statisch unbestimmte systeme

hallo zusammen. kann mir jemand bitte bei lösung der lagerkräfte helfen. ich habe versucht, aber irgendwie komme ich nicht weiter. die Endergebnisse sind :A = B = -1350 N und B=C = 3550 N. MfG
 

Anhänge

AW: statisch unbestimmte systeme

Lass die Auflager A+D weg, rechne dann die vertikale Verformung an diesen Punkten aus.

Setze dann auf die Kragarmspitzen eine Kraft in A+D so, daß diese Verformung entgegengesetzt raus kommt.

Dann hast Du die Auflager und kannst alle anderen gefragten Größen bestimmen.
 
AW: statisch unbestimmte systeme

hi . danke für deine Antwort auf meine frage. ich habe die Aufgabe wie du beschrieben gelöst aber ich komme nicht auf die richtige Ergebnisse. kannst du bitte die lösen und ich gebe dir Belohnung dafür.danke
 
AW: statisch unbestimmte systeme

Das gegebene System hat die nette Eigenschaft, dass
[tex]\hspace{66}a \ = \ \frac{1}{ \ 3 \ } \ \cdot \ l [/tex]
ist. Das lassen wir gleich mal mit einfließen.

Erster Schritt:

[tex]\hspace{66}[/tex]F01.png
In diesem Fall findet man in der Literatur die Verdrehung am Auflager zu:

[tex]\hspace{66}\tau \ = \ \frac{F \cdot l^2}{16 \cdot EI}[/tex]

Multipliziert mit der Kragarmlänge erhält man:

[tex]\hspace{66}f_1 \ = \ - \ \frac{F \cdot l^3}{ \ 48 \cdot EI \ }[/tex]


Zweiter Schritt:

[tex]\hspace{66}[/tex]F02.png
Hier erhält man die Durchbiegung zu:

[tex]\hspace{66}f_1 \ = \ \frac{ \ 11 \cdot F_{A} \cdot l^3 \ }{\ 162 \cdot EI \ }[/tex]


Dritter Schritt:

Die Addition der Verormungen müssen 0 ergeben, man erhält

[tex]\hspace{66}F_A \ = \ \frac{ \ 27 \ }{\ 88 \ } \cdot F[/tex]


Das mit dem Integral der Biegelinie ist auch ganz nett ...
 
AW: statisch unbestimmte systeme

hi Dideldumm. erstmal will ich mich bei dir für die Antwort bedanken. für andern lager B und C kommt bei mir andere werte raus . ich weiss nicht wo mein fehler liegt . kannst du mir bitte es erklären. danke im voraus.
 
AW: statisch unbestimmte systeme

hallo zusammen. ich hatte fast die gleiche Aufgabe in der Klausur bekommen und habe die genau so wie den beispiel gelöst.habe für A=D = -618504,278 N und für B=C = 764504,3N. aber der prof hat andere werte raus. für A=D hat er ungefähr = -249755,1 N und für B=C = 395755,1 N. kann es bitte jemand für mich erklären. danke
 

Anhänge

Top