Runden von Zahlen; DAA 1. Semester

Hallo Zusammen,

ich stehe wirklich auf dem Schlauch und scheitere gerade scheinbar bei Mathe Grundwissen! :(

Es geht um das Runden von Zahlen, dabei gibt es folgende Aufgabe:

Multiplizieren Sie!

2,56x0,83

Lösung

Der ungenaueste Faktor (0,83) enthält zwei gültige Ziffern. Deshalb wird auch der Faktor 2,56 auf zwei gültige Ziffern gerundet.

2,56 ~ 2,6

Die Multiplikation lautet dann: 2,6x0,83 = 2,158

Das Ergebnis wird nun ebenfalls auf zwei gültige Ziffern gerundet: 2,158~2,2

Antwort: 2,56x0,83= 2,2

--------------------------------------

ICh verstehe folgendes nicht, was ist an 0,83 ungenauer als an 2,56? Was sind gültige Ziffern? Wieso rechnet man nicht einfach 2,56x0,83 ???

Ich stehe absolut auf dem Schlauch! :(

Danke

Gruß Björn
 
AW: Runden von Zahlen; DAA 1. Semester

ICh verstehe folgendes nicht, was ist an 0,83 ungenauer als an 2,56? Was sind gültige Ziffern? Wieso rechnet man nicht einfach 2,56x0,83 ???
Der einzigste Unterschied in der Genauigkeit der beiden Zahlen ist die Null bei 0,83. Somit würde ich die "gültigen Ziffern" mal als alle Zahlen außer die Null definieren.

Das Thema hatten wir auch schon mal hier: http://www.techniker-forum.de/physik-28/runden-von-physikalischen-groessen-23683.html

Gruß Jens
 
AW: Runden von Zahlen; DAA 1. Semester

Mensch, 5 Minuten vorher bin ich auch drauf gekommen, aber logisch ist das doch wirklich nicht, oder? Wann brauche ich so etwas?

In meinen 12 Jahren Schulmathe habe ich nie Zahlen vor einer Berechnung gerundet. Verfälscht doch total das Ergebnis!?

Gruß Björn
 
AW: Runden von Zahlen; DAA 1. Semester

Mensch, 5 Minuten vorher bin ich auch drauf gekommen, aber logisch ist das doch wirklich nicht, oder? Wann brauche ich so etwas?

In meinen 12 Jahren Schulmathe habe ich nie Zahlen vor einer Berechnung gerundet. Verfälscht doch total das Ergebnis!?

Gruß Björn
Vor der Berechnung zu runden ist meiner Ansicht nach schwachsinn. Steht ja auch in dem anderen Thread so.

Gruß Jens
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Runden von Zahlen; DAA 1. Semester

Genial - wirklich ^^
Eben am Einlesen und habe mir genau die gleiche Frage gestellt. Wo ist der Unterschied - warum eine Zahl, die auch zwei Stellen hat noch mal runden -.-

Genauso die Regel....im Lernmodul 1

"Ist eine durch Aufrunden entstanden, so wird im nächsten Schritt abgerundet"

Beispiel: 0,145 ungefähr 0,1 ungefähr 0,1

Ich "versteh" das nur so....man rundet von Anfang an auf Stelle X
Würde ich die 0,145 gleich auf die zweite Stelle runden käme 0,1 raus
Aber wo ist die Logik?
Ing. konnten mir das Beispiel nicht erklären, genauso wenig wie frisch gebackene Abiturienten mit Leistungskurs Mathe und.

Vorallem - ich runde doch nie 2x ... weiß einer mehr über diese Regel?

Danke für Eure Hilfe
 
AW: Runden von Zahlen; DAA 1. Semester

Hi ChrK,

-das Thema ist nicht ohne Grund so alt...
...es ist SINNLOS

überspring das Kapitel im LM...wirst du eh nie brauchen

und runde (in den prüfungen) wenn überhaupt dann das Endergebnis

Gruss Uwe
 
Top