staatliche oder private Schule?

Hallo
Ich habe vor den Staatlich geprüften Techniker (Hochbau) zu machen.
Nun habe ich aber im Grunde zwei schulen zwischen denen ich wählen muss.
Einmal das Hans-Sachs-Berufskolleg in Oberhausen (staatlich)
und einmal die Rheinische Akademie in Köln.(privat)

Habt ihr in einer dieser Einrichtungen euren Techniker gemacht? Wie waren oder sind eure Erfahrungen?
Gibt es vor/nachteile zwischen den Schulformen?
Oder würdet ihr mir sogar eine der beiden Schulen empfehlen.

Ich freue mich über jeden Beitrag der mir bestimmt weiter helfen wird :)

MfG
 
M

markV

Gast
Bei der staatlichen hast du grösseren Leistungsdruck. Die müssen aussieben weil sie nur begrenzte Ressourcen haben.

Bei den privatakademien naja, ist halt wie ein Hotel oder Kuraufenthalt. Die privaten wollen zufriedene Kunden. Ob dir das hilft, steht auf nem anderen Blatt.
 
Was willst du hinterher auf deinem Zeugnis stehen haben:

Staatlich geprüfter Techniker oder Staatlich anerkannter Techniker

Ich empfehle das erste!
 
http://lmgtfy.com/?q=staatlich+anerkannter+techniker

oberster Link, der keine Anzeige ist:
Zu differenzieren ist hierbei, dass bei den Abschlüssen zum Staatlich geprüften Techniker nach einer vom Staat konzipierten Ausbildungs- und Prüfungsordnung ausgebildet und geprüft wird, während hingegen bei den Staatlich anerkannten Technikern die Fachschule selbst die Ausbildungs- und Prüfungsordnungen erstellt, welche von der zuständigen Schulaufsichtsbehörde (Oberschulamt) genehmigt werden müssen.

Bei der Abschlussbezeichnung Staatlich anerkannter Techniker handelt sich also um Fachschulabschlüsse, die an privaten, staatlich anerkannten Fachschulen (die Ergänzungsschulen sind) erworben werden. Sie sind mit den Abschlüssen an staatlichen und privaten Fachschulen (die Ersatzschulen sind) gleichzusetzen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Staatlich_geprüfter_Techniker
 
M

markV

Gast
Du bist ein richtiger Dampfplauderer, junge.

Dafür gibt es Zusatzprüfungen, die man ablegt und schon kann man sich "Staatlich geprüft" nennen.
 
hm ich frage mich gerade gibt es überhaupt den Berufstitel "Staatlich anerkannter Techniker"

Geschützt ist doch auch nur der Berufstitel "Staatlich geprüfter Techniker"
 
Glaube nicht das es das gibt. Staatlich anerkannt ist die Schule die den Staatlich geprüften Techniker anbietet.
 
Also die Art des Abschlußes sollte schon bedacht werden. So einfach mal an der anderen Schule die Prüfung machen, um als staatlich geprüft dazustehen, wird nicht laufen.
Jeder Lehrer macht eben seinen eigenen Stiefel und da muß man sich darauf einstellen wenn es was werden soll. Ist eben so

pauline
 
Die Rheinische Akademie Köln bietet doch staatlich geprüfte Techniker an. Auf der Homepage steht nichts von Staatlich anerkannter Techniker.
 
Die Rheinische Akademie Köln bietet doch staatlich geprüfte Techniker an. Auf der Homepage steht nichts von Staatlich anerkannter Techniker.
Dann sollte man die Schule jetzt in den Ferien nach Terminabsprache aufsuchen und gezielt nach diesem Unterschied befragen. Nicht das sich ein "Lehrling" verschrieben hat. Ich sage das deswegen so deutlich, weil ein Kollege mit so einer Sache reingefallen ist. Er wurde immer wieder vertröstet. Man würde das anstreben und er könne ja schon mal anfangen. Dann war er eingefangen und zahlendes Mitglied.

pauline
 
Ich mache derzeit auch den Techniker bei einer privaten Schule (Daa)
Staatliche Schulen sind meiner Meinung nach wesentlich unflexibeler. Es herrscht oft Anwesenheitspflicht, feste Unterichtstage etc.
Je nachdem welche Unterrichtsformen du bevorzugst bzw. welche Arbeitszeiten du hast, ist das unter Umständen bei einer Privaten Schule leichter zu machen.
 
Top