Schweisskonstrukteur vs Baustatik Fernkurs

Servus zusammen,

momentan bin ich auf der Suche nach einer "Sinnvollen" Weiterbildung.
Eigentlich hat mich ja der Kurs der SLV "Schweißkonstrukteur" interessiert. Nach dem durchblättern des Lehrgangsablaufes bin ich aber etwas davon weg..
Beispiel:

27.09.2021 - 01.10.2021 Mo - Fr 08.00 - 16.00 Uhr Gebühr: inklusive Prüfungsgebühr: 2.135 €

das sind 5 Tage mit folgenden Inhalten:
Schweißtechnische Verarbeitung von unlegierten und Feinkornbaustählen,
Verhalten zyklisch beanspruchter Bauteile- und Schweißverbindungen,
Vermeidung von Ermüdungsbrüchen für Schweißverbindungen aus Stahl nach EN 1993,
Qualitätskriterien für zyklisch beanspruchte Konstruktionen,
Grundsätze korrosionsschutzgerechten Konstruierens,
Schweiß- und Prüfpläne,Fallbeispiel,


Nun meine Gedanken zu diesem Kurs....
Bei der Menge an Inhalten wird doch alles nur grob an der Oberfläche angeratzt.. In die eigentliche Stahlbauberechnung geht man hier ja gar nicht..
Wozu taugt dieser Kurs genau (vor allen für das Geld) ? Nur für irgendein DVS Zertifikat ?

Ich bin dann über folgenden Kurs gestolpert:
https://www.ils.de/fernkurse/b…3i8dSpHw_MgRoCMvAQAvD_BwE

Die Musteraufgaben und Lehrninhalte sehen hier deutlich komplexer aus.. ( und nebenbei ist der Kurs auch noch günstiger )
Ich denke mal das ich mich beim ILS anmelden werde, wollte aber vorher mal Fragen ob wer den Kurs bei der SLV gemacht hat, und was dann noch viel wichtiger ist..
Hat dieser Kurs einen echten Mehrwert ??.. Ist man anschließen in der Lage die Kräfte in einem Bauteil zu beurteilen und dementsprechend eine (rechnerisch Nachgewiesene) Schweißnaht da rein zu machen ?
 
Jo... das stimmt soweit alles...
Ich will das auch nur aus Interesse mach... brauchen tue ich das nicht.. Du kannst es "Wissensdrang" nennen... oder einfach nur sinnvoll die Zeit auf Montage rum bekommen.
 
B

Benutzer74741

Gast
Der Unterschied ist bloß:
Die SLV ist anerkannt. Beim ILS kriegst du ein Zertifikat, das im Endeffekt genauso viel Wert, wie die Bescheinigung einer Volkshochschule über den Besuch eines Schreibmaschinenkurses.
 
Es geht mir eher darum auch etwas zu lernen... der Kurs bei der SLV mark zwar anerkannt sein... aber bei dem Themenumfang, in der kurzen Zeit, glaub ich nicht dass das wirklich was bei rum kommt ausser "mal davon gehört zu haben" ... Der Lehrgang beim ILS sieht einfach Umfangreicher aus..
 
B

Benutzer74741

Gast
Ich würde mal davon ausgehen, ohne es zu wissen, dass die SLV in diesem Kurs umfassende Kenntnisse und Erfahrungen in der Konstruktion voraussetzt, ohne die man ohnehin nicht mitkommt.
der ILS fängt wahrscheinlich bei Adam und Eva an und kommt in Woche 50 von 52 dort an, wo der SLV beginnt...

Sinn des Lehrgangs des SLV ist es, gemäß der Beschreibung explizit und speziell die Eigenheiten von Schweißkonstruktionen zu beleuchten. Das hat mit Baustatik überhaupt nichts zu tun? Bei dem ILS -Kurs sind auch Holzkonstruktionen Thema... seit wann kann man Holz schweißen?

Kurz und knapp:
Der ILS-Kurs ist ein, vermutlich sehr niederschwelliger Kurs für Leute, die Grundkenntnisse in Statik erlangen wollen.
Der SLV-Kurs ist ein Aufbaukurs für erfahrende, ausgebildete Konstrukteure, welche die speziellen Eigenheiten von Schweißkonstruktionen wissen möchten bzw. müssen...

Oder anders formuliert:
ILS ist das Fahrsicherheitstraining für Fahranfänger... und SLV ist der Driftkurs für die Profis...
 
Top