Staumauer mit Rohröffnung

Dieses Thema im Forum "Physik" wurde erstellt von mathe35, 24 Jan. 2013.

  1. Hey!
    Ich hänge bei folgender Aufgabe fest und habe leider überhaupt keine Ahnung wie ich daran gehen soll :/

    Eine Staumauer hat eine Rohröffnung bei 1,5m unter dem Wasserspiegel. Der Radius beträgt r=5mm und die Länge des Rohres 2m (Eta H2O= 0,001 kg/ms). Wieviel Wasser geht pro Tag bei 20 Grad Celsius verloren?

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen! Schreibe nächste Woche die Klausur und die Aufgabe ist prüfungsrelevant :confused:

    LG
     
  2. AW: Staumauer mit Rohröffnung

    Das liest sich, wie eine Übungsaufgabe zum Hagen-Poiseuillschen Gesetz. Die Höhe des Wassers über demRohrende führt auf den Druckabfall im Rohr. Das Rohr ist dünn, die Strömung kann als laminar angenommen werden. Formel aufschreiben, ausrechnen, fertig.

    Wenn es genauer sein soll, könnte noch die Reynoldszahl der Strömung ausgerechnet werden. Damit kann untersucht werden, ob die Annahme der laminaren Strömung plausibel ist.

    Wichtig: Du musst zwingend die Urheberrechte an den von Dir veröffentlichten Bildern besitzen. Dies ist z.B. der Fall bei von Dir selbst erstellten Bildern, Grafiken und Skizzen (keine Originalscans). Beachte dazu bitte unsere Forenregeln. Wir behalten es uns vor, Uploads die nicht unseren Forenregeln entsprechen, nicht freizuschalten bzw. kommentarlos zu löschen.

    Es dürfen keine Originalunterlagen hochgeladen werden!
     
    #2 PIIII, 26 Jan. 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26 Jan. 2013
  3. AW: Staumauer mit Rohröffnung

    Ich habe den Anhang kontrolliert: Er enthält kein Bild, keine Graphik, keine Skizze.
     

    Anhänge:

  4. AW: Staumauer mit Rohröffnung

    danke dir! :)
     
  5. AW: Staumauer mit Rohröffnung

    Ich wurde auch verwarnt, hatte jedoch noch nicht mal einen Anhang hochgeladen.
    Wurde dann nach kurzer Diskussion aber auch wieder zurückgenommen; wird doch hoffentlich bei dir auch so sein...
     

Diese Seite empfehlen