Sachverständiger (SV) TAS vorbeugender baulicher Brandschutz

Dieses Thema im Forum "Weiterqualifikation" wurde erstellt von lordunschuldig, 7 Apr. 2017.

  1. Hallo zusammen,

    hatten heute von einem großen Werkzeugmaschinen (Akkuschrauber/Bohrhämmer etc.) hersteller eine Brandschutzschulung bzw. Produktvorstellung.
    Da ich schon länger mit dem Gedanken spiele, mich eines Tages zum Sachverständigen weiterzubilden, v.a. in Sachen Brandschutz habe ich den Dozenten danach angesprochen, wie er denn SV geworden ist. Daraufhin meinte er, dass er es auch bei seinem Arbeitgeber gemacht hat.
    Auf der Homepage des Herstellers bin ich auf folgenden Link gestoßen:
    https://www.hilti.de/content/hilti/...dung/anfrage-tas-weiterleitung.html#nav/close

    Nun meine Frage: Hat schon jemand diesen Lehrgang bzw. Weiterbildung gemacht? Wie stehen die Chancen auf eine eventuelle Nebentätigkeit als SV?

    Noch kurz zu mir:
    26 Jahre alt, Ausbildung als Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik, Sgt. FR Mechatronik- und Automatisierungstechnik, z.Zt als Bau- bzw. Projektleiter im Baugewerbe (Energietechnik) tätig, und als Hobby Feuerwehr (Jugendwart und Schriftführer).
    Ich bin mit meinem aktuellen Job recht zufrieden, aber die Bezahlung passt mit den zu leistenden Stunden de facto nicht zusammen, weswegen ich da evtl. ein wenig kürzer treten möchte und mir mit dem SV ein zweites Standbein erarbeiten möchte.

    Vielen Dank für eure Hilfe!

    Gruß Tobi
     
  2. Hallo Tobi,
    von dem Verein (TAS Kaiserslautern) würde ich Dir abraten. Das Programm ist echt stressig. Die versprechen viel auf der Webseite (Sie können sofort loslegen- blabla) und das ist alles heiße Luft.
    Es gibt was ähnliches an der TU Kaiserslautern. Da kosten 2 Semester soviel wie bei der TAS 1 Semester und man kann seine Zeit selber steuern. Wird es zu viel macht man weniger und streckt den Stoff einfach über 2 Semester und hat keinen Stress.
    In meinem Kurs wurde in der 1. Lehrgangswoche von einer Pseudodozentin erstmal erklärt warum die Titel der einzelnen Semester nix bringen (bis auf Brandschutzbeauftragter).
    Das war ein sehr krasser Moment der Ernüchterung. Man hängt drin, muss die ganze Kohle zahlen und hat später noch Probleme dass man in keine Ingenieurkammer rein kann.
    Mit dem Programm an der TU hat man weniger Probleme. Mein Kumpel macht den Kurs dort und ist sehr zufrieden.
    Ich würde mich an der TAS nicht (NIE) wieder anmelden!!!
    Also dann Mann, viel Erfolg!
    Gruß H.
     

Diese Seite empfehlen