Stellungsnahme des DGB zum State certified Engineer

Dieses Thema im Forum "News" wurde erstellt von Thomas, 12 Aug. 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Heute Nachmittag erreichte mich eine Stellungsnahme des DGB (Deutscher Gewerkschafts Bund) zum Thema "State Certified Engineer".

    Ein paar interessante Details:

    1. Das "Zertifikat" ist nichtssagend. Bezeichnungen wie "ingeneurmäßige Ausbildung" sind weder geschützt, noch mit bestimmten Qualifikationen oder Berechtigungen verbunden.
    -----
    2. Offenbar ist das "Zertifikat" darauf angelegt, den Eindruck einer Hochwertigen Urkunde zu erwecken.

    Das gesamte Fax gibt es als PDF-Anhang zu diesem Beitrag.

    Thomas
     

    Anhänge:

    • DGB.pdf
      Dateigröße:
      107,5 KB
      Aufrufe:
      887
    • KMK.jpg
      KMK.jpg
      Dateigröße:
      56,6 KB
      Aufrufe:
      637
    #1 Thomas, 12 Aug. 2005
    Zuletzt bearbeitet: 9 Okt. 2005
  2. Stellungnahme der Kultusministerkonferez

    Sehr geehrter Herr Schühly,

    das Sekretariat der Kultusministerkonferenz gibt in unregelmäßigen Abständen im Rahmen des europäischen Informationssystems EURIDYCE Beschreibungen des deutschen Bildungswesens heraus. Diese Darstellungen werden auch in englischer Sprache veröffentlicht. In einer dieser Fassungen ist vor einigen Jahren der Begriff "Staatlich geprüfter Techniker" mit dem oben angegeben Wortlaut übersetzt worden. Diese Übersetzung hat keinerlei rechtliche Wirkung. Sie bedeutet auch nicht eine Empfehlung der Kultusministerkonferenz und stellt keine offizielle Berufsbezeichnung dar. Insofern gab es auch keine Grundlage für die von Ihnen angeführten Verfahren.

    Zu keinem Zeitpunkt ist mit der Beschreibung des Bildungswesens die Absicht verbunden worden, neue internationale Berufs- und Abschlussbezeichnungen von Bildungsgängen zu schaffen, dies kann nicht Gegenstand eines Berichtes sein. In der Darstellung sind auch andere Abschlussbezeichnungen natürlich übersetzt worden, ohne dass damit eine Grundlage für die Verwendung als offizielle Bezeichnung verbunden wird. Dies gilt selbstverständlich auch für alle Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, deren Darstellungen über das jeweiligen Bildungswesen in andere Sprachen der Gemeinschaft übersetzt werden.

    Von anderer Seite sind wir bereits auf den Vorgang hingewiesen worden. Ich habe darauf unsere Rechtsabteilung um Prüfung gebeten. Nach Auskunft unserer Rechtsabteilung ist eine Untersagung durch die Kultusministerkonferenz nicht möglich, da in der Darstelung nicht auf die KMK bezug genommen wird. Rechtsansprüche auf Unterlassung aus unlauterem Wettbewerb scheiden für die KMK ebenfalls aus, da die Kultusministerkonferenz hierüber mit dem BVT nicht im Wettbewerb steht.
     
    #2 Thomas, 12 Aug. 2005
    Zuletzt bearbeitet: 13 Aug. 2005
  3. Zum Verständnis

    Hallo !

    zum Verständniss der Stellungnahmen der KMK u. DGB unser Schreiben an diese ... ( Auszug !!!! )


    --------


    Kultusministerkonferenz
    Herrn .....
    Postfach 2240

    53013 Bonn


    State-certified engineer, BVT


    Sehr geehrter Herr .....,

    der BVT bietet für 50 Euro ein „State-certified engineer“ Zertifikat in Deutsch / Englischer Sprache an.

    Zu diesem Thema hatte ich in den vergangenen Tagen ein Telefonat mit Herrn ..... , Kultusministerium Baden – Württemberg. Wenn ich Herrn .... richtig verstanden habe, handelt es sich bei den Begriff „State-certified engineer“ um eine Übersetzung der KMK in einen Bericht für staatlich geprüfte Techniker!

    Mich würde nun interessieren, wie diese Wortschöpfung zustande gekommen ist und ob es der Tatsache entspricht, dass es sich hierbei um eine KMK Übersetzung handelt?

    Wurden hier Technikerverbände z.B. der BVT beteiligt oder gehört? Stimmte der BVT dieser Übersetzung zu oder stammt sie letztlich sogar vom BVT?

    Wenn es eine Anhörung zu diesem Thema gab, würde mich interessieren wann diese war und warum der VDT nicht gehört wurde?

    Es wäre auch interessant zu Wissen, was das Zertifikat eigentlich Wert ist? Hat der BVT für dieses Zertifikat eine staatliche Anerkennung vergleichbar mit den Kammern oder den Privatschulen beantragt, sodas dieses Zertifikat rechtlich anerkannt ist?

