Solarenegie aus dem Weltall schöpfen

Hallo,

mir geht eine Idee einfach nicht aus dem Kopf. Ich meine auch irgendwo mal drüber gelesen zu haben.

Idee: Satelliten mit Solarpanelen/Spiegel ins Weltall schießen und die Energie zu erde leiten.

Meine erste Überlegung war einen Satelliten mit Solarpanelen ins Weltall schießen und mit einem langen Kabel zu Erde verbinden. Ist das physikalisch überhaupt möglich oder wird die Gravitation am Kabel ziehen und das Kabel den Satelliten?

Oder eine Lupe/Spiegel so ausrichten das gebündeltes Licht vom Satelliten zum Generator auf der Erde "geschickt" wird und hier genutzt werden kann?

Letzte Frage: Hat licht ein Gewicht? Habe mal gelesen das gebündeltes Licht (Laser) auch Druck ausübt. Wäre es nicht theoretisch möglich eine Turbine (ähnlich wie bei einem Wasserfall) damit zu betreiben?
Gruß Kevin
 
Hallo,

mir geht eine Idee einfach nicht aus dem Kopf. Ich meine auch irgendwo mal drüber gelesen zu haben.

Idee: Satelliten mit Solarpanelen/Spiegel ins Weltall schießen und die Energie zu erde leiten.

Meine erste Überlegung war einen Satelliten mit Solarpanelen ins Weltall schießen und mit einem langen Kabel zu Erde verbinden. Ist das physikalisch überhaupt möglich oder wird die Gravitation am Kabel ziehen und das Kabel den Satelliten?

Oder eine Lupe/Spiegel so ausrichten das gebündeltes Licht vom Satelliten zum Generator auf der Erde "geschickt" wird und hier genutzt werden kann?

Letzte Frage: Hat licht ein Gewicht? Habe mal gelesen das gebündeltes Licht (Laser) auch Druck ausübt. Wäre es nicht theoretisch möglich eine Turbine (ähnlich wie bei einem Wasserfall) damit zu betreiben?
Gruß Kevin
:cry:
:censored:
 
Meine erste Überlegung war einen Satelliten mit Solarpanelen ins Weltall schießen und mit einem langen Kabel zu Erde verbinden.
Was soll für das Solarpanel im Weltall besser sein, als auf der Erde?
Nein.
Oder eine Lupe/Spiegel so ausrichten das gebündeltes Licht vom Satelliten zum Generator auf der Erde "geschickt" wird und hier genutzt werden kann?
Das ist denkbar. Aber:
- einen Satelliten mit ca. 20 kg hochzuschicken, kostet gerne 2-3 Millionen Euro, mind. 1 Million. Wie viel Fläche kann ein Spiegel mit 20 kg haben? Denn nur so viel wie er Fläche hat, kann er auch bündeln.
- weisst du, wie viel CO2 so ein Satellitenstart erzeugt?
Nein.
Habe mal gelesen das gebündeltes Licht (Laser) auch Druck ausübt.
Ja.
Wäre es nicht theoretisch möglich eine Turbine (ähnlich wie bei einem Wasserfall) damit zu betreiben?
Gruß Kevin
Rein theoretisch ja. Praktisch ist das nix zur Energieerzeugung.
 
Was soll für das Solarpanel im Weltall besser sein, als auf der Erde?
Er meint wahrscheinlich, dass es da keine Wolken gibt, Luftverschmutzung, usw. und dadurch die Intensität der Sonnenstrahlung höher ist.

Trotzdem nicht wirklich realisierbar.
Meine erste Überlegung war einen Satelliten mit Solarpanelen ins Weltall schießen und mit einem langen Kabel zu Erde verbinden. Ist das physikalisch überhaupt möglich oder wird die Gravitation am Kabel ziehen und das Kabel den Satelliten?
Ja das Kabel würde wahrscheinlich abreißen. Außerdem wäre das ein ziemlich langes Kabel und deshalb würde das Aufgrund des Leiterwiderstands auch keinen Sinn machen. Und wenn man dann viele dieser Satelliten hat, wären im Luftraum überall Kabel. Ich denke das wäre nicht praktikabel.
 
Na der Gedanke an sich basiert auf zwei Vorteilen 1. im Weltall hat man keine Störungen durch Wetter, Jahreszeiten und Tag/Nacht Rhythmus. Sonst könnte man auch auf dem Berg Solaranlagen bauen. 2. Die Fläche wird auf der Erde frei und kann besser genutzt werden.

Das Kabel kann man also ausschließen. Ist eine andere Übertragung der Energie möglich? Licht bündeln und zu Erde schicken?

- einen Satelliten mit ca. 20 kg hochzuschicken, kostet gerne 2-3 Millionen Euro, mind. 1 Million. Wie viel Fläche kann ein Spiegel mit 20 kg haben? Denn nur so viel wie er Fläche hat, kann er auch bündeln.
- weisst du, wie viel CO2 so ein Satellitenstart erzeugt?

Musk schießt tausende ins all. Da ist der co² Ausstoß doch egal. Geht doch. Warum dann nicht für was sinnvolles?
  • Saturn V :
    • Nutzlast in die niedrige Erdumlaufbahn 140.000 kg
    • Nutzlast in die Mondumlaufbahn 47.000 kg
47t Matherial mit einem Schuss. Man muss nur jemanden finden der das Projekt finnanziert.
 
47t Matherial mit einem Schuss. Man muss nur jemanden finden der das Projekt finnanziert.
Das ist kein Projekt, sondern ein unrealistisches Millionengrab - sowas gabs mal in einem James Bond-Film: Wo der Riesenspiegel/Brennglas am Himmel das Eishotel zusammenschmolz usw.
Meines Erachtens kaum realisierbar ist, mittels LASER, oder Mikrowellen Energie aus dem All zu strahlen. Mehrere Gigawatt müssten es ja schon sein, damit es was bringt...
Das wäre dann echt schon "waffentauglich" - nicht auszudenken, wenn das sich einige durchgeknallte Militärs unter den Nagel rissen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Jobs

Jobmail abonieren - keine Jobs mehr verpassen:

Top