Stangen bzw. Pendelstützen ...

S

shifty83

Gast
Hi,

ich hab folgendes Problem:
Siehe Bild

Prellbock.jpg


Ich hab so ein "Prellbock" der mit der Kraft F belastet wird.
Dieser "Prellbock" besteht aus zwei Stäben die gelenkig gelagert sind.

Ich soll ...
... die Stabkräfte bestimmen
... und die Lagerkräfte in den Punkten A und B



Mir ist klar:
1. das ist ein Zentraleskräftesystem
2. Stäbe bzw. Pendelstützen können Kräfte nur in Stabrichtung übertragen
3. Rechnerische und Zeichnerische Lösung hab ich
(rechnerische Lösung machen die über das Zentrale Kräftesytem)

4. ich zerleg F in seine Komponeten


-------------------------------------------------------------
F
= Fx
mit Winkel und Fx bestimme ich also Fy und F

-------------------------------------------------------------

Ich weiß das FA = F
und das FB = Fy
-------------------------------------------------------------










Meine Frage ist jetzt:
Wen ich eine Momentengleichung aufstell -> MA = 0 = ....
kann ich die Aufgabe nicht lösen, oder?

Ich komme so auf kein Ergebnis.






-----------------------------------------------------------
(Ergebnisse aus der Lösung)

F = 1200N = Fx
tan[tex]\alpha [/tex]= 80/130 = 31,6°


[tex]\alpha [/tex] = 31,6°
F = 1409 N
Fx = 1200 N
Fy = 738,3 N

-----------------------------------------------------------

Prellbock 002.jpg

MA = 0 = - Fy * 130 + Fx * 80 + FB * 130



FB = Fy * 130 - Fx * 80
FB = -------------------------
FB = ----------130


FB = 738,3 N * 130 - 1200 * 80
FB = -------------------------
FB = ----------130


FB = - 0,161 (sollten laut Lösung aber 738,3 sein -> Fy = FB )






Mfg
shifty

 
AW: Stangen bzw. Pendelstützen ...

Das Momentengleichgewicht lautet:

[tex]\hspace{70}\Sigma \ M_A \ = \ 0 \ = \ F_B \ \cdot \ 130 \ + \ F \ \cdot \ 80[/tex]

Andere Kräfte greifen ja nicht an. Deine "Hilfskraft" Fy ist doch eine innere Schnittgröße und keine äußere Belastung.
 
S

shifty83

Gast
AW: Stangen bzw. Pendelstützen ...

Hi,

Andere Kräfte greifen ja nicht an. Deine "Hilfskraft" Fy ist doch eine innere Schnittgröße und keine äußere Belastung.
was genau meinst du mit
und
ist doch eine innere Schnittgröße und keine äußere Belastung.





Ich hätte das jetzt so verstanden:
Die Kraft Fy wirk durch den Stab in das Lager B geleitet.
Und deswegen kann die Kraft Fy nicht so wirken ich ich geschrieben hab.

Sprich: weil es ein Pendelstütze bzw. Stange ist = Fy = FB.

Wäre aber die Stange nicht senkrecht würde Fy ein Drehmoment erzeugen.

Das wäre dann so wie im Anhang unten die zwei Bilder.
 

Anhänge

  • Federspanner 2.jpg
    Federspanner 2.jpg
    49,9 KB · Aufrufe: 8
  • Kettenspanner 123456.jpg
    Kettenspanner 123456.jpg
    159 KB · Aufrufe: 13
AW: Stangen bzw. Pendelstützen ...

Bin davon ausgegangen, daß der Prellbock nur durch die grün eingezeichnete und mit F bezeichnete Kraft beansprucht wird.

Wirkt da eine schräge Kraft ?
 
S

shifty83

Gast
AW: Stangen bzw. Pendelstützen ...

Hi,

die Aufgabe mit der Gegebenen Kraft F.
Und den Maßen.

Prellbock 123.jpg




Bin davon ausgegangen, daß der Prellbock nur durch die grün eingezeichnete und mit F bezeichnete Kraft beansprucht wird.
Ja.
Nur die mit grün gezeichnete Kraft.






Nein.
Nur F.
Und die wirkt in x bzw. horizontal. (siehe Bild oben)




Mfg
shifty
 
AW: Stangen bzw. Pendelstützen ...

Dann gilt das:
Das Momentengleichgewicht lautet:

[tex]\hspace{70}\Sigma \ M_A \ = \ 0 \ = \ F_B \ \cdot \ 130 \ + \ F \ \cdot \ 80[/tex]

Andere Kräfte greifen ja nicht an. Deine "Hilfskraft" Fy ist doch eine innere Schnittgröße und keine äußere Belastung.

Eine Kraft Fy gibt es in dem Momentengleichgewicht nicht. Da werden nur äußere Belastungen angesetzt.
 

Jobs

Jobmail abonieren - keine Jobs mehr verpassen:

Top