Spannvorrichtung Hülse

Dieses Thema im Forum "Konstruktion" wurde erstellt von blindy92, 28 Dez. 2012.

  1. hallo leute

    wir haben von der schule eine aufgabe bekommen, und zwar eine spannvorrichtung .
    zu spannen ist sozusagen eine hülse , diese wird durch fräsen bearbeitet.
    zu fertigen sind 100 000 hülsen .
    mein problem ist ich weis nicht wie ich sie spannen soll innen oder außen habt ihr da eine idee es muss eine wiederholgenauigkeit von 0.01 mm gegeben sein .
    die spannvorrichtung wird an einem maschinentisch niedergespannt
    hättet ihr da ideen wie ich dieses problem lösen könnte??
    es werden immer 4 teile gleichzeitig gespannt.
    die höhe beträgt 100mm
    der außendm 40mm
    der innendm 35

    vielen dank im vorraus
    MFG Ingo
     
  2. AW: Spannvorrichtung Hülse

    Hallo Blinder

    Abgesehen davon, dass hier keine Hausaufgaben erledigt werden, wirst du mit deinen spärlichen Angaben keinen locken können.
    Mach dire Gedanken über Material, Masshaltigkeit, Wanddicke, Oberflächengüte, Taktzeit.
    Dann kommst du schon fast von allein auf die richtige Lösung.

    Gruß
    Rochus
     
  3. AW: Spannvorrichtung Hülse

    Ich wollte eig nur wissen was es alles zum spannen einer hülse gibt?
    Hülse material C35
    Wanddicke 2,5mm?
    Innen wie außen ra0,8
    Taktzeit egal
    Hab mir gedacht man könnte es innen spannen wie zb mit einem innenspannfutter einer cnc drehmaschine nur finde ich nichts in dieser richtung ! Und außen wird man es schlecht spannen können wegen der verformung denke ich...

    Aja blind bin ich noch nicht ;)
    Mfg
     
  4. AW: Spannvorrichtung Hülse

    Hallo blindy

    Wenn du die Hülse innen spannen möchtest, dann tu es doch.
    Das geschieht maschinell wie bei einer Außenspannung, es wird eine passende Spannhülse verwendet, die durch Verschiebung des Spannrings geklemmt wird.
    Bei Innenspannung wird ein Innenkonus in die Spannhülse geschoben.
    Nur Spannhülsen verteilen den Spanndruck allseitig.
    Je nach Anteil der Bearbeitung nach außen oder innen wird die Spannart gewählt.
    Die Verformungsgefahr besteht bei Außenspannung im Einbruch des Profils, bei Innenspannung in der Aufweitung.
    Deshalb passende Spannhülse.
    Wie sowas aussieht, siehst du z.B. hier:
    http://www.tobler.moriseiki.de/produkte/sonderspanndorne/taper_mandrel/?n=taper_mandrel

    Noch Fragen, blindy?

    Frohes Neues Jahr
    Rochus
     
  5. AW: Spannvorrichtung Hülse

    Hallo Rochus,
    wie kommst du darauf?
    Die Bretter sind voll mit Hausaufgaben;-)
    Anders als bei w-w-w.

    Gruß:
    Manni
     
  6. AW: Spannvorrichtung Hülse

    Hallo Manfred

    Sicher hast du Recht, es geht hier nicht um Hilfe bei Hausaufgaben, sondern um die unreflektierte Erledigung an sich.
    Mit Lösungsansatz oder -relikten oder Beschreibung des Lösungsproblems wird natürlich gern geholfen.

    Sonst kommt noch "Ich muss (schon dieses "ichmuss") den Mond weiterschieben, wie geht das".

    Guten Rutsch
    Rochus
     

Diese Seite empfehlen