Seit drei Jahren auf Jobsuche als Techniker

Dieses Thema im Forum "nicht aufgeführte Fächer" wurde erstellt von GearBox79, 13 Juni 2007.

  1. Hallo,

    also ich habe im Juli 2004 meinen Techniker (Maschinenbau mit Konstruktionstechnik) am Berufskolleg Bochum gemacht und das mit einem Schnitt von 3,6. Ja, ich habs sehr schleifen lassen und ärgere mich heute drüber. Mich haben zwar noch nicht soviele Firmen, bei denen meine Bewerbung gelandet ist, darauf angesprochen, aber ich denke die meisten Absagen sind auch darauf zurückzuführen.
    Letztes Jahr hatte ich ne Anstellung bei Zeitarbeit und durfte Akten sortieren. Bei der Einstellung war die Rede von "einer Tätigkeit in der Dokumentation"...
    Zugegebenerweise bei einem großen deutschen Energielieferanten.
    Damit alles schneller ging wurde auch noch jemand eingestellt. Mit diesem Arbeitskollegen hab ich mich dann die berufliche Zukunft unterhalten. Er war grade dabei den Techniker zu machen (an der gleichen Schule und einem Notenschnitt von mind. 2) und sprach davon, anschließend auf jedenfall noch studieren zu wollen. Wir haben uns dann gegenseitig so hochgeputscht, dass ich mich auch darauf eingelassen hab. Bzw. ich habe gesagt entweder ich habe zum Ende der Kündigungsfrist einen neuen Job (Ferchau o.ä.) oder ich gehe studieren. Jetzt bin ich im 2. Semester an der FH-Bochum. So langsam merke ich aber, dass ich lieber arbeiten würde.
    Jetzt weiß ich nicht so recht , wie es weitergehen soll, wenn ich in nächster Zeit keinen Job finde...
    Ich würde zur Not auch den Techniker nochmal machen um einen besseren Abschluss zu bekommen. Das ich das schaffen kann, stelle ich außer Zweifel. Diesmal weiß ich ja was davon abhängt. Aber ich weiß nicht, wie sich das finanzieren ließe.
    Oder ich wechsle die Hochschule und versuche es woanders nochmal. Das wäre allerdings eher eine Zweit-Alternative zum Techniker-Wiederholen.
    Wie gesagt, eigentlich möchte erstmal arbeiten. Könnte mir auch vorstellen irgendwann nebenberuflich ein Teilzeit-Studium zu machen.
    Vielleicht meldet sich ja bald auch eine Firma und alles wird gut...
    Was meint Ihr denn ?

    Gruß GearBox79
     
  2. AW: Seit drei Jahren auf Jobsuche als Techniker

    Wenn du den Techniker nochmal machen würdest, stände dann im Lebenslauf folgender Ablauf (so wie ich das jetzt verstanden habe):

    - ...
    - ("nicht so guter") Technikerabschluss
    - Erwerbslos
    - Zeitarbeit
    - abgebrochenes Studium
    - wiederholter Technikerabschluss

    Das ganze verbunden mit einem gewissem Alter, da das Ganze ja Zeit in Anspruch nimmt. Mal angenommen, du würdest den Techniker nochmal machen und gut abschliessen, dann hast du immer noch keine Berufserfahrung...
    Und mal ehrlich, der Lebenslauf wirft kein gutes Licht auf dich. Ich weiss nicht, ob das deine Chancen so unbedingt verbessern würden.
    Natürlich ist es nicht die schlechteste Lösung - es ist immer noch besser als alles hinzuschmeissen und die Hände in den Schoß zu legen.
    Aber mein Tip wär aber:
    Beiss die Zähne zusammen, trete dir in den Arsch (oder such dir jemand, der das macht ;) ) und zieh das Studium bis zu einem guten Abschluß durch. Das sieht dann wesentlich besser aus!

    Aber ich weiss, das ist manchmal einfacher gesagt als getan. Musst dir halt mal eine ruhige Minute nehmen und dich selber fragen zu was du dich zwingen kannst...