    Muß dieses Zertifikat evtl. durch die Deutschen Behörden oder durch das Ausland aberkannt werden?

    Vor einigen Tagen erhielten wir folgende Mail :
    -----

    Sven .....
    22307 Hamburg

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich habe dieses Jahr an der Fachschule ....... in Hamburg meinen
    staatlich geprüften Techniker absolviert.

    Da ich mich auch im Ausland bewerben möchte wollte ich fragen, ob es hier
    für eine Urkunde auf Englisch gibt, was in dieser Urkunde (Zertifikat) steht
    und was sie kostet?

    Ich bin seit zwei Jahren Mitglied des Vereins und der Abteilungsleiter
    der Fachschule hat mich auf diese Möglichkeit aufmerksam gemacht.

    Über eine positive Nachricht würde ich mich freuen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Sven .....
    -----
    Wäre es nicht für den staatlich geprüften Techniker / Gestalter und Betriebswirt das sinnvollste, wenn die Schulen ein zweisprachiges Zeugnis herausgeben? Dieses könnte entweder als Extrablatt oder auf der Rückseite des regulären Zeugnisses herausgegeben werden.

    Wir fordern hiermit die KMK auf, sich der Sache anzunehmen und einen Beschluß im Ausschuss zu fassen, indem es den Schulen ermöglicht wird ein 2 sprachiges Zeugnis ausstellen zu dürfen.


    Mit freundlichen Grüßen

    Peter Schühly
     
    #3 Peter.Schühly, 13 Aug. 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13 Aug. 2005
  4. Hi Vespacracker,

    mag sein, daß Jens in dem besagten Thread etwas hart reagiert hat. Nimms bitte nicht persönlich :trösten: . Wir hatten in letzter Zeit mehrere Chaoten im Board. Dadurch kann es sein, das Jens vielleicht noch ein bisschen gereizt war.

    Thomas
     
  5. Servus,

    so was ähnliches hab ich mir auch gedacht. O.K. Schwamm drüber :D !

    Gruß Daniel
     
  6. State Certified Engineer direkt von der Schule !

    Also Techniker aus Weilburg haben ein internes "Schriftstück: State Certified Engineer" direkt bei der Zeugnisausgabe erhalten.


    Ich weiß hier echt nicht so genau wo das Problem liegt!
    Das kann doch wohl jede Technikerschule/Technikakademie etc. mit kleinem Aufwand bewältigen.

    Vielleicht gehört das hier nicht rein, jedoch wünschte ich mir eine eindeutige Regelung wie beim EuReTa Ing. :cool:
    Egal wie das DING auch immer heißt. Eine Zuordnung muß her.

    Versteh sowieso nicht das man uns als "State Certified Engineer" einen internationalen Vergleich untersagt. Ing bleibt Ing und Techniker nunmal Techniker. Ob der staatl. gepr. Techniker im Ausland nun State Certified Engineer oder Ing. EuReta heißt, ist mir vollkommen schnuppe. Hauptsache die Arbeitgeber können mal irgendwann was mit einer solchen Bezeichnung anfangen.

    Sorry, aber das mußte mal raus.

    Hoffe es springt jetzt keiner an den Hals :(


    gruß

    pazifist
    _________________________________
    staatl. gepr. Techniker
    der Medien- und Informationssystemtechnik
     
  7. hi,

    der eureta - ing ist der für uns staatlich geprüfte techniker
    genauso wertloser quatsch !

    der unterschied ist wenn die technikerschule euch ein zeugnis ausstellt
    oder eine urkunde dann hat das einen gewissen wert u. eine gewisse anerkennung da hier das siegel einer behörde drunter ist u. das gibt es
    bei Herrn Hill, OStD kosten los u. nicht um sonst !!

    ich kan nur hoffen das andere technikerschulen dem beispiel entlich folgen das das hier aufhört!!

    gruß nach weilburg peter


    zum thema eureta - ing schau mal unter

    www.vdt-portal.de > info > euro ing !! :winke:
     
    #8 Peter.Schühly, 30 Aug. 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30 Aug. 2005
  8. Die Bríefe die auf der Seite ausgestellt sind, sind ja nicht wirklich neu!
    Also einen 3 Jahre alten Brief muss man ja eigentlich nicht mehr auf seiner Seite anzeigen.
     
  9. hi,

    offenbar gibt es aber immer noch leute die den inhalt nicht kennen oder
    wie erklärst du dir dann hier postings zum thema eureta ?

    oder was ich wohl nicht annehme das einige den inhalt nicht verstanden haben !

    das interesante an eureta ist doch der begriff hat sich seit jahren bei den kollegen ein geprät wie irgend ein song aus der werbung der vor 30 jahren
    geschrieben wurde u. heute in einem ganz anderen zusammen hang erkannt wird.

    du wirst sehen das es in 10 jahren noch kollegen geben wird die zu dem thema anfragen oder hier posten werden. ich hatte vor ein paar tagen einen anruf eines kollegen bekommen der bis dato nicht wußte das die handwerksordnung novelliert wurde. der mann hat uns im netz gefunden u. angerufen u. sich bei mir infomiert.

