Strom berechnen

Dieses Thema im Forum "Elektrotechnik" wurde erstellt von gkmerg, 19 Jan. 2013.

  1. Hallo,

    ich soll den Strom siehe Bild berechnen. Brückenschaltung.jpg

    Frage ist die Schaltung auf der rechten Seite die selbe wie auf der linken ?


    Gegeben:

    R0=15 ohm

    R1=30 ohm

    R2=10 ohm

    R3=10 ohm

    R4=30 ohm

    U0=120V
     
  2. AW: Strom berechnen

    Ja.
    Zur Berechnung des Gesamtstromes und der Ströme in den Widerständen kann man die Schaltung rechts verwenden.

    Später muss man dann wider zurück zur ursprünglichen Schaltung um den verlangten Querstrom I zu berechnen.
     
  3. AW: Strom berechnen

    Habe jetzt erstmal die Spannung UR3 und den Gesamtstrom berechnet:

    I_{ges}=\frac{U0}{R_{ges}}=\frac{120V}{30ohm}=4A


    U_{R_0}=R_0*I{ges}=15ohm*4A=60V


    Dann habe ich versucht die Spannung UR3 zu berechnen :

     U_{R1234}=U_0-U{R_0}=120V-60V=60V

    U_{R3}=\frac{R3}{R3+R4}*U_{R1234}=\frac{10ohm}{10ohm+30ohm}*60V=15V

    In der Lösung steht U=30V
     
  4. AW: Strom berechnen

    Vielleicht liegt das daran, dass Du den Gesamtwiderstand falsch berechnet hast.

    Aber wozu brauchst du denn UR3 überhaupt? Wenn Du den Gesamtwiderstand hast, brauchst du nur den Gesamtstrom auszurechnen und teilst den dann per Stromteilerregel jeweils auf die beiden Zeige auf. Der gesuchte Strom I ergibt sich dann per Knotenpunktsatz zu

    I=I_2-I_1

    oder auch (wegen der Symmetrie I1=I4 und I2=I3)

    I=I_3-I_4
     
  5. AW: Strom berechnen

    Ich habe R1//R3 =7,5ohm und R2//R4=7,5 ohm

    Dann habe ich alles addiert: 7,5+7,5+15=30ohm
     
  6. AW: Strom berechnen

    Guten Abend,
    ich habe deine Aufgabe gerade mal durchgerechnet und bin auch folgende Werte gekommen:
    Querstrom I = 2A, Spannung an Widerstand R3 = 30V

    Ich weiß jetzt nicht ob du schon Verfahren zur Netzwerkanalye kennen gelernt hast, aber mit dem klassischen Maschenstromverfahren geht diese Aufgabe hier in 3 Minuten.
    Du hast 3 Maschen, stellst die Gleichungen auf und schreibst sie in eine Matrix, dann benutzt du den Taschenrechner (da wir natürlich faul sind:) ) und bekommst deine 3 Maschen-Störme raus. Maschen-Strom 2 - Maschen-Strom 3 = dein gesuchter Strom.
    Danach diesen Strom mal R3 = U an Widerstand 3.
    Wenn du willst kann ich dir das ganze normal ausführlich erklären.
     
  7. AW: Strom berechnen

    http://img.techniker-forum.de/mimet...-R2\ \ 0 \ (R2+R4) \end{matrix} \right]http://img.techniker-forum.de/mimet...x} I_a \\ I_b \\ I_c & \end{matrix} \right]



    so würde deine Widerstands-Matrix für diese Schaltung aussehen.

    Der Taschenrechner liefert dir bequem die Werte für I_a, I_b, I_c.
    (Alternativ auch per Hand, Stichwort: Gaußsche Eliminationsverfahren, auch ganz einfach)

    So wie ich meine Maschenumläufe gewählt habe, muss ich nun rechnen
    I_b - I_c = I

    U_R3 = R3 * I

    jetzt sollte nichts mehr schief gehn :)
    wenn doch, einfach Fragen.
     
    #7 Voodoo597, 19 Jan. 2013
    Zuletzt bearbeitet: 19 Jan. 2013
  8. AW: Strom berechnen

    Rges = R0 + R1||R3 + R2||R4

    Rges = 30 Ohm


    I0 = U0/Rges = 4A


    U3 = I0*7,5Ohm = 30V

    I3 = U3/R3 = 3A


    U4 = I0*7,5Ohm = 30V

    I4 = U4/R4 = 1A


    Strom am Knoten R3, R4

    I3-I-I4 = 0

    I = I3-I4

    I = 2A
    -------
     
  9. AW: Strom berechnen

    Danke euch allen :)
     

Diese Seite empfehlen