    Viel Glück! :)
     
  3. AW: Seit drei Jahren auf Jobsuche als Techniker

    Hallo GearBox79,

    als erstes würde ich sagen, das Studium zu schmeißen ohne eine feste Anstellung zu haben halte ich für falsch, weil dann in Deinem Lebenslauf steht - Abbruch. In deinem Posting steht ja nicht, dass Du das Studium nicht schaffen würdest. Also würde ich Dir raten das Ding durchzuziehen, bis zu einem Abschluß.
    Ansonsten würde ich mir an Deiner Stelle mal überlegen warum meine Bewerbungen zurück kommen, mit Sicherheit ist der Notendurchschnitt nicht der alleinige Grund. Vielleicht hast Du Dich zu unpersönlich beworben oder Deine Stärken zu wenig betont. Wenn das nichts fruchtet würde ich mal Bewerbungsprofis zu Rate ziehen.
    Eins weiß ich, falls ich mal irgendwann den Techniker in der Tasche haben sollte, komme ich hinterher nicht auf die Idee den nochmal zu machen. Ich habe ja auch nicht versucht die Realschule (POS) zu wiederholen oder die Berufsschule.:LOL:
     
  4. AW: Seit drei Jahren auf Jobsuche als Techniker

    Versuch es doch mal im Aussland. Da werden auch Fachkräfte gesucht. Über diverse jobsuchmaschinen ist für D und Ausland einiges an Stellen zu finden.
     
  5. AW: Seit drei Jahren auf Jobsuche als Techniker

    Wenn ich das Studium weitermachen würde, dann allerdings unter der Bedingung das ich die FH wechsle und entweder neu beginne, oder mir vielleicht das erste Semester anrechnen lasse.
    Das Studium zu schmeissen ohne ein Jobangebot in Aussicht käme mir so ohne weiteres gar nicht in den Sinn. Denn dann käme ich wieder in ALG 2 und was das heißt... seit ich da raus bin hat sich ja doch einiges getan. Die zwingen dich jeden Job anzunehmen nur damit Du die Statistik nicht kaputt machst.
    Ich muss mir das alles nochmal in Ruhe überlegen.
    Ein professioneller Bewerbungshelfer wäre im Moment glaub ich das richtige. Ich habe zwar mal vom Arbeitsamt ein Anschreiben formuliert bekommen, aber der Knaller war das auch nicht. Wo findet man denn solche Leute ?
     
  6. AW: Seit drei Jahren auf Jobsuche als Techniker

    Hallo,

    bei mir in der Klasse, wollte jemand auch wegen seinem Notendurchschnitt, den Techniker zum 2. mal machen. Um einen besseren Abschluss zu erlangen. Leider musste unser Klassenlehrer ihn mitteilen, Noten bzw. Abschlüsse die gemacht worden sind, stehen fest und können im nach hinein nicht mehr wiederholt werden. Was nichts mit den Prüfungen zu tun haben, die kann man ja wiederholen. An Deiner Stelle, würde ich das Studium durch ziehen :rolleyes: Da kann ich den Vorrednern nur zustimmen ;)

    Mit den besten Grüßen
     
  7. AW: Seit drei Jahren auf Jobsuche als Techniker

    Hi,

    wieviele Bewerbungen hast du denn geschrieben? Denke nicht das du nach
    10 oder 20 Absagen alles hingeschmissen hast,oder?

    Ausdauer und Geduld sind in so einer Sache sehr wichtig, und vor allem solltest du auch Kompromisse eingehen, im Bezug auf Arbeitsort..usw.
    Weiß ja nicht wie alt du bist, aber was hindert dich z.B. daran einen Umzug
    für eine gute Stelle in Kauf zu nehmen?!
    Kann mir nicht vorstellen das es keine Firma gibt die dich anstellen würde.
    Okay du hast nicht den besten Notenschnitt, aber wenn du dich zu 100%
    hinter die Sache stellst findest du eine Stelle.

    Die VHS bietet Kurse für Bewerbungsverfahren an.

    Gruß Florian :)
     
  8. AW: Seit drei Jahren auf Jobsuche als Techniker

    Ich weiß nicht genau wieviele Bewerbungen ich geschrieben hab. Sind schon einige gewesen. Eine zeitlang war ich zugegebenermaßen zu eingeschränkt, weil ich unbedingt was in der näheren Umgebung wollte.
    Mein Alter geht aus meinem Nick hervor ;)
    Die einzige Schwierigkeit die ich momentan bei der Jobsuche hab, ist meine eingeschränkte Mobilität. Ich habe kein Auto.

