SGD - FER03 - Berechnungen zum Fräsen

Dieses Thema im Forum "Fertigungstechnik" wurde erstellt von Markus_1, 30 Apr. 2007.

  1. Hallo zusammen,

    bin gerade am rumrechnen (trotz des schönen Wetters :D ) bei FER03, Aufgabe 1. Die Aufgabe lautet so:

    ---
    Zwanzig Grundplatten aus E295 (ST 50-2) sollen auf der Oberseite mit einem Walzenfräser in einem Schruppschnitt von 55mm auf 50mm Dicke gefräst werden.
    -Fräslänge 600mm
    -Fräsbreite 60mm
    -Walzenfräser: Schnellarbeitsstahl
    -Fräserdurchmesser 80mm
    -Schneidenzahl 7
    -Werkzeug arbeitsscharf
    -Spanwinkel 12°, Einstellwinkel 90°
    -Schnittgeschwindigkeit 30m/min, Drallwinkel 40°
    -Vorschub pro Zahn 0,18mm
    -Maschinenwirkungsgrad 0,76
    -Kühlung mittels Emulsion

    Ermitteln Sie:

    a) die einzustellende Drehzahl (Grundreihe R20)
    b) die tatsächliche Schnittgeschwindigkeit des Fräsers
    c) die Vorschubgeschwindigkeit des Fräsmaschinentisches
    d) die Mittenspanungsdicke
    e) die auftretende Schnittkraft
    f) die erforderliche Antriebsleistung der Maschine
    g) die Prozesszeit
    ---

    Folgende Ergebnisse habe ich erhalten:
    a) Drehzahl: 119 1/min --> einzustellen sind 120 1/min
    b) tatsächliche Schnittgeschwindigkeit bei 120 1/min: 30,16 m/min
    c) Vorschubgeschw. des Maschinentisches: 151,2 mm/min
    d) Mittenspanungsdicke 0,0341mm
    e) Schnittkraft: 19848 N (pro Zahn versteht sich)
    f) Antriebsleistung 7,35 kW
    g) Prozesszeit für 20 Platten: 1 Stunde 22 Minuten 20 Sekunden oder 82,33min.

    Wäre sehr dankbar, wenn jemand meine Ergebnisse bestätigen könnte, bzw. mir sagen könnte, bei welchen Unteraufgaben ich nochmal nachrechnen sollte.

    Viele Grüße

    Markus
     
  2. AW: SGD - FER03 - Berechnungen zum Fräsen

    Hi,

    a) einzustellen 125min^-1 lt. Tabelle
    b) durch a) 125min ^-1 erhöht sich der Wert
    c) durch a) 125min ^-1 erhöht sich der Wert
    d) ok
    e) 19,7 KN
    f) 7,6KW
    g) 79min

    Gruß
    smurf
     
  3. AW: SGD - FER03 - Berechnungen zum Fräsen

    Hi, smurf,

    vielen Dank für die Antwort. Nur noch eine Frage: In welcher Tabelle hast du nachgeschaut, was die einzustellende Drehzahl angeht?

    Gruß

    Markus
     
  4. AW: SGD - FER03 - Berechnungen zum Fräsen

    Hi,

    Lastdrehzahlen für Werkzeugmaschinen aus der
    Formelsammlung Fertigungstechnik (SGD) Seite 12

    Gruß
    smurf
     
  5. AW: SGD - FER03 - Berechnungen zum Fräsen

    Hallo, smurf,

    stimmt, diese Tabelle habe ich einfach übersehen. Mit 125 1/min gerechnet ergibt sich jetzt bei mir für

    a) 125 1/min
    b) 31,42 m/min
    c) 157,5 mm/min
    d) stimmte ja

    bei e) habe ich noch Probleme. Und zwar komme ich hier immer auf das gleiche Ergebnis: bei der korrigierten Schnittkraft habe ich 19848 N. Meine Teilergebnisse sind folgende:

    f(h)=2,41
    f(gamma)=0,94
    f(vc)=1,2
    f(f)=1,06
    f(st)=1,2
    f(ver)=1
    f(schnst)=1,2
    f(schm)=0,9

    Dann kommt bei k(ckorr) 7431,7 N/mm2 raus.
    Bei b habe ich nach Formel 78,32 raus. Der Fräser hat ja nen Drallwinkel.

