Schwerpunkte Automatisierungstechniker

Guten Abend,

Ich habe im Forum nach Beiträgen gesucht, mit der Hoffnung dass es mehr Leute gibt die das selbe Problem haben, jedoch bin ich nicht bzw. nur zum Teil fündig geworden, sodass ich mich entschlossen habe einen neuen Beitrag zu schreiben.

Erst mal zu mir : Alter : 29 Jahre
Ausbildung : Holzbearbeitungsmechaniker ( danach 2 Jahre als Geselle gearbeitet )
Jetzige Tätigkeit : Maschinen-/Anlagenführer in der Lebensmittelindustrie im 3-Schichtbetrieb ( seit 5 Jahren )

Wie ihr oben rauslesen könnt, bin ich seit 7 Jahren in der Industrie und auch im Schichtbetrieb tätig. Jedoch habe ich speziell in den letzten 2 Jahren gemerkt, dass ich das auf Dauer nicht machen will und habe mich dementsprechend nach Alternativen umgeschaut. Dabei wurde mir immer wieder der Techniker empfohlen. Neugierig wie ich bin, habe ich mich zu dieser Weiterbildung informiert und eingelesen. Allerdings gibt es immer noch Fragen, zu denen ich keine Antworten bzw nichts deutliches gefunden habe. Die Weiterbildung an sich würde mir gut liegen, soweit ich das beurteilen kann. Für mich käme nur die Vollzeitvariante in Frage, weil meine Firma mich nicht freistellen würde. Ich interessiere ich mich sehr für den Automatisierungstechniker, der allerdings in 2 Schwerpunkte unterteilt ist.
Zum Kern dieses Beitrages zurückzukehren habe ich 2 Fragen und hoffe, dass ich mehrere Meinungen dazu bekomme ( evtl. ja von Leuten die in der selben oder ähnlichen Situation waren).

1. Wenn ich mich dazu entscheide den Techniker in Automatisierungstechnik zu machen, könnte ich nur den Schwerpunkt Produktionsautomatisierung wählen. Das wurde mir bei meinem Gespräch mit der Schule gesagt. Inwiefern unterscheiden sich die 2 Schwerpunkte voneinander? Muss ich mich später auf komplett andere Jobs bewerben als der Prozessautomatisierer? Wenn ich mir die Stellenanzeigen anschaue sehe ich immer Tätigkeiten, die eigentlich eher zum Prozessautomatisierer passen und nicht zum Produktionsautomatisierer.

2. Da mein Ausbildungsberuf und meine jetzige Tätigkeit wenig auf dem Automatisierungstechniker aufbaut, habe ich bedenken bezüglich meinen Chancen nach dem Techniker in dieser Branche beruflich Fuß zu fassen. Man hört immer wieder das Techniker ohne Berufserfahrung wenig Chancen haben eine Stelle zu finden. Bei mir wäre es ja noch extremer, da überhaupt keine Berufserfahrung in diesem Berufszweig vorhanden ist. Die Schule meinte allerdings, dass ich mir deswegen keine Gedanken machen muss und ich in den 2 Jahren auf ein hohes fachliches Bildungsniveau gezogen werde und mich somit leicht, in der mir neuen Branche zurechtfinden werde. Ausserdem würde ich spezielle Anforderungen der jeweiligen Firmen inform von Schulungen, Kurse usw. beigebracht bekommen.

