schnittpunkt von zwei geraden berechnen

es geht speziell um die matheaufgabe daa 1.semester,lm 2,seite 70,aufgabe 8.2:
Berechnen sie den schnittpunkt der geraden:
f(x) verläuft durch p(-2;1) und q(2;-5)
g(x) verläuft durch r(6;0) und t(-3;-3)

zur lösung:


also die gleichungen habe ich anhand der punkte gelöst:

f(x)=-1,5x-2 und
g(x)=1/3x-2

ich setze die 2 gleichungen gleich:

-1,5x-2=1/3x-2

-2 auf beiden seiten, d.h. es fällt weg; dann bleibt:

-1,5x=1/3x und hier komme ich nicht weiter!!!!

in der lösung steht dann x=0.
ist das eine regel (wenn beide seiten unwahr, dann x=0) oder wo hab ich den fehler?

wenn man x hat ist der rest einfach, x einsetzen und y berechnen.

hilfe!! und danke schon mal im voraus.
 
AW: schnittpunkt von zwei geraden berechnen

Hallo,

mach einfach mal stur weiter bei Deiner Gleichung:

[tex] -1,5x-2=\frac{1}{3}x-2 |+2[/tex]

[tex] -1,5x=\frac{1}{3}x |+1,5x[/tex]

[tex] 0=\frac{1}{3}x +1,5x[/tex]

[tex] 0=x\cdot\left(\frac{1}{3}+1,5\right)[/tex]

[tex] \frac{0}{\frac{1}{3}+1,5}=x[/tex]

[tex] x=0[/tex]

Damit Schnittpunkt bei 0.

Anmerkung zum merken: :D
Hast Du am Schluss x=x oder 0=0 bzw. 1=1 stehen, liegen die Geraden aufeinander.
Bei unsinnigen Lösung, z.B. 2=3 oder -5=3 .... liegen die Geraden parallel in einem Abstand und werden sich nie treffen.
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: schnittpunkt von zwei geraden berechnen

danke für schnelle und eindeutige antwort und für die tipps:thumbsup:.
eigentlich logisch und einfach.:idea:
man bin ich blöd!!!:redCard:
das nenn ich einen henger....o_O
 
Top