Spannungsstabilisierung mit Z-Diode

Dieses Thema im Forum "Elektrotechnik" wurde erstellt von Aborted, 27 Jan. 2013.

  1. Hallo ich würde mich freuen, wenn mir einer von Euch mein Ergebnis bestätigen könnte

    Hier die Aufgabe

    Gegeben ist eine Z-Diode mit UZ = 9,1V (PVmax = 10W). Mit ihr soll ein fest angeschlossener
    Kassettenrecorder versorgt werden (IL = 100mA ... 220mA). Die Speisespannung beträgt
    US = 24V ± 2V (LKW-Bordnetz).
    a) Berechnen Sie den kleinsten und größten möglichen Vorwiderstand!


    Rv min = 14,20 Ohm

    Rv max= 39,2 Ohm




    Hier ist eine Aufgabe, da weiß ich grade echt nicht wo ich da den Hebel ansetzten soll.

    Gegeben ist eine Z-Diode mit UZ = 5,6V (5W), rZ = 7Ω. Mit dieser Diode soll eine Spannungsstabilisierung
    für ein mobiles Navigationsgerät entworfen werden. Die Versorgungsspannung
    (Autobatterie) liegt im Bereich 11V ... 14V. Das Gerät ist abschaltbar.
    a) Zeichnen Sie den Schaltplan für eine Spannungsstabilisierung mit Z-Diode und Last!
    b) Bestimmen Sie den Vorwiderstand so, dass ein maximaler Laststrom entnommen werden
    kann! Geben Sie den maximalen Laststrom an!
    c) Wie groß ist der maximal zulässige Vorwiderstand, wenn der Laststrom auf 220mA begrenzt
    ist?
    d) Bestimmen Sie für beide Vorwiders
    tände den relativen Spannungsstabilisierungsfaktor S!
    e) Bestimmen Sie den zulässigen Bereich der Eingangsspannung bei einem Vorwiderstand
    RV = 18Ω (IL = 0mA ... 220mA)!




    Kann ich hier Iz berechnet in dem ich einfach UZ/Rz mache. ? Ich hätte dann ein Iz von 800mA. Ich habe aber jetzt bei den weiteren berechnungen echt kein Lösungsansatz.


    Ich würde mich freuen, wenn mir jemand helfen könnte.
     

Diese Seite empfehlen