Download Icon

Rekonstruktion Vorprüfung Elektrische Antriebe 02.06.2020 1.0

Keine Berechtigung zum Herunterladen
Moin,

Aufgabe 1) Jges = 5,92kgm^2 und MB = 50,74Nm

Kann das jemand bestätigen ? War mir unsicher wegen Übersetzung 1:6 --> Muss man dann (1:6)^2 oder (6:1)^2 rechnen ?

Gruß
 
Ich glaube bei Aufgabe 2 war noch der Schlupf im Nennpunkt mit 4 % gegeben. Oder kann man Mn anders bestimmen? Ich wüsste nicht wie ich sonst die Nulllinie der Drehmomente zeichnen kann..

Meine Lösungen von Aufgabe 1 sind Jges= 10,365kgm^2 und Mb= 8,57Nm

Bei Aufgabe 3 habe ich für Pvcu = 96,41W raus. (mit Ra75= 0,923Ohm)

Bei Aufgabe 4 würde ich einen B6C Gleichrichter nehmen oder kann man wegen der 230V nur einen B2-Gleichrichter verwenden?
 
Mal noch meine Ergebnisse für die dritte Aufgabe. Bei der Drehzahl muss der verändert Ankerstrom doch auch berücksichtigt werden.
[tex] \eta = 0,85\\ P_{CuE}=150,19W\\ P_{CuA}=96,41W\\ P_Z=20W\\ P_Ü=20,44W\\ P_{FE}=213,75W\\ n'=1584min^{-1} [/tex]
 
[tex] n'=\frac{U'-I_{Ax}*R_A}{U-I_{A}*R_A}*\frac{c*\Phi }{c*\Phi'}*n_N\\ mit:\\ \frac{I_E}{I_{Ex}}=0.77 -->\frac{\Phi'}{\Phi}=0.9\\ c*\Phi=\frac{P_N}{I_AN*n_N}=8.45Vs\\ c*\Phi'=8.45Vs*0.9=7.6Vs [/tex]
 
Für eine "step by step" Erklärung zuAufgabe 2 wäre ich dankbar. Die oben genannten Maßstäbe bekomme ich auch raus. Jedoch weiß ich nicht wie ich auf die Nullinie der Momente kommen soll. Danke schonmal
 
Top