Störungen beim Kabelfernsehen

Hallo zusammen!
Bei uns zuhause kommt es seit einiger Zeit immer abends ab ca. 19 Uhr zu extremen Störungen beim Kabelfernsehen. Es betrifft alle Fernseher im Haus (Einfamilienhaus, 4 TV-Geräte). Mal ist der Ton weg, dann das Bild, dann beides. Das Bild verzerrt sich dabei und manchmal kommt es auch zu grünen Linien im Bild. Es geht dann den ganzen Abend so und betrifft auch alle Sender.
Vormittags und nachmittags laufen alle Geräte ohne Probleme!
Es sind nie alle 4 Geräte zur selben Zeit eingeschaltet, sondern maximal 3.
Es wurden alle Kabel vor drei Jahren erneuert.

Wo könnte hier das Problem liegen?

Noch zur Info: Vor ein paar Jahren wurde das Kabelfernsehen von einem anderen Elektrik-Unternehmen übernommen und seither gibt es immer wieder Probleme, auch bei anderen Kunden.
 
Die angegebene Uhrzeit läßt die Vermutung zu, dass die Leitungen schlicht überlastet sind. Das liegt vielleicht nicht an der neuen Firma, vilelmehr an der zunehmenden Anzahl von Kabelkunden. Außerdem könnte der zunehmende Bedarf an IP-Verbindungen eine Rolle spielen, da sie oft auch über die ehemals nur dem Kabelfernsehen gewidmeten Leitungen laufen.
Beim Satellitenfernsehen können fast beliebig viele Empfänger angeschlossen werden; dafür kommen ähnliche Störungen bei Gewitter.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hast du dich mal in der Nachbarschaft umgehört, ob das auch so ist? Was hat sich geändert und ist zeitlich mit dem Auftreten der Störungen in Übereinstimmung zu bringen? Heizperiodenbeginn, Start Nachtspeichergeräte, neu angeschaffte Geräte und so weiter!
 
Die angegebene Uhrzeit läßt die Vermutung zu, dass die Leitungen schlicht überlastet sind. Das liegt vielleicht nicht an der neuen Firma, vilelmehr an der zunehmenden Anzahl von Kabelkunden. Außerdem könnte der zunehmende Bedarf an IP-Verbindungen eine Rolle spielen, da sie oft auch über die ehemals nur dem Kabelfernsehen gewidmeten Leitungen laufen.
Beim Satellitenfernsehen können fast beliebig viele Empfänger angeschlossen werden; dafür kommen ähnliche Störungen bei Gewitter.

Vielen Dank! Könnte ich mir gut vorstellen, dass es an der Überlastung liegt. Vielleicht wäre ein Wechsel zu Satellit wirklich eine Überlegung wert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hast du dich mal in der Nachbarschaft umgehört, ob das auch so ist? Was hat sich geändert und ist zeitlich mit dem Auftreten der Störungen in Übereinstimmung zu bringen? Heizperiodenbeginn, Start Nachtspeichergeräte, neu angeschaffte Geräte und so weiter!
Danke für deine Antwort! Ja, bei den Nachbarn gibt es auch immer wieder Probleme. Und beim Großteil wurde im Haus schon neue Kabel etc verlegt, da diese anscheinend nicht mehr auf dem neuesten Stand der Technik waren (so wie auch bei uns damals).
Die Probleme treten halt immer wieder auf und legen sich nach einiger Zeit wieder. Mir wäre noch kein Zusammenhang aufgefallen, außer der Uhrzeit und es scheinen öfter die privaten Sender betroffen zu sein, als die öffentlich-rechtlichen. Ein neuer Fernseher wurde vor ein paar Monaten angeschafft, die Störungen treten aber erst seit ca 3 Wochen auf.
 
Probleme auf einigen Frequenzbereichen des DVB-C Netzes hatte ich auch schon, ein Mal war es ein defekter BK-Verstärker (der wollte in Richtung hohe Frequenzen kein unverzerrtes Signal mehr liefern), das Andere Mal konnte ich es nicht genau definieren. Es zeigte sich lediglich (auch mit einem Antennenmessgerät nachweisbar), dass alle Programme innerhalb bestimmter Frequenzraster mit zwar ausreichendem Signal, aber schlechter Qualität reinkamen.
Das trat verstärkt in den Abendstunden ab ca. 20 Uhr auf. Momentan ist wieder "Ruhe" (Baden-Württemberg, ehemals KabelBW/Unitymedia)
 
Top