staatl. gepr. Techniker auf Stufe 6 des DQR

Thomas

Mitarbeiter
[float=right]DQR.PNG [/float]der Verein der Techniker e.V. hat ein zusammengefasstes Schreiben in deutsch und in englischer Übersetzung angefertigt zum Thema: Staatlich geprüfte Techniker / Gestalter / Betriebswirte sind auf der Stufe 6 "State certified Engineer" des Deutschen Qualifikationsrahmens, DQR.
[PRBREAK][/PRBREAK]
Dieses Schreiben ist durch unzählige Anfragen der Kollegen des VdTs zum DQR entstanden und wird unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Der VdT hofft mit dieser Zusammenfassung zum DQR euch bei euren Bewerbungen Hilfestellung zu diesem Thema geben zu können.

Der VdT freut sich über eure Mithilfe und Teilnahme: http://www.v-dt.de/html/index.html

DQR-Zusammenfassendes_Schreiben.pdf
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Der vollstaendigkeithalber muesste aber in dem Brief noch der Meister, bzw Industriemeister aufgefuehrt werden... Den der steht gem. DQR mit dem Techiker gleich.
Zitat DQR:
Fachwirt, Meister, Techniker und Bachelor werden dem Niveau 6 des DQR zugeordnet, weil es sich in diesem Sinne um gleichwertige Qualifikationen handelt.
 
Hilft im übrigen sehr bei der Anerkennung als Freiberufler durch das Finanzamt,
und zwar dort wo durch die Architektenkammer nur der Bachelorabschluß
gefordert wird (mit 4 Jahren Regelstudienzeit)
 
Zitat von Buschi1972;456326:
Der vollstaendigkeithalber muesste aber in dem Brief noch der Meister, bzw Industriemeister aufgefuehrt werden... Den der steht gem. DQR mit dem Techiker gleich.
Zitat DQR:
Fachwirt, Meister, Techniker und Bachelor werden dem Niveau 6 des DQR zugeordnet, weil es sich in diesem Sinne um gleichwertige Qualifikationen handelt.
hi, wo steht das denn genau mit den ganzen einstufungen? ist da eine tabelle? würde auch gerne sehen was auf stufe 1,2,3 usw eingestuft wird....habe gesucht aber leider nicht gefunden, ein link wäre nicht schlecht :) gruß maschinenbau123
 
Zitat von Buschi1972;456326:
Der vollstaendigkeithalber muesste aber in dem Brief noch der Meister, bzw Industriemeister aufgefuehrt werden... Den der steht gem. DQR mit dem Techiker gleich.
Zitat DQR:
Fachwirt, Meister, Techniker und Bachelor werden dem Niveau 6 des DQR zugeordnet, weil es sich in diesem Sinne um gleichwertige Qualifikationen handelt.


Ist zwar richtig, aber das hier ist das Techniker-Forum, nicht die Meisterbude. Und immerhin hast du 2400 Stunden auf der Fachschule zugebracht. Das ist aber nur unwesentlich mehr als so ein Meisterlehrgang;)
 
D

DarkDaemon

Gast
Auch in Wiki steht es

http://de.wikipedia.org/wiki/Deutscher_Qualifikationsrahmen


Wichtig (Wiki) =

In einer gemeinsamen Pressemitteilung vom 16. Mai 2013 haben das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, das Bundesministerium für Bildung und Forschung, die Kulturministerkonferenz sowie die Wirtschaftsministerkonferenz der Bundesländer bekanntgegeben, dass Bund und Länder einen gemeinsamen Beschluss zur Einführung des Deutschen Qualifikationsrahmens für lebenslanges Lernen (DQR) unterzeichnet haben. Dieser Beschluss schaffe "die Grundlage dafür, schrittweise ab dem Sommer 2013 erworbene Qualifikationen einem DQR-Niveau zuzuordnen und dieses auf den Qualifikationsbescheinigungen auszuweisen"
 
Es ist zumindest mal ein guter Anfang in Richtung umfängliche Anerkennung der Qualifikation eines Technikers. Was da noch etwas fehlt, ist eine Nachzertefizierung der Technikerabschlüsse um sich auch europaweit (ich meine hier auch Länder ausserhalb der EZ) eingliedern zu können. Im Ausland geht das meist nur durch ECTS-Credits oder durch bestimmte Formulierung des Abschlusses.

■generische Deskriptoren
■Zulassungsbedingungen
■ECTS-Credits
■Abschlüsse

In einigen Ländern darf man sich Ingenieur nennen (wie z.B. Schweiz, Grossbritannien etc.), wobei hier aber auch der Technikerabschluss noch feiner nach Fachrichtungen gegliedert ist.
Es sollte daher eine international gültige, anerkannte und gleichgestellte Berufsbezeichnung für den Techniker geben. Transparenz über die Qualifikation ist das eine, das andere ist die Anerkennung durch die Staaten, Bildungssysteme und vor allem durch die Wirtschaft.

Hoffen wir mal dass der gute Weg, der jetzt eingeschlagen wurde, auch entsprechend weiter gegangen wird!
 
T

TheEngineer

Gast
Hui,
ich habe mir diese Notiz (mehr ist das nicht) mal durchgelesen und bin doch erstaunt, wie viele Rechtschreibfehler und falsche bzw. fehlende Interpunktion auf diese paar Zeilen verteilt wurden.
Weiterhin ist die Formulierung mangelhaft und zu den Behauptungen fehlen Quellenangaben.
Zudem wird in dem Kleingedruckten unter dem Text die englische Übersetzung als eine inoffizielle Beschreibung klassifiziert und ist damit nichtig.

Daher kann ich allen nur raten, dieses Schreiben NICHT zu den Bewerbungsunterlagen zu legen. Ihr macht Euch damit lächerlich.
Ebenso kann ich so ein amateurhaftes Auftreten des Technikerverbandes nicht nachvollziehen.
 
Ich finde diesen schreiben sollte auch gelöscht werden, und erst wieder hochgeladen werden bis es alles hand und Fuß hat (grammatikalisch sowie inhaltlich ) ;)
aber ich wette das es manche Menschen doch benutzen und sich damit bis aufs äußerste blamieren ;)
 

Thomas

Mitarbeiter
Hallo,

das Dokument ist umgezogen, so dass es jetzt auch für Gäste heruntergeladen werden kann. Außerdem wurde die Formulierung im dritten Abschnitt geändert.
 
Top