    Einen zweiten Techniker-Abschluss würde ich an einer anderen Schule machen.

    Wer zahlt denn den Umzug, wenn es dann sein müsste ? Ich hab da kein Geld für übrig.
    Man ist ja auch erstmal in der Probezeit und falls man feststellt, dass es einem in der Firma gar nicht gefällt.
     
  9. AW: Seit drei Jahren auf Jobsuche als Techniker

    Hi!

    Hast Du Dich denn schon mal bei Ferchau beworben?
    Vor einiger Zeit war bei uns die Personaltante von Ferchau Bielefeld an unserer Schule, um uns das Unternehmen näher zu bringen.

    In der anschließenden Fragerunde wurde auch nachgehakt, wie wichtig die Noten sind. Darauf meinte sie, dass diese zweitrangig wären.

    Ich weiß nicht, ob das in allen Niederlassungen von Ferchau so gehandhabt wird, aber in Bielefeld ist der Einstellungstest das wichtigste Kriterium. Vielleicht wäre das ja ein Arbeitgeber für Dich.

    Dienstleister sind ja eigentlich nicht erste Wahl, aber da gibt es in Deutschland mit Sicherheit deutlich schlechtere, wovon einer ebenfalls an unserer Schule auf der Suche nach neuen Bewerbern war. Ich denke Ferchau wäre bestimmt ein guter Einstieg.


    Gruß
    Latte
     
  10. AW: Seit drei Jahren auf Jobsuche als Techniker

    Die Aussage:
    trifft für jede Schule zu. Du kannst im gleichen Fachbereich nicht noch einmal den Techniker machen. Außerdem musst du das meines Wissens auch für die Prüfungszulassung unterschreiben.

    Willst du die Fachhochschule auch wegen zu schlechter Noten wechseln? :rolleyes:

    Als alternative stehen unter anderem noch der technische Betriebswirt (ihk) oder die Meisterschule zur Wahl.

    Das wichtigste ist jedoch, dass du erst einmal genau drüber nachdenkst, was du jetzt wirklich machen willst. Dann pack das an und zieh es vor allem durch. Im Lebenslauf mach sich "hier abgebrochen und da abgebrochen" definitiv nicht gut.

    Verfügst du hier über einschlägige Erfahrungen, von denen du uns berichten willst?

    Jens
     
  11. AW: Seit drei Jahren auf Jobsuche als Techniker

    Bei Ferchau habe ich mich schon beworben und bin da auch im Bewerber-Pool. Einmal hätte es fast geklappt, aber mir wurde dann mitgeteilt, dass der jeweilige Kunde lieber jemand mit mehr Berufserfahrung hätte.

    Nein, nicht wegen schlechter Noten, obwohl ich die erste Mathe-Klausur nicht bestanden hab (man hat ja drei Chancen). An der jetzigen FH habe ich den Anschluss an eine gute Lerngruppe verpasst und mich in eine bestehende einzugliedern fällt mir zu schwer. Würde ich im kommenden WS 07/08 nochmal anfangen könnte ich "nur" den Bachelor machen. Mein ursprüngliches Ziel fürs Studium war der Dipl.-Ing. Und den kann ich hier nicht mehr machen. Soweit ich weiß in ganz NRW nicht mehr. Aber es gibt andere Bundesländer wo es ihn noch gibt und man nicht mal Studiengebühren zahlen muss.

    Mein Ziel ist es de facto einen Job zu bekommen.
    Alles andere sind Theoretische Alternativen. Ich grübel halt gern... und außerdem haben ich mal andere Meinungen interessiert.
     
  12. AW: Seit drei Jahren auf Jobsuche als Techniker

    "Wer zahlt denn den Umzug, wenn es dann sein müsste ? Ich hab da kein Geld für übrig.
    Man ist ja auch erstmal in der Probezeit und falls man feststellt, dass es einem in der Firma gar nicht gefällt."

    Risiko und Flexibilität. Alle Kosten des Umzug's kannst Du steuerlich geltend machen, für die Probezeit kann man ja auch eine kleine möblierte Einzimmerwohnung mieten, ebenfalls steuerlich absetzbar.

