Sackkarre: Zu viele unbekannte Kräfte

Hallo Freunde,

ich benötige eure Hilfe.. ich sitze da nun sehr lange vor einer Aufgabe und habe keinen Lösungsansatz:

Ich soll die Handkraft Fh, die Fußkraft, die Lagerkraft in A und die Radkraft auf den Boden berechnen.
Die Kraft F (Gewichtskraft der Kiste) wird in T (1,25 kN) eingeleitet.. natürlich habe ich die Gleichgewichtsbedingungen
aufgeschrieben aber einfach zu viele Unbekannte. Diese Aufgabe gehört noch zu den allgemeinen Kräftesystemen aber mit
meinem Wissen (lerne das Hobbymäßig) weiß ich nicht weiter.. wäre über jeden Hinweis dankbar!

Beitrag editiert, Anhänge entfernt: Es dürfen keine Anhänge hochgeladen werden, die fremdes Urheberrecht verletzen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

derschwarzepeter

Mitarbeiter
Das beginnt, indem du alle Kräfte einzeichnest!
Kleiner Tipp:
Betrachte zuerst mal den Fuß, als wäre er eine Stufe, gegen den sich das Rad stützt.
Da da wirkende Kraft errechne zum Schluss als Summe aller anderen Kräfte.
 
Hallo Peter,

das habe ich... für das Radlager habe ich ein Festlager (Ay,Ax), für die Stützkraft Rad -> Boden ein Loslager und dann kommt ja die bekannte Gewichtskraft (greift bei T an) , die Handkraft Fh und Fußkraft.. also insgesamt 5 Unbekannte :( entweder ist die Aufgabe sehr schwer und für fortgeschrittene oder ich bin zu Doof :)
 
Hallo Freunde,

ich benötige eure Hilfe.. ich sitze da nun sehr lange vor einer Aufgabe und habe keinen Lösungsansatz:
Den Anhang 69866 betrachten
Ich soll die Handkraft Fh, die Fußkraft, die Lagerkraft in A und die Radkraft auf den Boden berechnen.
Die Kraft F (Gewichtskraft der Kiste) wird in T (1,25 kN) eingeleitet.. natürlich habe ich die Gleichgewichtsbedingungen
aufgeschrieben aber einfach zu viele Unbekannte. Diese Aufgabe gehört noch zu den allgemeinen Kräftesystemen aber mit
meinem Wissen (lerne das Hobbymäßig) weiß ich nicht weiter.. wäre über jeden Hinweis dankbar!
Zum Rechnen müßtest du mal die Maße nennen.
 
Hallo Peter, Hallo Derfnam,

ich habe nun etwas gemacht was ich so noch nicht in meiner Lernphase hatte.
Habe den Körper in zwei Teilkörper zerlegt (im Gelenk A geschnitten) und konnte nun alle Kräfte sehr einfach ermitteln (aller Ergebnisse waren richtig laut Lösungsteil).
Das ganze sieht in etwa nun so aus:techniker.jpg

Ich hoffe, dass ich so vorgehen durfte und nicht einfach nur ein Glücksfall war?
 

derschwarzepeter

Mitarbeiter
Keine Ahnung, ob das stimmt, da keine Maße vorliegen.
Zuerst mal ist das ein zweiseitiger Hebel um den Drehpunkt A:
Ft = t * g

Momentengleichgewicht:
Ft * l3 - Fh * l4 = 0
Fh = Ft * l3 / l4
Die Summe der beiden Kräfte wirkt auf die Achse der Kassenräder => Pythagoras
Diese Kraft zerleg in die vertikale Komponente (die wirkt über die Radaufstandsfläche nach unten)
und eine horizontale, die du mit dem Fuß aufbringen musst.

Beitrag editiert, Anhänge entfernt: Es dürfen keine Anhänge hochgeladen werden, die fremdes Urheberrecht verletzen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Hallo Peter, Hallo Derfnam,

ich habe nun etwas gemacht was ich so noch nicht in meiner Lernphase hatte.
Habe den Körper in zwei Teilkörper zerlegt (im Gelenk A geschnitten) und konnte nun alle Kräfte sehr einfach ermitteln (aller Ergebnisse waren richtig laut Lösungsteil).
Das ganze sieht in etwa nun so aus:Den Anhang 69872 betrachten

Ich hoffe, dass ich so vorgehen durfte und nicht einfach nur ein Glücksfall war?
Mir sind die einzelnen Maße nicht klar genug in deiner Skizze angegeben.
Nenne sie doch mal der Reihe nach.
 
