Download Icon

Staatliche Prüfung in Automatisierungstechnik vom 16.06.2020 + Lösungsvorschlag 1.1

Keine Berechtigung zum Herunterladen
Baam hat einen neuen Download eingereicht:

Staatliche Prüfung in Automatisierungstechnik vom 16.06.2020 + Lösungsvorschlag - Abschlussprüfung

Hallo Leute,
anbei die Staatliche Abschlussprüfung vom 16.06.2020.

Sollten auch hier irgendwo Fehler zu finden sein, dann ab in den Diskussionsbereich damit.

Viel Spaß damit ;)

Schöne Grüße
Baam

Mehr über diesen Download...
 
Müsste bei Aufgabe 1.2) das Störverhalten nicht folgendermaßen sein:?

[tex] Fz(jw) = \frac{F2(jw)*F3(jw)}{1+F1(jw)*F2(jw)*F3(jw)} [/tex]
 
Hallo,
Ich habe mich für das Minus entschieden aus folgenden Gründen:
Im Störverhalten handelt es sich um eine Mitkopplung.Im Führungsverhalten ist es eine Gegenkopplung.
Darauf deuten jeweils die +/- Zeichen hin.

Deswegen ist das Vorzeichen beim Störverhalten im Nenner bei mir ein - und im Führungsverhalten ein + .

Beziehen möchte ich mich dabei auf das DAA LM1.S.11 und 97.
Dort habe ich das Gelesene für mich so gedeutet wie oben beschrieben und bei dieser Aufgabe angewandt.
 
Habe die Prüfung selber nicht mitgeschrieben, aber wollte nur ein bisschen Lernen :D
Aber wenn ich sonst immer das Störverhalten gerechnet habe, war das Bild wie Folgt aufgebaut:
bild.png

Somit wäre ich auf meine Formel gekommen :/
 
Oben links siehst du 2 x das +, genauso wie in der Aufgabenstellung von der Staatlichen beim Störverhalten.
Bedeutet für mich es ist eine Mitkopplung, also ein - im Nenner bei der weiteren Berechnung.
Wie gesagt ich kann mich immer wieder nur auf das gelesene im LM beziehen.

Ich glaube auch, dass das eine Kleinigkeit ist die man schnell übersehen kann und die Prüfer so sehen, ob das ebend mit berücksichtigt wurde oder ebend nicht.🙂
 
Hatte aber letzt in meiner Vorstaatlichen das selbe Bild wie oben :O
Und da wurde dann das - bei w wieder berücksichtigt :D

Aber vielleicht weiß ja jemand anderes mehr ;) Wär für mich nur schön zu wissen, damit ich mich gut auf die Staatliche vorbereiten kann :D
 
Für mich galt bisher der Verbindungspunkt oben links, weil das auch die Subtraktionsstelle für den Regler ist, der daraus dann seine Stellgröße errechnet und es sich genau dort entscheidet, ob es sich um eine Mit- oder Gegenkopplung handelt.

Meine Annahme zu dem Punkt am w ist:
Da bis jetzt in jeder Aufgabe darauf hingewiesen wurde das w=0 ist beim Störverhalten und z=0 beim Führungsverhalten ist, bedeutet es für mich diesen Punkt nicht weiter zu beachten.
Die andere Möglichkeit wäre natürlich auch, dass ich mich irre.Was ich hier nicht ausschließen möchte.
Aber mit dieser Annahme habe ich meine Prüfungen bestritten.😀
 
Baam aktualisierte Staatliche Prüfung in Automatisierungstechnik vom 16.06.2020 + Lösungsvorschlag mit einem neuen Update-Eintrags:

Aufgabe 1.2

Danke an r3tr0 der mich noch auf die Verbindungspunkte in Aufgabe 1.2 aufmerksam gemacht hatte. Habe diese Punkte noch ergänzt und mir ist dabei aufgefallen, dass ich die Zeichnung für das Störverhalten vergessen habe mit beizufügen. Das wurde hiermit jetzt auch getan.

Den Rest dieses Update-Eintrags lesen...
 
Hallo,
danke für die Rekonstruktion! Nur eine Frage:
Handelt es sich hierbei wirklich um eine staatliche Abschlussprüfung, oder "nur" um eine Vorprüfung?
Danke!

Grüße
 
Hi deine Rechnung bei 1.2 ist verkehrt, da beim Knotenpunkt nach F3 ein Minus steht und dann vor F2 ein plus ergibt sich ein Minus, da - mal + = -
Deswegen kommt in der Rechnung 1+....
 
Hi deine Rechnung bei 1.2 ist verkehrt, da beim Knotenpunkt nach F3 ein Minus steht und dann vor F2 ein plus ergibt sich ein Minus, da - mal + = -
Deswegen kommt in der Rechnung 1+....

Hallo pontif,
Hier nochmal, warum ich mich so entschieden habe zu rechnen:
Hallo,
Ich habe mich für das Minus entschieden aus folgenden Gründen:
Im Störverhalten handelt es sich um eine Mitkopplung.Im Führungsverhalten ist es eine Gegenkopplung.
Darauf deuten jeweils die +/- Zeichen hin.

Deswegen ist das Vorzeichen beim Störverhalten im Nenner bei mir ein - und im Führungsverhalten ein + .

Beziehen möchte ich mich dabei auf das DAA LM1.S.11 und 97.
Dort habe ich das Gelesene für mich so gedeutet wie oben beschrieben und bei dieser Aufgabe angewandt.

Gerne kannst du dein Rechenweg hier auch mit uns allen teilen und somit dieser Rekonstruktion beitragen.
Hast du vielleicht auch irgendwas im LM gefunden, was darauf hindeutet, dass das + oder - in der weiteren Rechnung von deinem erwähnten Knotenpunkt abhängt?
 
Wenn du mit minus rechnest, dann hast du kein PT1-Verhalten .. steht ausdrücklich + drin.
So sehe ich das .. korrigiert mich wenn ich falsch liege. Dem Zeug vom DAA kann man solche Sachen kaum entnehmen.
 
Top