Danke fürs lesen und hoffe auf viele informative Antworten,

Gruß Ylove
 
Viele erwarten direkt als Absolvent den tollen Job im IGM-Tarif.
Das wird aber in mehr als 95% der Fälle nichts.
Also, nicht zu fein sein anfangs erstmal wo reinzukommen und Erfahrung zu sammeln, auch wenn das Geld dann nicht ewig toll ist.
Das ist besser als nach 2 Jahren immernoch als normaler FA in der 3-Schicht zu hängen.
Dann ist der Zug nämlich quasi abgefahren.
Viele sind dazu nicht bereit, jammern dann aber.
In vielen Betrieben gibts einen Pool aus Technikern, die darauf warten, was zu bekommen.
Das heißt, du hast schon ohne externe Bewerber fast immer Konkurrenz für eine Stelle von intern.
Ohne einen mächtigen Fürsprecher wird es also ohnehin nicht ganz leicht was zu kriegen.
Kommen dann überkandidelte Ansprüche dazu, die auf blindem Vertrauen von Aussagen wie weiter unten basieren, ist das die Garantie, dass es nichts wird.
Ich würde deshalb einfach das wählen, was dir mehr zusagt.
Neuland wird es so oder so.
Die Schule meinte allerdings, dass ich mir deswegen keine Gedanken machen muss und ich in den 2 Jahren auf ein hohes fachliches Bildungsniveau gezogen werde und mich somit leicht, in der mir neuen Branche zurechtfinden werde.
Vorsicht mit solchen blumigen Aussagen von Schulen.
Die wollen Nachwuchs ausbilden, im Zweifel musst du hinterher damit klarkommen, nicht die.
Hast du nach Beispielen gefragt?
Und bei wievielen aus einem Jahrgang das tatsächlich so locker flockig gelaufen sein soll?
Schulen erzählen auch gerne, dass man als Techniker Chancen aufs mittlere Management hat und auch für die sogenannten Ingenieurstellen berücksichtigt werden kann.
Ich fürchte, da werden die echten Beispiele erst richtig dünn.
Das gibts, ist aber selten, in größeren Betrieben quasi nicht vorhanden.
Mein Fazit: Schulen erzählen viel, wenn der Tag lang ist.
 
Danke für dein Feedback moe589. Mir ist bewusst, dass Schulen einem Honig um den Mund schmieren wollen..schließlich wollen sie ja auch ihre Klassen füllen.Ich erwarte auch nach dem Techniker nicht direkt eine "Techniker Position" mir geht es mehr darum, wie meine Chancen nach dem Techniker allgemein stehen in der Automatisierungsbranche Fuß zu fassen, weil ich da weder meine Lehre absolviert habe, noch danach darin gearbeitet habe. Auf welche Stellen könnte ich mich denn mit dem Automatisierungstechniker mit dem Schwerpunkt Produktionsautomatisierung bewerben (auch die, die den Techniker nicht Voraussetzen) ? Und bin ich mit dem Inhalt, der mir beim Techniker gelehrt wird (als absoluter Neuling in dem Gebiet) z.B auf einem höheren Stand als ein frisch ausgelernter Geselle der seine Ausbildung als Elektroniker für Automatisierungstechnik beendet hat?
 
Bewerben kann man sich dann auf jede Stelle, die was mit Automatisierung zu tun hat.
Bewerbungen schreiben kostet nichts, Absagen gibts gratis (klingt hart, ist nicht so hart gemeint).
Das soll aber jetzt nicht deine Sorge sein, du hast noch nichtmal angefangen.
Selbstverständlich bist du nach dem Techniker theoretisch auf einem höheren Niveau als ein FA aus diesem Gebiet.
Wäre schlimm, wenns nicht so wäre.
Gerade am Anfang wirds sicherlich einiges an Neuland sein aber das ist zu schaffen.
 
Danke für die Antworten und deine Zeit moe589 :-)
Falls jemand jemand noch etwas über den Schwerpunkt Produktionsautomatisierung näheres weiß, wäre ich für Infos dankbar.
Grüße und schönes Restwochenende.
 
Weiß hier jemand, ob der Automatisierungstechniker Schwerpunkt Produktionsautomatisierung (http://www.meisterschule-kaiserslau...erTechniker_Automatisierung_Produktion_01.pdf ) und der Maschinentechniker Schwerpunkt Automatisierungstechnik (https://www.ils.de/fernkurse/techniker-der-fachrichtung-maschinentechnik-automatisierungstechnik/ ) das gleiche, nur mit verschiedenen Namen ist?
Tut mir leid falls ich nerve, aber ich finde kaum etwas über den Schwerpunkt Produktionsautomatisierung und wäre für Berichte, Videos usw. dankbar.
viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Jobs

Jobmail abonieren - keine Jobs mehr verpassen:

Top