Stern Dreieck Umwandlung

Hallo zsm,

ich habe eine kurze Frage zu der ich aber keine antwort finde dich ich verstehe ^^

Und zwar geht es um die Gesetzmäßigkeiten in der Umwandlung von Widerständen in Gleichstromnetzwerken von Stern in Dreieck und umgekehrt.

Und zwar will ich ich ein einfache Dreiecksschaltung in der alle 3 Widerstände R12; R31 ; R23 = 100 Ohm sind in eine Sternschaltung umwandeln und würde gerne wissen welchen Wert die Widerstände R1,R2,R3 in der Sternschaltung nun haben.
Gibt es da eine Faustregel ?

Vielen Dank vorab

LG
 
Sind die Widerstände 100 Ohm, oder das Messergebnis?
Ist das Messergebnis in der Dreieckschaltung 100Ohm, dann hat jeder Widerstand einen Wert von 150 Ohm und das Messergebnis in der Sternschaltung wird 300 Ohm betragen!
Sind die Widerstände 100 Ohm, dann wird das Messergebnis 2/3 des Widerstandswertes sein und das Messergebnis in der Sternschaltung 200 Ohm.

Ansonsten ist das hier gut dargestellt!

https://de.wikipedia.org/wiki/Stern-Dreieck-Transformation

Kannst ja die Werte mal einsetzen! Angewendet wird die Transformation bei unterschiedlichen Widerständen, bei gleichen Widerständen geht das im Kopf!
 
Vielen Dank!
diese Frage ist eine Aufgabe aus einer alten Klausur und ich wollte dazu nur was allgemeingültiges aufschreiben.

Gruss
 
Und zwar will ich ich ein einfache Dreiecksschaltung in der alle 3 Widerstände R12; R31 ; R23 = 100 Ohm sind in eine Sternschaltung umwandeln und würde gerne wissen welchen Wert die Widerstände R1,R2,R3 in der Sternschaltung nun haben.
Gibt es da eine Faustregel ?

Rdreieck = 3*Rstern

In deinem Fall wäre
Rstern = Rdreieck/3
Rstern = 33,33Ohm
 
Top