Schnittkraftberechnung Stoßen

Hallo Forum :-)
ich habe ein Problem
wir haben eine Protalfräsmaschine und wollen unten an der WKZ Spindel eine Halterung anbauen, an der wir ein Stoßwerkzeug befestigen.
Halterung, Montage und Befestigung der Halterung ist alles kein Thema.

jetzt das Problem:
hält die Kugelgetriebespindel der Belastung beim Stoßen stand?
Schnittdaten:
Schneidenbreite 16mm
Scnitttiefe / Zustellung: 0,05mm
Schnittgeschwindigkeit: 8m/min
Material: S355

Stoßtiefe: 280mm

eine alternative Fertigungsmöglichkeit wie Fräßen mit Winkelkopf o. ä. geht aufgrund der Bauteilgröße nicht, bzw müssten außer Haus gegeben werden (Erodieren, Stoßen auf Stoßmaschine)

wie kann ich die Schnittkraft ausrechnen, die die Maschine aufbringen muss beim Stoßen?
wie groß ist die Spitzenlast genau beim Auftreffen der Schneide auf das Werkstück. diese Last ist ja vergleichbar mit einem Unterbrochenem Schnitt beim Drehen. finde dazu aber keine Formel.

Unser Fertigungsleiter hat bedenken dass die Kugeln der Spindellagerung abdrücke in der Spindel hinterlassen und sie somit beschädigen.

Danke schon mal :-)
 
AW: Schnittkraftberechnung Stoßen

Hallo gyvermn

Die Bedenken deines Fertigungsleiters sind völlig berechtigt.
Du wirst keine Stoß-, nichtmal eine Räummaschine finden, die die Arbeit gegen ein Gewinde macht; und schon garnicht gegen eine Kugelumlaufspindel.
Rechne den Meisseldruck aus Vorschubgeschwindigkeit für die eingreifende Fläche aus und übertrage das auf die Zahl der betroffenen Kugeln pro Umfang.
Das wird ziemlich eng. Würdest du dich trauen, einen vergleichbaren Schlag mit dem Hammer auf die Spindel zui führen?

Mach es lieber anders.

Gruß
Rochus
 
Top