Rückspeiseeinheiten - Wo fließt die Energie hin?

Hallo zusammen,

ich habe folgende Frage. Wenn man einen Frequenzumrichter mit Rückspeiseeinheit verwendet, dann wird die Bremsenergie über die Rückspeiseeinheit ins Netz zurück gespeist. Doch was passiert wenn die Leitung zum Netz unterbrochen wird? Wo fließt die überschüssige Energie hin? Was passiert da genau?

Danke im voraus für jede Antwort!

grüße,
antriebstechnik
 
M

Motormensch

Gast
AW: Rückspeiseeinheiten - Wo fließt die Energie hin?

Doch was passiert wenn die Leitung zum Netz unterbrochen wird?
Wo fließt die überschüssige Energie hin? Was passiert da genau?
Zur ersten Frage: Die Rückspeiseeinheit wird auf Störung gehen.
Zur Frage zwei: Die überschüssige Energie wird die Spannung im FU immer mehr erhöhen bis dieser selbst auf Störung geht.

Zur Frage drei: Sobald der FU auf Störung geht, wird der Antrieb wohl ungebremst betrieben.
Sollte dies zu kritischen Maschinenzuständen führen können, so müsste verhindert werden, dass der FU wegen Netzausfall auf Störung gehen kann und dann auf zusätzliche Bremswiderstände umgeschaltet werden.
 
AW: Rückspeiseeinheiten - Wo fließt die Energie hin?

Zur ersten Frage: Die Rückspeiseeinheit wird auf Störung gehen.
Ok, d.h. die Energie müsste der FU aufnehmen...

Zur Frage zwei: Die überschüssige Energie wird die Spannung im FU immer mehr erhöhen bis dieser selbst auf Störung geht.
Ok, das verstehe ich auch.


Zur Frage drei: Sobald der FU auf Störung geht, wird der Antrieb wohl ungebremst betrieben.
Sollte dies zu kritischen Maschinenzuständen führen können, so müsste verhindert werden, dass der FU wegen Netzausfall auf Störung gehen kann und dann auf zusätzliche Bremswiderstände umgeschaltet werden.
Wenn der FU auf Störung geht, und der Antrieb weiter läuft (z.B. bei einer Abwärtsbewegung einer Last) dann wird eine Energie über die Motorleitungen trotzdem in den FU zurückgespeist. Wenn jedoch keine Bremswiderstände vorhanden sind, da man sich auf die Rückspeiseeinheit verlässt, was passiert dann?

ein Gedanke von mir:
Könnte man das vielleicht mit einer Batterie vergleichen? Die Batterie beinhaltet einfach gesagt eine bestimmte Energie, lässt diese jedoch erst frei, wenn der Stromkreis geschlossen wird. Somit würde der Motor eben generatorisch Energie erzeugen und diese müsste doch wiederum im Motor "verbraten" werden? Was hältst du davon?

grüße,
antriebstechnik
 
AW: Rückspeiseeinheiten - Wo fließt die Energie hin?

Hallo,

ein Gedanke von mir:
Könnte man das vielleicht mit einer Batterie vergleichen? Die Batterie beinhaltet einfach gesagt eine bestimmte Energie, lässt diese jedoch erst frei, wenn der Stromkreis geschlossen wird. Somit würde der Motor eben generatorisch Energie erzeugen und diese müsste doch wiederum im Motor "verbraten" werden? Was hältst du davon?
Mit einer USV könnte es möglicherweise funktionieren, ich weiß aber nicht ob sie Energie von einer Rückspeiseinheit aufnehmen kann.

Gruß Tobias
 
M

Motormensch

Gast
AW: Rückspeiseeinheiten - Wo fließt die Energie hin?

Wenn der FU auf Störung geht, und der Antrieb weiter läuft (z.B. bei einer Abwärtsbewegung einer Last) dann wird eine Energie über die Motorleitungen trotzdem in den FU zurückgespeist. Wenn jedoch keine Bremswiderstände vorhanden sind, da man sich auf die Rückspeiseeinheit verlässt, was passiert dann?

ein Gedanke von mir:
Könnte man das vielleicht mit einer Batterie vergleichen? Die Batterie beinhaltet einfach gesagt eine bestimmte Energie, lässt diese jedoch erst frei, wenn der Stromkreis geschlossen wird. Somit würde der Motor eben generatorisch Energie erzeugen und diese müsste doch wiederum im Motor "verbraten" werden? Was hältst du davon?

grüße,
antriebstechnik
Pass auf, wenn der FU auf Störung wegen zu hoher Zwischenkreisspannung geht, dann wird auch kein Drehfeld mehr erzeugt. Der Motor verhält sich so, als sei er nicht angeschlossen.
Folglich kann er auch keine Energie in elektr. Form mehr abgeben.
Es muss also verhindert werden, dass die Spannung im Zwischenkreis des FU zu hoch wird.
Widerstände hatten wir schon um die Energie zu verbraten.
Eine Rückspeiseeinheit auch, die wäre ja ausgefallen.
Eine Möglichkeit wäre noch das aufladen einer Batterie.

Ich will mal kurz erklären warum das Netz, an dem der FU ja immer noch hängt, unbedeutend ist.
Da der FU selbst nicht rückspeisen kann, muss die Energie vom Zwischenkreis weggeführt werden, sonst erhöht sich dort die Spannung.
Der FU versorgt sich selbst aus dem Zwischenkreis, deswegen funktioniert er ja auch noch bei ausfallen des Netzes, bis halt der Zwischenkreis eine zu hohe Spannung annimmt.

Wäre ein Bremsbetrieb im Gange, ein Bremswiderstand angeschlossen und das Netz würde ausfallen, würde folgendes passieren:
Der FU würde seinen Betrieb weiter aufrechterhalten, da der Zwischenkreis durch den Generatorbetrieb mit Energie versorgt würde und diese Termisch vernichtet würde.
 
Top