resultierendes Drehmoment an einer Spindelmutter

Hallo zusammen,
ich bin mir gerade nicht sicher ob meine Berechnungen so richtig sind und würde gerne eure Meinung hören.
Es geht um eine Spindel mit Spitzgewinde. Auf dieser Spindel befindet sich eine Mutter (es handelt sich um einen Planetenwälzgewindetrieb). Ich würde gerne das Drehmoment berechnen , welches entsteht, wenn ich mit einer Kraft von z.B. 10 kN gegen die Spindelmutter drücke.
Die Spindel hat einen Nenndurchmesser von 9,4 mm und eine Steigung von 0,75 mm. Der Gewindereibwert sollte bei 0,14 liegen. Bei einem Steigungswinkel von 1,5° liegt der Gewinde Gleitreibungswinkel bei ca. 7,9°. Nach meinen Berechnungen kommt dann eine Umfangslast von 264 N heraus, was ein Drehmoment von 1,19 Nm zufolge hätte....mit dieser Rechnung würde ich aber auf ein Drehmoment von über 5 Nm kommen, was nur durch die Reibung verursacht wird.

meine Frage: Kann das sein? Bei der geringen Steigung tritt auf jedenfall Selbsthemmung auf, aber so groß?

Danke im Vorraus
 
Top