    Wo habe ich hier meinen Fehler? Ich seh den Wald vor lauter Bäumen nicht.

    f) Die Antriebsleistung ist falsch, weil die Schnittkraft nicht stimmt. Mit deinem Ergebnis für die Schnittkraft komme ich auf deine Antriebsleistung.

    g) Für die Prozesszeit ergibt sich auch was anderes, weil die Vorschubgeschwindigkeit ja eine andere ist. Habe jetzt als Ergebnis 79 Minuten.

    Wäre für eine nochmalige Hilfe sehr dankbar.

    Viele Grüße

    Markus
     
  6. AW: SGD - FER03 - Berechnungen zum Fräsen

    Hallo Freunde!
    Ich komme bei e) nicht weiter.
    Irgendwie bekomme ich das mit dem kc1.1 nicht gebacken.
    Hab hier 2 Tabellenbücher vor mir liegen, aber komme
    irgendwie nicht drauf.
    Bitte helft mir!
    Gruß dittsche
     
  7. AW: SGD - FER03 - Berechnungen zum Fräsen

    Hi,

    ich nehme mal an, du meinst Aufgabe 1e) mit der auftretenden Schnittkraft pro Fräserschneide, oder?

    Der kc1*1-Wert ist in deiner Formelsammlung FORM01 auf Seite 5. Die Formel ist Fcm=b*hm*kckorr. kckorr ist kc1*1*Korrekturfaktoren. Die Formeln für die Korrekturfaktoren findest du ab Seite 3.

    Wenn du als Ergebnis 19,75 kN rausbekommst, dann hast du es richtig.

    Gruß

    Markus
     
  8. AW: SGD - FER03 - Berechnungen zum Fräsen

    Hallo!
    Danke für die schnelle Antwort.
    Ich bin ein bißchen durcheinander.
    In allen 3 Tabellen, die ich vor mir liegen hab sind die Werte unterschiedlich.
    Aber anscheinend basieren die Werte auf ganz unterschiedlichen Sachen.
    Die Tabelle im FORM01 scheint ja die richtige zu sein.
    Schönes Wochenende,
    dittsche
     
  9. AW: SGD - FER03 - Berechnungen zum Fräsen

    Hallo Freunde!

    Bei mir haut's mit der Antriebsleistung und der Prozeßzeit nicht hin.

    Antriebsleistung:

    ze= \frac{zw\cdot \delta _{s}  }{360 Grad} = \frac{8\cdot 28,96 Grad}{360 Grad} =  0,644


    Pa= \frac{Fcm\cdot vc\cdot ze }{60\cdot 10^{3}\cdot 0,76   } =\frac{19767,35N\cdot 30m/min\cdot 0,64}{60000\cdot 0,76}=  8,3kW


    Prozeßzeit:

    la= 1,5+ \sqrt{D\cdot ae-  ae^{2} } = 1,5+ \sqrt{80mm\cdot 5mm- 5^{2}mm } = 20,86mm

    L=20,86mm+600mm+1,5mm= 622,36mm



    th= \frac{L\cdot i }{f\cdot n } = \frac{622,36mm\cdot 20}{0,18mm\cdot 8\cdot 125min^{-1} } = 69,15 min

    Bitte um Hilfe!
    Hab ich irgendwas übersehen?

