Schnittpunkt berechnen?

Hallo Leute,

Hänge irgendwie festo_O
Habe eine Gleichnung f(x)=(x-2)² und eine lineare funktion mit den punkten (0;4) und (4;-2) und soll den Schnittpunkt berechnen.
Für die lineare funktion habe ich -1,5x+4
diese beiden funktionen dann gleichgesetzt erhalte ich die quadratische fkt. x²+1,5-8 ;
diese in die Pq-formel eingesetzt erhalte ich für x1=2,176 und X2= -3,676
setze ich nun x1 in die lineare fkt ein erhalte ich 0,736 scheint ok zu sein.
aber wie komme ich auf den Y-wert und wie kann ich die probe machen?

Lg
 
AW: Schnittpunkt berechnen?

[tex]f(x)=(x-2)^2[/tex]

[tex]f(x)=x^2-4x+4[/tex]

[tex]g(x)=-1,5 x+4[/tex]

[tex]f(x)=g(x)[/tex]

[tex]x^2-4x+4=-1,5 x+4[/tex]

[tex]x^2-4x=-1,5 x[/tex]

[tex]x^2-4x+1,5 x=0[/tex]

[tex]x^2-2,5 x=0[/tex]

[tex]x\cdot(x-2,5)=0[/tex]

[tex]x_1=0[/tex]

[tex]x-2,5=0[/tex]

[tex]x_2=2,5[/tex]

so wirds leichter ...
 
AW: Schnittpunkt berechnen?

Code:
so wirds leichter ...
o_Oo_O
könntest du mir das etwas näher erklaeren.
bis x²-2,5x=0 ist mir alles klar.
allerdings kann ich mit x1=0 und x2=2,5 nichts anfangen.
o_O
zeichnerisch erhalte ich für x=2,5 und y=0,25
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Schnittpunkt berechnen?

Auch wenn Du es schon gecheckt haben solltest nochmal ein Nachschlag:

[tex]x^2-2,5 x=0[/tex]

ist eine quadratische Gleichung, die man auch mit der pq-Formel bearbeiten könnte ... aaaaber
da sie kein absolutes Glied hat, lässt sich x vorklammern.

[tex]x\cdot(x-2,5)=0[/tex]

und da bei einem Produkt genügt, dass einer der Faktoren Null wird, um das Produkt Null werden zu lassen, ist die erste Lösung

[tex]x_1=0[/tex]

der zweite Faktor kann dann auch nach Null untersucht werden:

[tex]x-2,5=0[/tex]

und ergibt die zweite Lösung der quadratischen Gleichung:

[tex]x_2=2,5[/tex]
 

Jobs

Jobmail abonieren - keine Jobs mehr verpassen:

Top