Stahl kaltgezogen/warmgewalzt fürs Schweissen

Dieses Thema im Forum "Fertigungstechnik" wurde erstellt von Power, 24 Nov. 2012.

  1. Servus!

    Könnt Ihr mir bitte sagen, ob es bei Edelstahl auch das Thema warmgewalzt/kaltgezogen wegen Spannungen beim Schweissen gibt?
     
  2. AW: Stahl kaltgezogen/warmgewalzt fürs Schweissen

    Welchen Stahl meinst du genau mit Edelstahl?
     
  3. AW: Stahl kaltgezogen/warmgewalzt fürs Schweissen

    1.4301 heisst er. Ich habe schon selber nachgesehen, dass der Stahl nach EN 10088-3 geliefert wird
    http://www.m-woite.de/de/werkstoffe/14301.shtml
    D. h., dass der Stahl entweder warmgewalzt oder kaltgewaltz werden kann (siehe Prozesskette):
    http://www.wecobis.de/jahia/Jahia/c...S;jsessionid=50C7245BCCA290494A153694844189C1
    Mit anderen Worten kaltgezogen wird der Stahl nicht, nur kaltgewalzt. Entsteht dabei auch die Gefahr der Bildung von Eigenspannungen, die nach dem Kaltwalzen nicht abgebaut werden, sondern bei Wärmezufuhr während des Schweissens dann nachher zum brechen führen können?
     
  4. AW: Stahl kaltgezogen/warmgewalzt fürs Schweissen

    1.4301 ist ein nichtrostender Stahl für die Lebensmittelindustrie und schweißbar. Bei jeder Kaltumformung wird das Gefüge verändert und es tritt eine entsprechende Anisotropie auf - in diesem Fall eine Walztextur. D. h. das Problem mit den Eigenspannungen hast du wie bei jedem anderen Stahl auch (kommt natürlich darauf an, wieviel du schweißen willst).
     

Diese Seite empfehlen