    Gruß dittsche
     
  10. AW: SGD - FER03 - Berechnungen zum Fräsen

    Hallo Freunde!
    Hab da wohl statt 7 mit 8 Schneiden gerechnet. :oops:

    Jetzt komm ich auch auf 79min. :D

    Nur mit den 8,3kW komm ich nicht ganz hin.
    Hoffe der Herr Lehrer wird da mal ein Auge zukneifen.
    Sind ja nun auch nicht soooooo viele kW Unterschied, wa? ;)

    Gruß,
    dittsche
     
  11. AW: SGD - FER03 - Berechnungen zum Fräsen

    Das war ja mal wieder ein glattes Eigentor!!! :LOL:

    z_{E} wird natürlich auch nur mit 7 Schneiden gerechnet!
    Und Pa wird nicht mit 30 sondern mit 31,42m/min gerechnet. :p Ätschebätsch

    Nun hab ich's aber! :D

    Schöne Grüße,
    dittsche
     
  12. AW: SGD - FER03 - Berechnungen zum Fräsen

    Hallo an alle.
    Bei Aufgabe 1d (Mittenspanungsdicke) habe ich ein Problem.
    Auf die hier angeführte Lösung von 0,034 komme ich auch wenn
    der Einstellwinkel Kappa=90°-40°(Drallwinkel) gerechnet wird. Diese Formel steht für gedrallte Fräser.
    Wofür aber steht dann der Einstellwinkel 90° in der Aufgabenbeschreibung?
    Gruß lolek
     
  13. AW: SGD - FER03 - Berechnungen zum Fräsen

    Hallo!
    So wie Du schon gesagt hat:

    90° ist der Einstellwinkel, und 40° ist der Drallwinkel; so stehts ja auch in der Aufgabe! ;)

    Du mußt bei 1d) den Einstellwinkel minus Drallwinkel rechnen
    um das gewünschte Ergebnis zu bekommen.
    Du hast es doch richtig!

    Gruß,

    dittsche
     
  14. AW: SGD - FER03 - Berechnungen zum Fräsen

    Ja danke, alles klar.
    War bloß stutzig geworden, weil in der Formel für gedrallte Fräser die 90° schon drinstehen und in der Aufgabe der Einstellwinkel noch mal mit 90° angegeben wird. Ist ja eigentlich nicht nötig da man durch den mitangegebenen Drallwinkel von 40° sowieso die dafür vorgesehene Formel
    90°-Drallwinkel auswählt und damit rechnet.
     
  15. AW: SGD - FER03 - Berechnungen zum Fräsen

    Servus. könnte mir mal jemand das mit der Grundreihe R20 erklären? Wie bekomme ich da die richtige Drehzahl heraus?

    Mfg Body.
     
  16. AW: SGD - FER03 - Berechnungen zum Fräsen

    Hallo!

    Versuch's mal mit der Formel hier!

    n= \frac{v_{c} \cdot 10^{3}  }{\pi \cdot d}

    Schönen Gruß,

    dittsche
     
  17. AW: SGD - FER03 - Berechnungen zum Fräsen

    und dann ... ? Ich komme mit den Tabellen da nicht zurecht.

    n = 240 *1000 / pie * 201.
    n = 380min-1

    Aber was hat das mit er Tablle auf sich?
     
  18. AW: SGD - FER03 - Berechnungen zum Fräsen

    Hallo!

    Die einzustellende Drehzahl ist 125min^{-1} !

    Schönen Gruß,

    dittsche
     
  19. AW: SGD - FER03 - Berechnungen zum Fräsen

    Hi,

    vc = 30 m/min, d = 0,08m =>
    n = 119,36 1/min

    Nach der Tabelle ergibt sich: n = 125 1/min

    Gruß,
    Christian
     
  20. AW: SGD - FER03 - Berechnungen zum Fräsen

    Mein frage hatte nix mit der Aufgabe der Fer03 zu tun. Wollte bloß mal wissen wie die Grundreihe benutzt wird... . Dittsche wie bist du darauf gekommen mit meinen Werten ?

    Mfg Body.
     
Schlagworte:

Diese Seite empfehlen