH oder die TAE (Techn.AkademieEsslingen) stehen im Raum. TAE hat den Vorteil das mehr Präsenztermine vorhanden sind (ca. alle 2 Wochen).

    Wer hat Erfahrungen mit den genannten Schulen mit Bezug den og. Studienrichtungen?
    Gibt es Leute aus dem Raum Stuttgart die berichten können?

    PS: Suchfunktion wurde schon genutzt, aber leider ohne Erfolg...

    Besten Dank im Voraus...
     
  2. TIB02

    AW: Studium nach Techniker - Aber wo?

    Schau mal hier -> http://www.fernstudium-infos.de/forum.php
     
  3. TomBola84

    AW: Studium nach Techniker - Aber wo?

    Hallo Cembolo,

    mir geht es ähnlich, möchte auch gerne ein Fernstudium machen, weiss aber echt nicht wo.
    Ich selbst komme aus Esslingen, hab meinen Techniker 2011 abgeschlossen und arbeite so wie du im Vertrieb.
    Ich hab schon lange mit dem Gedanken gespielt, entweder den Technischen Betriebswirt oder gleich ein Studium zu machen. Es gibt noch (soweit ich weiss) die GARP in Plochingen. Die bieten neben den TBW auch ein Studium an. Dann gibt es noch die Steinbeis Hochschule Berlin, die auch in Stuttgart vertreten sind. Auch hier kann man ein Studium nebenher machen. Oder die FOM (ich glaub in der Stadt-Mitte sind die), und natürlich gibt es noch die Volkshochschule in Stuttgart.

    Ich will mich jetzt demnächst näher mit einer Weiterbildung beschäftigen, denn nach dem Techniker soll nicht schluss sein;-)
     
  4. TomBola84

    AW: Studium nach Techniker - Aber wo?

    Hallo TIB02,

    ich hab schon sehr viele Beiträge von dir gelesen und bin immer wieder sehr beeindruckt von deinem Werdegang.
    Ich drück dir die Daumen bei deinem Master.

    Meine Frage an dich:
    Was waren deine Beweggründe nach dem Techniker noch den TBW zu machen?
    Hat sich der TBW gelohnt - würdest du Ihn empfehlen?
    War es eine gute Weiterbildung - oder empfiehlt es sich gleich ein Studium zu machen?
    Was hat sich alles bei dir beruflich verändert durch die Weiterbildungen?
    Ich glaub du bist an der WBH (hab des glaube ich mal gelesen in einem Forum:) ) - würdest du diese Einrichtung weiterempfehlen?

    Gruß
     
  5. TIB02

    AW: Studium nach Techniker - Aber wo?


    Mein Tipp lass die Finger vom TBW und mach gleich was vernüftiges (Studium). Die IHK lobt ihren TBW zwar als super toll usw. ist er aber nicht, er ist in der Industrie nicht mal richtig bekannt. Wenn es nur um das Wissen geht passt der TBW aber als verbesserung der Beruflichenlaufbahn eher nicht.
    Bei mir hat sich vieles geändert und ändert sich noch .. ohne Studium hätte ich den nächsten Step nicht mehr machen können.
    Ja ich kann die WBH empfehlen, sonst würde ich dort nicht auch noch den Master machen ;)
     
  6. nameless79

    AW: Studium nach Techniker - Aber wo?

    Das würde mich auch interessieren, da ich aus der gleichen Richtung kommen und mit dem gleichen Gedanken spiele und auch diese Hochschule schon im Auge hatte...wollte mich über die Weihnachtsfeiertage damit näher befassen...wenn du weitere Infos hast lass es mich bitte wissen.

    Gruß
    nameless
     
  7. nameless79

    AW: Studium nach Techniker - Aber wo?

    Hallo TIB02,

    danke dass du das mit dem TBW auch nochmal bestätigst, weil diese Vermutung hatte ich auch, denn ein Kumpel hat es gemacht und es hat sich nicht wirklich auf seine beruflichen Laufbahn verbessert...

    Gruß
    nameless
     
  8. TIB02

    AW: Studium nach Techniker - Aber wo?

    Welche Info´s meinst/brauchst du ?
     
  9. nameless79

    AW: Studium nach Techniker - Aber wo?

    Ach es galt ursprünglich dem Threaderöffner aber du kannst mir bestimmt was über die WBH sagen...

    - Hast du da auch dein Bachelor gemacht?

    - Wo liegt die WBH? (bin grad net aktuell mit Info´s)

    - Wie oft sind dort die Präsenzphasen?


    Vielen Dank!
     
  10. TIB02

    AW: Studium nach Techniker - Aber wo?


    Ich habe es in Fett in deine Frage geschrieben
     
  11. TomBola84

    AW: Studium nach Techniker - Aber wo?

    @TIB02

    Warum hast du dich für die WBH entschieden?, waren es eventuelle negative Erfahrungen mit anderen Bildungsträgern?
    Wirst du von deinem Arbeitgeber unterstützt oder finanzierst du dir alles selbst?
    Wie weit haben sich deine bisherigen Weiterbildungen gelohnt?, in Bezug auf, - Verantwortung, eventuell auch neuer Arbeitgeber?, Ist deiner Meinung nach auch der Bachelor gleichwertig mit dem Diplom oder was war der Grund noch jetzt den Master zu machen?
     
  12. TIB02

    AW: Studium nach Techniker - Aber wo?

    1, Weil Sie am längsten auf den Markt ist
    2, Weil Sie fast keine Präsenzphasen hat ( das war der wichtigeste Punkt für mich)
    3, Weil mich das Konzept überzeugt hat

    Gleicher Arbeitgeber , neue Postion. Es gibt ausser in einigen Köpfen keinen Unterschied vom Bachelor zum Diplom FH
    Den Master mache ich in einer anderen Richtung-> Management, der Bachelor war ein Ing. breitere Bildung besser Chancen.
     
