Schwingungsdauer und Federkonstante (Energiesatz)

Hallo,

ich bin neu hier in dem Forum und hoffe das ihr mir bei meinem Problem helfen könnt.
Es handelt sich um die Aufgabe im Anhang. Ich schaffe es nicht die potentielle Energie aufzustellen bzw, bekomme ein falsches Ergebnis. (Ergebnis der Musterlösung k=19,74 N/m).
Die kinetische energie lautet in meiner Rechnung:

[tex]\large \frac{1}{2}*m*r^{2}\varphi^{2}\ \left( Punkt \right) +\frac{1}{2} \left( \frac{1}{2}m(walze)r^{2} \right)* \varphi^{2} \left( Punkt \right) [/tex]

Bei der potentiellen Energie bin ich mir sehr unsicher Die Grundformel lautet : Potentielle Energie = Potentielle Energie(Gewichtskraft)+Potentielle Energie(Feder)


Ich würde mich sehr freuen wenn mir jemand helfen kann. Im Vorraus schonmal besten Dank.

Liebe Grüße


PS: Foto verstößt nicht gegen Urheberrecht;)



Wichtig: Du musst zwingend die Urheberrechte an den von Dir veröffentlichten Bildern besitzen. Dies ist z.B. der Fall bei von Dir selbst erstellten Bildern, Grafiken und Skizzen (keine Originalscans). Beachte dazu bitte unsere Forenregeln. Wir behalten es uns vor, Uploads die nicht unseren Forenregeln entsprechen, nicht freizuschalten bzw. kommentarlos zu löschen.

Es dürfen keine Originalunterlagen hochgeladen werden!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
AW: Schwingungsdauer und Federkonstante (Energiesatz)

Das Bild hatte wohl doch nicht so zweifelsfrei den Forenregeln entsprochen ....


Aber zum Tehma:
Da war eine Rolle, die über ein an zwei Federn gespannten Seil sich schwingen kann ...

Die Rolle hat ein Massenträgheitsmoment, die Federn sind gespannt.

Da die Federn gespannt sind, wir die eine Feder um eine Kraft [tex]\ F=c \cdot x \ [/tex]entlastet, die andere mit der gleichen Kraft weiter gespannt. Es wirken also an der Rolle insgesammt 2 F.

Dann braucht man nur noch die Differentialgleichung über ein Momentengleichgewicht am Rollenmittelpunkt aufzustellen. Die gefragten Ergebnisse findest Du, indem du die entsprechenden Formeln hier auf dein Beispiel ummünzt.

Sofern noch Fragen sind, versuchs mal mit einer forengerechten Skizze.
Viel Erfolg ...
 
AW: Schwingungsdauer und Federkonstante (Energiesatz)

Hallo,

erstmal danke für die Antwort.

Habe jetzt angenommen das eine Kraft (2*Federkraft) angreift. Über ein Momentgleichgewicht bin ich auf Wo gekommen. Bekomme jedoch nicht das geforderte Ergebnis von k (Federsteifigkeit Musterlösung k=19,74 N/m).
Im Anhang nochmal dargestellt.

Liebe Grüße
 

Anhänge

  • bbbbb.jpg
    bbbbb.jpg
    105,3 KB · Aufrufe: 14
AW: Schwingungsdauer und Federkonstante (Energiesatz)

Hi.

Weiß gar nicht mehr auf was ich beim meinem letzten Beitrag raus wollte ...

Hier mal ein anderer Weg:

1. Freischneiden der Walze:

[tex]\hspace{70}[/tex]Rolle freigeschnitten.png

Momentengleichgewicht: [tex]\hspace{20}I \ \cdot \ \ddot{\varphi} \ = \ F_W \ \cdot \ r[/tex]

[tex]\hspace{100} \rightarrow \ \ \ \frac{ 1} { \ 2 \ }\cdot m_W \cdot r^2 \ \cdot \ \frac{ \ddot{x}} { \ r \ } \ = \ F_W \ \cdot \ r[/tex]

[tex]\hspace{100} \rightarrow \ \ \ \frac{ 1} { \ 2 \ }\ \cdot \ m_W \ \cdot \ \ddot{x} \ = \ F_W \[/tex]


2. Am gespannten Seil:

[tex]\hspace{100} \ F_W \ + \ 2 \ \cdot \ m \ \cdot \ \ddot{x} \ + \ 2 \ \cdot \ k \ \cdot \ x \ = 0[/tex]

[tex]\hspace{100} \rightarrow \ \ \ \ \frac{ 1} { \ 2 \ }\ \cdot \ m_W \ \cdot \ \ddot{x} \ + \ 2 \ \cdot \ m \ \cdot \ \ddot{x} \ + \ 2 \ \cdot \ k \ \cdot \ x \ = 0[/tex]

... liefert dann die Lösung ... (19,74 N/m)
 
AW: Schwingungsdauer und Federkonstante (Energiesatz)

Typisch ...

Lies mal und sehe, daß man ihn nicht braucht !

Sagst Du....

Typisch!
Kümmere dich doch um Deinen Kram. Wenn ich den Poster nach einem Wert frage, geht Dich das doch gar nichts an und Du mußt auch nicht für ihn antworten.
Für einen alternativen Rechenweg hätte ich gern den Radius gewußt.
Ätzend, Deine ständige Besserwisser- Manie. Wir sind hier nicht in Deiner Schule.
Halte Dich gefälligst mit den überflüssigen Statements zurück.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jobs

Top