Spannungen E-Motore

Dieses Thema im Forum "Technik" wurde erstellt von masls, 5 März 2007.

  1. Hallo zusammen,

    ich habe einen 3,0 kW Motor, Baugröße 90 mit 400/690 V.

    Kann ich den umbauen, damit er mit 230/400 V betrieben werden kann? Wenn ja, wie und was für ein Aufwand ist das? Wenn nein, warum nicht?

    Danke,

    mfg masls
     
  2. AW: Spannungen E-Motore

    Du kannst ihn sogar ohne ihn umzubauen an 400V betreiben, Du musst ihn nur im Dreieck anschließen.
     
  3. AW: Spannungen E-Motore

    Hallo,

    du kannst auch einen Trafo nehmen und deine 400V auf 690V hochtransformieren. Den Motor umbauen bzw. umwickeln dürfte etwas zu aufwändig sein....

    Gruß Tobias
     
  4. AW: Spannungen E-Motore

    Wozu ein Trafo? Motor im Dreieck Schalten ist doch wohl kein Aufwand, selbst ein Stern-Dreieck Anlauf wäre machbar, wenn auch bei der Leistungsklasse vermutlich nicht notwendig.

    mfg. Markus
     
  5. AW: Spannungen E-Motore

    Oder gleich mit einem ordentlichen Frequenzgenerator betreiben. Der macht dir die Spannung wie du sie haben willst. Nur wer hat sowas privat?
    Ich würde ihn an 400V im Dreieck laufen lassen, wenn die Last nicht allzu groß ist:LOL:
    Sternbetrieb wäre aber auch möglich, meines Wissens...

    Martin
     
  6. AW: Spannungen E-Motore

    Richtig, Sternbetrieb wäre auch möglich. Dann läuft der Motor aber nur mit 1/3 Leistung.
     
  7. AW: Spannungen E-Motore

    hi zusammen,

    das ganze ist nicht privat, sondern für die firma.

    wenn ich das nochmal zusammenfassen darf:
    - wenn ich nix mache, kann ich ihn mit dreieck nur mit 400V laufen lassen
    - oder ich kann ihn mit ca. 1kW im stern mit 230V anlaufen lassen und dann hab ich im dreieck bei 400V meine 3kW?
    - ich lasse ihn umwickeln
    - die lösung mit dem trafo ist nicht praktikabel für uns ;)

    danke erstmal. muss jetzt schauen, ob wir den motor (sind ja nur 4 stück ;) ) noch verwenden können oder gleich auf den schrott werfen.

    mfg masls
     
  8. AW: Spannungen E-Motore

    hallo... lang lang ist es her wo sich welche über dieses thema unterhielten.. ich hab ein ähnliches anliegen und zwar

    ich habe mir eine hebebühne gekauft die eigebtlich einen starkstrom anschluss brauch. doch in meiner garage habe ich nur 230v meine frage ist es reichen die 230v aus? das die bühne dann langsamer hochfährt ist mir egal! oder kann mir jemand sagen ob an einem hauptstromkasten von dem garagenkomplex 400v anliegen? wenn ja woran erkenne ich das? denn dieser starkstrom anschluss hat ja mehr als 3 kabel richtig?!
     

Diese Seite empfehlen