ströme und spannungen gleichzeitig messen - Warum?

Hallo,
bei einem Grundlagenlabor-Versuch in der Elektrotechnik geht es um einen einfachen Gleichstrom aufbau.

Nun stand in einer Aufgabenstellung:

"Bei den Messungen ist es sinvoll, alle Ströme bzw. alle Spannungen gleichzeitig zu messen und nicht nacheinander. Warum?

Wisst ihr Antworten darauf?

Gruß Toni
 
AW: ströme und spannungen gleichzeitig messen - Warum?

Weil die Messung den Rest der Schaltung beeinflusst.

Hinweis: Innenwiderstand Messgerät
 
AW: ströme und spannungen gleichzeitig messen - Warum?

dann bräuchte ich theoretisch ja mehrere messgeräte, welche dann wieder die schaltung beeinflussen ?
 
AW: ströme und spannungen gleichzeitig messen - Warum?

dann bräuchte ich theoretisch ja mehrere messgeräte

Das ist unumstösslicher Fakt, wenn man mehrere Werte gleichzeitig messen möchte.

Die Beeinflussung lässt sich rausrechnen - besser eben wenn man alles was man sehen will zugleich hat, als nacheinander.

Die nächste Übung wird sein, stromrichtig bzw. spannungsrichtig zu messen. Da kannst du ja mal als Gedankenexperiment nacheinander messen und vergleichen.
 
AW: ströme und spannungen gleichzeitig messen - Warum?

Ok, dann also erst alle Ströme mit mehreren Messgeräten (gleiche Geräte) messen und dann den Fehler, welcher durch den Innenwiderstand des Messgerätes entsteht herausrechnen. Anschließend mit allen Spannungen genauso. Stromrichtiges und Spannungsrichtiges messen nur beachten, wenn Amperemeter und Voltmeter gleichzeitig im Einsatz sind.
Habe ich das so richtig verstanden?

Gruß Toni
 
AW: ströme und spannungen gleichzeitig messen - Warum?

Man muss nicht erst alle Ströme und dann alle Spannungen messen - und das auch noch mit baugleichen Geräten. Das ist Käse. Man misst das was man braucht und eben mit geeignetem Gerät. Die historischen Analogen haben allein durch Umschaltung des Messbereiches schon ihren Innenwiderstand verändert - wäre ja kaum sinnvoll, alle in einem Netzwerk auftretenden Grössen mit dem gleichen Messbereich zu messen, oder ?!

Man muss auch nicht Armeebestände von Messgeräten auffahren, um irgendwas zu messen - es wäre nur gut zu wissen, dass bei "nacheinander" andere Werte kommen (können, nicht müssen), als bei gleichzeitig.

Aber das hängt alles sehr vom konkreten Versuchsaufbau ab.

Beispiele wären mal nicht schlecht.
 
AW: ströme und spannungen gleichzeitig messen - Warum?

Okay dann denke hab ich das soweit verstanden. Mir ging es ja in erster Linie um den Punkt, warum es sinvoll ist mehrere zu nehmen und nicht einfach nach der Reihe.

Im Anhang ein Beispiel.

Danke schonmal für die vielen Antworten :)

Gruß Toni
 

Anhänge

  • gleichstromnetzwerke.JPG
    gleichstromnetzwerke.JPG
    11,3 KB · Aufrufe: 15

Jobs

Jobmail abonieren - keine Jobs mehr verpassen:

Top