Schweißen

hallo zusammen,
hab ein paar fragen: -warum kann man nicht an steckdose ohne schweißmaschine schweißen?
-und was ist wirtschaftlicher WIG oder MIG? spielt da die Abschmelzleistung eine´Rolle?

bin dankbar für jede antwort
 
M

Motormensch

Gast
AW: Schweißen

hallo zusammen,
hab ein paar fragen: -warum kann man nicht an steckdose ohne schweißmaschine schweißen?
Na mal eine Gegenfrage: Warum kann man nicht direkt die 20KV auf die Steckdose legen, würde doch auch den Netztrafo sparen.

Einfache Antwort in beiden Fällen: Die Spannung ist einfach zu hoch.
Man müsste wohl einen Lichtbogen von ein paar Zentimeter ziehen, und das Schweißgut würde wohl kaum da landen wo man es möchte.
 
AW: Schweißen

Beim Schweißen ist die Stromstärke wichtig. Dabei ist die Spannung recht klein. Darum muß es umgewandelt werden.
 
AW: Schweißen

Hallo,
Wig oder Mig ist natürlich ein großer Unterschied von der Wirtschaftlichkeit.
Ein wichtigerer Grund für Wig ist jedoch die Qualität die man mit Mig nie erreichen kann.
Es gibt aber z.B. Wig Heißdrath schweißen wo man mit der Abschmelzleistung nahe an Mig herankommt.
 
AW: Schweißen

Hallo,
Wig oder Mig ist natürlich ein großer Unterschied von der Wirtschaftlichkeit.
Ein wichtigerer Grund für Wig ist jedoch die Qualität die man mit Mig nie erreichen kann.
Es gibt aber z.B. Wig Heißdrath schweißen wo man mit der Abschmelzleistung nahe an Mig herankommt.
ich würd auch denken dass MIG wirtschftlicher ist wegen der höherer Schweißgeschwindigkeit...aber genau weiß ich es nicht...steht auch nirgendwo geschrieben (so als Vergleich)
 
AW: Schweißen

Einmal noch in meinem Leben möchte ich gerne mit Profis diskutieren.

Es kommt in erster linie darauf an, welche Qualität die Schweissnaht haben muss. Z. Bsp. Hochdruckrohrleitungen werde immer im WIG Verfahren verschweisst. Dickwandige Rohre WIG gewurzelt und mit E-Hand die Decklagen. Es ist natürlich hier auch eine technisch einwandfreie Nahtvorbereitung zu leisten. D.H. Fasen, säubern und Luft zwischen den zu verbindenden Teilen.
Im Stahlbau ist eine solche Nahtvorbereitung in der Regel nicht möglich und auch nicht angebracht. Also schweisse ich hier MIG/MAG.
Dies ist allerdings nur eine kleine, eigentlich auch unzureichende Info. Für genaue Erklärungen reicht hier werder die Zeit noch der Platz.
 
AW: Schweißen

Also auch mal ein Senf: Die Leistung einer Schweißmaschine bestimmt die Stromstärke also A (Ampere)
aus deiner Steckdose kommen 220Volt DC die mit 10-16 Ampere abgesichert sind. Das reicht um jemand umzubringen
aber nicht zum Schweißen denn da würde nach kürzer Zeit der FI einspringen und alles Stilllegen weil Schweissen eigentlich ein Kurzschlußstrom ist.
Deswegen hat ein Schweißgerät einen Trenntrafo der auch noch nach Gleichstrom wandelt und Hochtransformiert je nach Schweißgerät und Phasenanschluß bis auf 300 Ampere und 12-48 Volt.
Das ist das Problem beim SChweißen aber wenn einer den Stromkreis bei 300 Ampere schließt am Schweißgerät dann willst du nicht wissen was passiert.:oops: -> :mecker::mecker::mecker:

mfg
 
Zuletzt bearbeitet:
Top