Mir sind die einzelnen Maße nicht klar genug in deiner Skizze angegeben.
Nenne sie doch mal der Reihe nach.
Die Aufgabe ist aus dem Buch: "Alfred Böge: Aufgabensammlung Technische Mechanik", Aufgabe 95.
@derschwarzepeter : Da Du das Bild aus dem Buch in Deinem eigenen Post #9 verwendest, hast Du selbst jetzt mal gegen das Urheberrecht verstoßen. 😈

Der Original Aufgabentext zur Aufgabe lautet:
"Mit einem Hubkarren soll eine Transportkiste mit einer Gewichtskraft von 1,25 kN gehoben werden.
Ihr Schwerpunkt liegt rechtwinklig unter dem Tragzapfen T, die Abmessungen betragen:
l1 = 1,6 m, l2 = 0,2 m, l3 = 0,21 m und d = 0,6 m.
Gesucht:
a) die erforderliche waagerechte Handkraft Fh,
b) die Belastung der Karrenachse A sowie ihre Komponenten in waagerechter und rechtwinkliger Richtugn FAx und FAy,
c) die Normalkraft FN, mit der jedes Rad gegen den Boden drückt,
d) die Kraft F, mit der die Höhe l2 gegen jedes der beiden Laufräder gedrückt werden muss, damit der Karren nicht wegrollt.
e) die Komponenten Fx und Fy der Kraft F."
 
@derschwarzepeter : Da Du das Bild aus dem Buch in Deinem eigenen Post #9 verwendest, hast Du selbst jetzt mal gegen das Urheberrecht verstoßen. 😈
Ich hätte auch gedacht, dass das durchaus selbsterstellt sein könnte. Wenn es kein offensichtlicher Verstoß ist, ist das Forum raus. Aber jetzt, wo du es sagst und die Quelle klar benennst, muss Peter es wohl löschen. Sonst wäre es wohl in Ordnung gewesen.
 
Er wurde sogar gesperrt (lebenslang) :D
Die Aufgabe ist aus dem Buch: "Alfred Böge: Aufgabensammlung Technische Mechanik", Aufgabe 95.
@derschwarzepeter : Da Du das Bild aus dem Buch in Deinem eigenen Post #9 verwendest, hast Du selbst jetzt mal gegen das Urheberrecht verstoßen. 😈

Der Original Aufgabentext zur Aufgabe lautet:
"Mit einem Hubkarren soll eine Transportkiste mit einer Gewichtskraft von 1,25 kN gehoben werden.
Ihr Schwerpunkt liegt rechtwinklig unter dem Tragzapfen T, die Abmessungen betragen:
l1 = 1,6 m, l2 = 0,2 m, l3 = 0,21 m und d = 0,6 m.
Gesucht:
a) die erforderliche waagerechte Handkraft Fh,
b) die Belastung der Karrenachse A sowie ihre Komponenten in waagerechter und rechtwinkliger Richtugn FAx und FAy,
c) die Normalkraft FN, mit der jedes Rad gegen den Boden drückt,
d) die Kraft F, mit der die Höhe l2 gegen jedes der beiden Laufräder gedrückt werden muss, damit der Karren nicht wegrollt.
e) die Komponenten Fx und Fy der Kraft F."
Aha!
bahu besitzt ein Buch:ROFLMAO:
 

derschwarzepeter

Mitarbeiter
Die Aufgabe ist aus dem Buch: "Alfred Böge: Aufgabensammlung Technische Mechanik", Aufgabe 95.
Ich hätte auch gedacht, dass das durchaus selbsterstellt sein könnte. Wenn es kein offensichtlicher Verstoß ist, ist das Forum raus. Aber jetzt, wo du es sagst und die Quelle klar benennst, muss Peter es wohl löschen. Sonst wäre es wohl in Ordnung gewesen.
So seh ich das auch:
Man kann kaum verlangen, dass unsere Moderatoren bei jedem Attachment eine weltweite Quellensuche veranstalten.
Deshalb lösche ich nur Bilder, die offensichtlich unter Verletzung des Urheberrechts kopiert wurden.

P.S.: Ich hab gerade nachgeschaut, aber ich kann mich nicht selbst verwarnen
und gesperrt bin ich auch nicht. Puh ... Glück gehabt!
 

derschwarzepeter

Mitarbeiter
Ich denke, dass die vektorielle SUMME von Fusskraft und Radlast am Boden durch den Punkt A geht:
Die Summe der beiden Kräfte wirkt auf die Achse der Kassenräder => Pythagoras
Diese Kraft zerleg in die vertikale Komponente (die wirkt über die Radaufstandsfläche nach unten)
und eine horizontale, die du mit dem Fuß aufbringen musst.
Zugrunde liegende Überlegung:
Wenn man die Räder der Sackkarre links an einer Stufe anstehen lässt,
ergeben sich die genau gleichen Kräfteverhältnisse.
 
Top