Schwenkarm

Dieses Thema im Forum "techn. Mechanik" wurde erstellt von DonaldDuck94, 12 Feb. 2019.

  1. Moin Leute,

    ich mach mir gerade Gedanken darüber, welche Kraft benötigt wird um einen Schwenkarm zu bewegen, wenn dieser seitlich gedrückt bzw gezogen wird.
    Am Arm hängt eine Last, welche natürlich nach unten wirkt.
    Wird als Gegenkraft für das seitliche Drücken bzw Ziehen die Last mit dem Eigengewicht des Armes angenommen oder sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Ein Kumpel hat mich noch mehr verwirrt indem er sagte man müsse die hemende Kraft im Drehpunkt nehmen. Das sagt mir aber nichts.
     
  2. Mag ja sein, dass der Hebelarm im Lager eine Reibung hat, Donald.
     
  3. Sehr allgemein gehalten;-)

    Die Größe der aufzubringenden Querkraft hängt davon ab, an welchem Hebelarm diese ihrerseits wirkt.
    In der Lagerung liegt ein Reibungsmoment vor. Mindestens dieses (Losbrechmoment) mußt du überwinden. Weiterhin ist ein Krafstoß/eine Kraft nötig um die Masse des Hebelarms selbst und die der anhängenden Last in Bewegung zu setzen. Das ist schwer abzuschätzen, wenn man das Massenträgheitsmoment des Schwenkarms nicht kennt.
     

Diese Seite empfehlen