  13. evrtobi

    AW: Studium nach Techniker - Aber wo?

    Ich kann aus meiner persönlichen Erfahrung auch die HFH empfehlen.

    Viele regionale Studienzentren (SZ), an den man jeweils die Präsenzphasen besuchen und die Prüfungen / Klausuren schreiben kann - unabhängig davon, welches SZ das Heimat-SZ ist.
    Mir war wichtig, dass es KEINE Pflichtpräsenzen gibt, da sich dies mit meinem Job nicht immer hätte vereinbaren lassen.
    Die Prüfungstermine weiß man immer ein Jahr im voraus und bei Präsenzveranstaltungen gab es immer wieder auch mal die Möglichkeit, diese in einem anderen Studiengang zu besuchen, wenn die Themen verwandt waren.

    Als Kritikpunkt fällt mir ein, dass es pro Modul nur 2x jährlich die Möglichkeit gibt, die Prüfung zu schreiben.
    Wobei dies aktuell in Änderung ist und auf einmal pro Quartal ausgeweitet wird.
    Ich habe mich die ersten 6 Semester stark an den Plan der HFH gehalten, und die Prüfungen usw. auch im entsprechenden Regelsemester geschrieben. Im letzten Jahr hab ich es etwas "schleifen" lassen :D

    Je nachdem wo du deinen Techniker gemacht hast, kann eine evtl. Kooperation auch im Sinne der Anrechenbarkeit nützlich sein. Mir wurden als E-Techniker beim Wirtschaftsingenieur die Modul Elektrotechnik und Automatisierungstechnik anerkannt. Beides sind für nicht Elektroniker sicher schwere Module, da aber gerade Automatisierungstechnik mein täglich Brot war, wäre es weder vom Anspruch noch Umfang eine Hürde gewesen. Ich hab mich hauptsächlich über die gewonnene Zeit gefreut, zwei freie Prüfungssamstag und etliche Stunden in den Vorbereitung gespart
     
  14. TomBola84

    AW: Studium nach Techniker - Aber wo?

    @nameless 79

    Für welchen Studiengang interessierst du dich?
    Kennst du noch andere Weiterbildungs-Anbieter?, eventuell auch in der Region Stuttgart?

    Ich war mal auf den Internet-Seiten von der WBH und HFH, sind sehr interessant.
     
  15. nameless79

    AW: Studium nach Techniker - Aber wo?

    Hallo TomBola,

    ich interessiere mich entweder für Wirtschaftsingeniurwissenschaft oder für den Elektroingenieur.

    Bisher habe ich WBH, AKAD und TAE als Optionen angesehen, hab mich aber noch nicht im Detail mit befasst...das will ich über die Weihnachtsfeiertage machen.

    Gruß
    nameless
     
  16. TIB02

    AW: Studium nach Techniker - Aber wo?

    Mein Tipp , anrufen und beraten lassen.
     
    TIB02 gefällt das.
  17. nameless79

    AW: Studium nach Techniker - Aber wo?

    Das habe ich schlussendlich auch vor gehabt, wollte mir aber erst selber ein Bild machen...gehe da ungern unvorbereitet rein :)
     
  18. TIB02

    AW: Studium nach Techniker - Aber wo?

    War nur ein Tipp aus Erfahrung, das Gespräch hat bei mir in 30 Minuten mehr Info gebracht als tagelang lesen ;)
     
    TIB02 gefällt das.
  19. Folivora

    AW: Studium nach Techniker - Aber wo?

    Hey!
    Vielleicht passt meine Frage in diese Runde:
    Bin mir bereits ziemlich sicher, dass ich, nachdem der Techniker in Maschinentech. durch ist, Luft- u. Raumfahrt and einer FH studiren will. Das ganze natürlich Vollzeit, geht ja nich anders ;)
    Da ich mit dem grundständigen Studium, also eigentlich bei Null, anfangen müsste, möchte ich hier mal fragen, ob jn. von euch schon mal verlässlich gehört/ oder selbst erlebt hat, dass einiges von den Grundlagen, CPs o.Ä. anerkannt wurde, was somit die Studienzeit bis zur Bachelorthesis verkürzt?
    Hatte deswegen auch schon mit Studenten z.B. von der FH Aachen gesprochen. Die waren sich nicht sicher, und meinten, das sollte man wärend des Studiums mit den Profs klären - wäre aber toll, schonmal eine Ahnung zu haben, und den Leuten nich evtl gleich am Anfang auf den Schlips zu treten.
    Freu mich über hilfreiches Feedback!
     
  20. NoMansLand

    NoMansLand Gast

    AW: Studium nach Techniker - Aber wo?

    Normalerweise wird nichts anerkannt. Gerade die Grundlagen (= Mathe, Mathe, Mathe und nochmals Mathe) ist beim Techniker quasi nicht vorhanden (oder zumindest nicht mehr als beim Abiturienten, und der bekommt auch nichts erlassen). Wenn du dich bei der ein oder anderen Fachvorlesung leichter tust, kannst du dir dort natürlich Zeit sparen und du kannst sicherlich auch Klausuren vorziehen, wenn du dir ganz sicher bist. Aber die Erfahrung zeigt eher, dass der "Vorsprung" nie so groß ist, wie es sich die Techniker gerne vorstellen. Der einzige Vorteil ist, dass sie vielleicht mehr Zusammenhänge aus der Praxis erfassen und vielleicht so am Ende etwas mehr hängen bleibt. Aber das macht den Stoff kein bisschen leichter.
     

Diese Seite empfehlen