    "Die einzige Schwierigkeit die ich momentan bei der Jobsuche hab, ist meine eingeschränkte Mobilität. Ich habe kein Auto. "

    Bus und Bahn, Fahrrad - irgendwie hört sich das für mich an, als wenn hier jemand Gegenargumente sammelt.

    PS.: Bin mit Frau und Kindern umgezogen, hätte auch viel schief gehen können. Na und - dann wäre ich eben wieder zurück. Aber ich hätte es wenigstens probiert.
    Evtl. auch mal Deine Einstellung überprüfen.:whistle:
     
  13. AW: Seit drei Jahren auf Jobsuche als Techniker

    Was den möglichen Umzug angeht, fällt mir grad ein, dass z.B. Ferchau mir damals eine Unterkunft angeboten hat.

    Ich meine auch nur, dass ich nicht so flexibel bin wie jemand mit PKW. Im Rahmen dessen was Bus und Bahn hergeben, bin ich zu allem bereit.
     
  14. Vielleicht hilft dir diese Seiten weiter.



    Dann siehst du, dass es auch andere Probleme auf der Welt gibt als einen Technikerjob!!

    #################################

    Habe den Link entfernt und eine Verwarnung erteilt.

    JensB
     
    #14 superstar, 13 Juni 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14 Juni 2007
  15. AW: Seit drei Jahren auf Jobsuche als Techniker

    Ich glaube kaum, dass der post dem User in irgendeiner Weise bei seiner Jobsuche behilflich ist.

    Gruß
    Latte
     
    #15 HPC, 14 Juni 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14 Juni 2007
  16. AW: Seit drei Jahren auf Jobsuche als Techniker

    Was soll das denn bitte.....o_O ??

    Finde ich nicht gut das es solche Foren überhaupt gibt, dass hier ein Link
    zu so etwas gepostet wird, darüber reden wir besser gar nicht.....:thumbsdown:
     
    #16 FlorianH, 14 Juni 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14 Juni 2007
  17. AW: Seit drei Jahren auf Jobsuche als Techniker

    Moinmoin,
    ich habe auch den Eindruck, dass du deine Einstellug überprüfen soltest.
    In eine bestehende Lerngruppe reinzukommen, ist dir zu schwer? Ok, dann wiederhol die Prüfung und mach Bachelor. So what? Oder knie dich rein und sei freundlich zu den Leuten. Dann gehts weiter nach Plan.

    Du kannst nicht umziehen, weil du kein Auto hast? Dann leih dir eins.

    Der neue Arbeitgeber zahlt den Umzug nicht? Tja, dann nimm den Job halt nicht an und mach was anderes.

    Merkst du was? DU hast dafür zu sorgen, dass es weiter geht. Nicht die anderen sind dafür verantwortlich, was mit dir passiert, oder auch nicht. Wie heißts so schön malerisch in 70er Jahre super 8 Qualität? Sehnen sie sich zurück zu den Zeiten, als sie sich um nichts kümmern mussten? Die kommen nur in der Werbung wieder.

    Gruß, Flachkoepper

    Zieh dein Studium durch. Zu dumm scheinst du nicht zu sein. Wenn du nicht zu dumm bist, bist du zu faul. Dann setz dich auf den Arsch.
     
  18. AW: Seit drei Jahren auf Jobsuche als Techniker

    hi Gearbox würde mich interessieren ob du schon ein Job als Techniker gefunden hast? Im Moment werden Techniker ohne Ende gesucht. Im Maschinenbau erst recht. Man muss nur Flexibel sein.

    gruss Maxmad
     
  19. AW: Seit drei Jahren auf Jobsuche als Techniker

    Flachköpper Du spichst mir aus der Seele, denn ich sehe das genauso wie Du.

    Mir unverständlich, wie man so wehleidig, unflexibel und als Techniker in der heutigen Zeit keinen Job bekommt.

    Ich persönlich habe vor über 7 Jahren einen Umzug von über 600km in Kauf genommen für den neuen Job und ich hatte damals gewiß noch nicht so aus dem vollen Humpen schöpfen können wie es heute der Fall ist.

    Ich habe die Erfahrung des öfteren gemacht, daß Flexibilität der Schlüssel zum Erfolg ist und erst im Anschluß das ganze Gedöns mit Noten, Können etc.
     

Diese Seite empfehlen