SRT-Prüfung 01.06.2008 1.0

  1. AlexHam hat eine neue Ressource erstellt:

    SRT-Prüfung 01.06.2008 (Version 1.0) -

    Weitere Informationen zur Aktualisierung...
     
  2. Hey Leute,
    Aufgabe 4 , wie kommt man auf die Angaben die auf den Bruchstrich stehen? komm da nicht drauf ....

    Mfg Caldrim
     
  3. und außerdem kommt wenn ich es im Taschenrechner eintippe was anderes raus?
     
  4. x_e_1=2 nicht 3.
    Linke Zeichnung paßt dann natürlich auch nicht.
     
  5. x_e_1=3
    Ergebnis hat schon gepaßt, nur in der ersten Formel ist leider aus der 3 eine 2 geworden. Linke Zeichnung paßt!
     
  6. Hallo Zusammen,
    ich hab mal eine Frage zu Aufgabe 2. Wenn ich da einen RS Baustein habe, bedeutet das dann immer eine ODER Verbindung in der Pneumatikschaltung?
    Grüße Angeleye
     
  7. Müsste Xe3 nicht 7,5 ergeben oder?
    8-3 geteilt durch 0,33*2 ?
     
  8. Sorry, aber eure nachgemachten Lösungen sind viele Fehler drin :(. Am schlimmsten ist der Fehler bei Aufgabe 2. Denn die Schaltung soll eine Selbsthaltung aufbauen mit dominierendes Rücksetzen durch S3 (RS-Baustein!!). In der verkehrten Lösung gibt es keine Selbsthaltung, da noch ein 3/2-WV fehlt nach S3. Aber gut, man kann sich halt ECHT NICHT auf diese Lösungen hier 100% verlassen, lieber LM oder Mukla!
     
  9. Bitte selber mitdenken. Wie ne pneumatische Selbsthaltung mit 3/2-WV auszusehen hat steht in LM2 S.55f !
     
  10. Also ich habe die Steuerung gerade mit der Demo von Festo nachgebaut und muss sagen das sie funktioniert. Wenn ich S1 (Schließer) UND S2 (Schließer) betätige, fährt der Zylinder aus und bleibt auch ausgefahren (Selbsthaltung). Erst wenn ich anschießend S3(Öffner) betätige, wird somit die Selbsthaltung aufgehoben und der Zylinder fährt ein. Zweck erfüllt in meinen Augen :oops: wenn ich irgendwo einen Denkfehler drin habe bitte sagen, aber ansonsten sag ich das es funktioniert..
     
  11. Leute.., schluss mit den ganzen Fragezeichen im Kopf o_O hier nochmal die Ergebnisse bei der Aufgabe 4

    Xe1= 3
    Xe2= 0
    Xe3= 7,5
    Xe4= -12
     
  12. Hallo
    Warum steht in Aufgabe 1.1 >1 und nicht ≥1? verstehe das nicht wirklich
     
  13. Pneumatik Plan 01.6.2008.png

    Der nächste XD
     
  14. der plan ist so nicht ganz richitg zumindest nich wenn er von aufgabe 2 sein sollte
     
  15. der Fehler liegt in der Selbshaltung un bei E3
     
  16. Nun lieber Benny, ich sehe das so: Wir haben auf E3 ein Verneintes Signal, sprich bei nicht-Betätigung ein dauerhaftes Signal auf R1 im RS was im Klartext heißt A=0 bis das Signal an R1 aufgehoben wird durch Betätigung von E3. Wenn du immer noch einen Denkfehler plädierst, darfst du mir das gerne mitteilen.
     
  17. @Bros93

    Ersten dein Zylinder kann ja gar nicht ausfahren wenn E3 nicht gedrückt ist.

    Zweitens wir gehen davon aus das dein E1; E2 und E3 gedrückt ist der Zylinder ist ausgefahren. Wir lassen E3 wieder los der Zylinder würde sofort wieder einfahren dann frag ich mich wo da die Selbsthaltung aufgebaut wird. die es durch E3 zu löschen gilt.

    Hier ist meine Lösung für diese Aufgabe und ich garantiere dir du hättest mit dieser Lösung volle Punktzahl. Aufgabe 2.jpg
     
  18. Ein RS Funktionsbaustein sagt doch genau folgendes aus: Der Ausgang Q1 wird "1" wenn der Eingang S "1" wird. Dieser Zustand bleibt auch erhalten, wenn der Eingang S wieder "0" wird. Der Ausgang Q1 wird erst wieder "0" wenn der Eingang R1 "1" wird. Sind die Eingänge S und R1 gleichzeitig "1", setzt der dominierende Eingang R1 den Ausgagng Q1 auf "0".

    Was für mich heist, solgange ein Signal auf R1 kommt wird dieser Zylinder nicht ausfahren. Er fährt nur aus wenn das Signal an R1 unterbrochen ist und zeichzeitig fährt er wieder ein sobald wieder ein Signal auf R1 wirkt.
     
  19. Du hast es ganau richitg erklärt aber in deinem Pneumatikplan nicht richitg um gesetzt. du vergisst glaub ich negierung bei der Sache. Die Signal zustände bei E3 sind vertauscht das heißt 1 ist 0 und 0 ist gleich 1.

    in deim Schaltplan würde gar kein speicher auftauchen du hast im prinzip nur ein UND Baustein der bestagt das wenn E1, E2 und E3 gedrückt sind fährt der Zylinder aus beim loslassen einer dieser dieser Siegnalglieder fährt der Zylinder wieder ein.
     
  20. du musst bedenken E3 ist ein ÖFNER ein Öfner hat im nicht betätigten Zustand ein Druchgang und im betätigtem Zustand kein Durchgang
     

Diese Seite empfehlen