SGD, MUK05 Aufgabe 2, Druck-Nr. XX1-K08

Dieses Thema im Forum "Konstruktion" wurde erstellt von jezicek, 15 Juli 2007.

  1. Hallo Leute,
    irgendwie bin ich mir nicht sicher bei meinen Lösungen und zwar habe ich für
    Fvm=72 kN, MA=413,3 Nm. Damit ist die anfänglich ausgewählte Mutter
    M30x2-10 vollkommen überdimensoniert, es würde auch eine Verbindung mit
    M16x1,5 reichen. Nun zweifle ich an meinen Ergebnissen.

    Hier im Forum sind einige Lösungsansätze vorhanden.
    - Danach ist Fkl=Fa=45 kN. Wie komme ich da auf FQ? FQ=650.000Nmm/d/2 , d=48mm? Damit komme ich bei der Vorauswahl wenigstens auf ein M20-Gewinde und alle anderen Werte wie Fsp und Msp sowie p wären auch in Ordnung.
    - Ihr redet da von Da, da und lk. Brauche ich diese Werte überhaupt? Diese brauche ich doch nur zur Ermittlung des Vorspannkraftverlustes Delta Fv. Den kann ich aber sowieso nicht berechnen, denn mir fehlt die Angabe für fz. Stutzig macht mich hier auch der Hinweis mit!, dass die Mutter nach dem ersten Betrieb nachgezogen wird, der Vorspannkraftverlust wir demnach ausgeglichen.

    Weiß hier jemand Rat?

    jezicek
     
  2. AW: SGD, MUK05 Aufgabe 2, Druck-Nr. XX1-K08

    Hi,

    du hast ja nur:
    Vorspannkraft
    Fa = Fkl = 45kN (statisch axial )
    aus Tab.14 im Lehrheft => Festigkeit 5.6 M30
    aus Tab.2 im Lehrheft => Metrisches ISO Feingewinde
    gewählt M30 x 2

    erforderlicher Antriebsmoment
    den hast du ja mit MA = 413Nm

     F_{BS} = F_B*\phi\  da F_b=0\Rightarrow F_{BS}=0

    Dann noch Fvm und fertig.

    Gruß
    smurf
     
  3. AW: SGD, MUK05 Aufgabe 2, Druck-Nr. XX1-K08

    Danke Smurf für die schnelle Antwort,
    ich habe in der Tabelle 14 bei "quer" geschaut.
    Aber wie ist denn das jetzt mit Delta Fv, fällt das einfach unter den Tisch?

    jezicek
     
  4. AW: SGD, MUK05 Aufgabe 2, Druck-Nr. XX1-K08

    Hallo,
    Kann eine mir helfen bei Aufgabe 2. Druck-Nr.: 0210 K 10
    Ich habe ausgerechnet Fq=27kN und weis nicht wie ich aus Tabelle 10.1 Seite 85 die Ergebnisse raus lassen kann.
    Oder smurf kannst du mir sagen, wie du auf M30x2 Mutter raus gelesen hast?
     
  5. AW: SGD, MUK05 Aufgabe 2, Druck-Nr. XX1-K08

    Kann mir leider keine helfen?
     
  6. AW: SGD, MUK05 Aufgabe 2, Druck-Nr. XX1-K08

    Schaut mal in MUK08 Seite10
     
  7. AW: SGD, MUK05 Aufgabe 2, Druck-Nr. XX1-K08

    Hallo zusammen,
    ich habe da ein Problem bei der Aufgabe 2, ich hab jetzt schon alle Beiträge gelesen aber keine Antwort gefunden! :(

    Wie mach ich eine Vorauswahl der Mutter? Ich müsste doch normalerweise FQ ausrechnen!
    Ich weiß aber nicht wie, und ich weiß auch nicht wie Ihr alle dann eine Vorauswahl getroffen habt?? o_O



    Schöne Grüße Kain1984
     
  8. AW: SGD, MUK05 Aufgabe 2, Druck-Nr. XX1-K08

    FQ ist in der Aufgabe gar nicht vorhanden!!
    Und der Vorspannkraftverlust fällt auch weg, da die Schraube nachgezogen wird!
    Also komme ich auf:


    F_{VM}=k_{A}*F_{kl}=1,6*45 kN=72kN
     
  9. AW: SGD, MUK05 Aufgabe 2, Druck-Nr. XX1-K08

    Jetzt wollte ich das Ergebnis mit der maximal möglichen Vorspannkraft vergleichen.
    Ich habe ein Gewinde M30x2 gewählt, wo finde ich für das Gewinde die maximal mögliche Vorspannkraft?
    Weiß das einer ? Oder was muss ich jetzt machen?
     
  10. AW: SGD, MUK05 Aufgabe 2, Druck-Nr. XX1-K08

    Hallo,
    ich hänge an der selben Aufgabe fest.Als gewählte Mutter habe ich M30x2-8.8,da FVM doch kleiner als FB bzw. FQ sein muss.Tabelle 10.1

    Ich habe FVM=Ka*Fa gerechnet,also 1,6x45KN=72KN.
    Oder reicht die Festigkeitsklasse 5.6? mit Fsp 63Kn bei stat. axialer Belastung?

    Für den Anzugsmoment habe ich Ma=0,2xFVMxd2= 0,2x72KNx28,701mm=413,28Nm.

    Und was ,und vor allem wie,muß ich jetzt noch berechnen?
    Das ist vielleicht ein Drecksheft....
     
Schlagworte:

Diese Seite empfehlen