Schließnmaßberechnung

Dieses Thema im Forum "Konstruktion" wurde erstellt von studioso86, 29 Dez. 2012.

  1. Guten Abend !

    Ich hätte zu einer alten Klausuraufgabe eine Frage.. Und zwar soll man :

    a ) Das Nennmaß N berechnen: soweit kein Problem.. N = M1 - M2 - M3 - M4 = 35mm - 3mm - 19mm - 3mm = 10 mm

    b ) "Prüfen Sie, ob für dieses ermittelte Nennmaß N und die angegebene Toleranz die Montage ohne Nachbearbeitung in jedem Fall möglich ist."

    Nun würde ich eine Schließmaßberechnung durchführen.

    Für die Montage wäre doch das minimale Spiel interessant.. Also demnach : Nu = M1u - M2o - M3o - M4o ( o = oberes Grenzmaß, u = unteres Grenzmaß )

    Allerdings glaube ich, dass ich hier bereits falsch liege, da die Toleranz des Maßes N bei meiner Rechnung garnicht berücksichtige.

    Oder hat die ganze Aufgabe mit der Schließmaßberechnung garnichts zu tun ?
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen