Spannungsarm glühen

Dieses Thema im Forum "Fertigungstechnik" wurde erstellt von georgwalter, 16 Aug. 2007.

  1. o_OHallo zusammen,


    gibt es eine Tabelle aus der man entnehmen kann, welch Stahlsorten spannungsarm geglüht werden kann.

    Ich dank schon mal im voraus
     
  2. AW: Spannungsarm glühen

    Kann man nicht ALLE Stähle Spannungsarm Glühen?
    Dabei ist es doch nur ausschlaggebend, dass unterhalb von
    Ac1 (meistens zwischen 450-650 C) geglüht und langsam im
    Ofen abgekühlt wird.

    Gruss
    Jan
     
  3. AW: Spannungsarm glühen

    Danke erst mal für die Antwort.

    Ich bin oder war mir nicht sicher,
    jemand sagte mir,dass sich das Gefüge ändert.:eek:
     
  4. AW: Spannungsarm glühen

    janausrissen hat recht. Das Gefüge ändert sich erst bei 723°C (Ac1).
     
  5. AW: Spannungsarm glühen

    Spannungsarmglühen verwendet man um Eigenspannungen abzubauen, die meistens vom Schweissen kommen.
    Dazu wird der Stahl auf 500-600 Grad angewärmt und die Streckgrenze sinkt.
    Alle Spannungen die zuvor bei Raumtemperatur an die Streckgrenze gingen werden nun auf die gesenkte Streckgrenze abgebaut.
    Bei Vergütungsstählen darf jedoch die Anlaßtemperatur nicht erreicht werden.
    Die Haltezeit bei erreichter Temperatur ist 2 min/mm Blechdicke.
    Langsames Abkühlen im Ofen.
     
  6. AW: Spannungsarm glühen

    Wie langsam?
    20°C/h?
    bis zu welcher Temperatur muss geregelt abgekühlt werden.
    Hat hierzu jemand Erfahrungen?

    In jeder Fachliteratur wird von "langsamer Ofenabkühlung" geschrieben.
     
Schlagworte:

Diese Seite empfehlen