Resonanzfrequenzen berechnen

Hallo,
ich soll für nachfolgende Schaltungen die Resonanzfrequenz berechnen. Wegen der Parallelschaltung scheint es mir rechentechnisch vernünftig mit der Admittanz, statt Impedanz, zu arbeiten. Stimmt das so?
Die Kapazität ist einstellbar, weil eigentlich die Kapazität bei vorgegebener Resonanz gesucht ist. Aber ich wollte erstmal die Frequenz herleiten.
59674

59673

59675
59677
 
> ich soll für nachfolgende Schaltungen die Resonanzfrequenz berechnen.

Damit ist normalerweise die Frequenz gemeint bei der die Phasenverschiebung 0° ist. Eigentlich ist es egal ob du die Impedanz oder die Admittanz berechnest, weil phi(Z) und phi(Y) exakt bei der gleichen Frequenz phi=0° haben.


Nachtrag:
Ich sehe gerade, dass du das ja richtig gemacht hast, weil phi=0° bedeutet ja Imaginärteil=0.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top