    wir reden in dt. über ca. 800.000 techniker / gestalter u.s.w. über einige hundert schulen glaubst das alles was vom vdt an die schulen als top news geht in die klassen zimmer kommt ?

    hier im forum gibt es um die 8000 juser glaubst du das alle 8000 top infomiert sind .. sorry ich nicht weil das merke ich täglich an den anfragen die bei uns ein gehn.

    wobei ich möchte jetzten hier keinen angreifen es gibt kollegen die hier mal waren fertig mit der ausbildung sind u. nicht mehr rein schauen unsere hp oder mail adi kennen und sich einfach bei fragen direkt an uns wenden. das ist auch ok.

    und ich glaube das ich für meinen teil die debatte zu dem thema abschließen kann. das schreiben der kmk u. des dgbs ist deutlichgenug dazu braucht man nichts sagen b.z.w. ich werde diese auch nicht öffentlich kommentieren.

    gegeben falls werde ich mit dem dgb reden ob man auf eure fragen im forum ein geht.

    gruß peter
     
  10. Was für eine Alternative

    @C-3PO

    hi,

    die Ausgabe direkt an den Schulen ist doch wohl machbar. Da geb ich dir recht.
    Da hat Weilburg den meisten Schulen doch was voraus.

    Kurz zum Thema EuReta Ing. .
    Ich bevorzuge diesen "Titel" nicht, ich wollte nur darauf ansprechen das eine eindeutige Zuordnung
    ohne großes Behörden bla bla ... oder ... aber ich bin doch dafür zuständig :rolleyes: endlich einmal durchgesetzt wird (am allerbesten international, wie bei der EuReta). Darum geht es mir jedenfalls !
    Wie schon geschrieben, wie das "Ding" dann heißt ist mir persönlich egal.

    Das muß dann aber von einer breiten Masse angenommen werden ;)


    gruß

    pazifist
    _________________________________
    staatl. gepr. Techniker
    der Medien- und Informationssystemtechnik
     
  11. hi,

    es muß ein titel / berufsbezeichnug her die dem entspricht was wir sind und diese muß geschützt werden.

    in den zeugnissen müssen hierzu erlauterungen zu mindest in englisch stehen
    das ein arbeitgebe im ausland weiß was ein staatlich geprüfter techniker ist !

    gruß peter
     
  12. Hi,

    bei uns wird wohl sowas wie

    engineer of chemistry

    stehen.
    Aussage des lehrers, angeblich sind die auch grade dabei des amtlich zu machen.
    genaueres werd ich euch dann in 4 jahren mitteilen können, hoff ich doch:)
     
  13. hi,

    ist mir neu ! würde ich ins reich der legenden packen ..

    frage auf welche schule gehst du ?

    gruß peter
     
  14. Europäische Anerkennung

    Spekulationen hefen nicht viel weiter.

    Ich habe ein konkretes Problem: Es besteht für mich die Möglichkeit in Irland eine guten und herausforderungsvollen Job bei einem Ingenieurbüro zu bekommen. Als Tiefbautechniker bin ich in Deutschland grundsätzlich bauvorlageberechtigt.
    Die Frage ist, ob diese Berechtigung auf Irland übertragbar ist.
    Ich habe schon fast alle Stellen dazu befragt (ohne Ergebnis) und befinde mich nun auf der Ebene von Bundesministerien.
    Hat jemand von euch Erfahrungen mit dieser Frage ??
     
  15. Der Geschäftsführer vom schweizer Technikerverband SVTS (www.svts.ch), Herr Urs Gassmann mailte mir, dass der deutsche staatlich geprüfte Techniker dem schweizer Diplom Techniker (HF) entsprechen würde!:cool:
     
    JohnLocke gefällt das.
  16. hr. maus,

    ich würde hier nicht so viel blödsinn zum thema schweizer dipl.- techniker schreiben.

    denn es ist immer noch so das man in der schweiz seinen techniker in
    4 sem. macht

    danch in den folgenden 2 - 3 sem. kann man den dipl. - techniker
    dranhängen.

    http://www.ibz.ch/pdf/techniker/HF_Maschinenbau.pdf

    gruß peter
     
  17. Lese die Unterrichtszeiten !

    Die 7 Semester werden am Samstagvormittag, 1x montl. am Freitagabend und 3-4 mal/Semester auch an Samstagnachmittag abgehalten!:LOL:

    Bei uns sind in den 8 Abendsemester wesentlich mehr Unterrichtsstunden drin! :cool:
     
    JohnLocke gefällt das.
  18. Dann würde mich mal der Sinn deiner Postings hier interessieren. Das was den Schweizer Techniker betrifft bringt weder die Anerkennung des Deutschen Technikers weiter noch bringt es diese Diskussion hier weiter.

    Du solltest dir vielleicht mal deine eigene Signatur zu Herzen nehmen und etwas genauer abwägen was es sich lohnt zu posten und was nicht. Für so einen gebildeten Menschen dürfe es ja normalerweise kein Problem sein hier etwas genauer zu differenzieren.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen