Reihenschwingkreis

Hallo zusammen,
ich habe Versucht einige Aufgaben zu einem Reihenschwingkreis zu lösen.
Es folgen meine Lösungen.
Vielleicht schaut mal einer drauf.
Mein Tangente macht mir sorgen. Zeichnung und Rechnung unterscheiden sich.
Würde mich über eine Antwort freuen.
Gruß Peter
 

Anhänge

AW: Reihenschwingkreis

Hallo zusammen,
ich habe Versucht einige Aufgaben zu einem Reihenschwingkreis zu lösen.
Es folgen meine Lösungen.
Vielleicht schaut mal einer drauf.
Mein Tangente macht mir sorgen. Zeichnung und Rechnung unterscheiden sich.
Würde mich über eine Antwort freuen.
Gruß Peter
Hallo Peter,

bitte schau dir die Lösung hier an.

http://www.techniker-forum.de/elektrotechnik-30/frequenzmessung-40054.html

Deine ganze "Ableiterei" war umsonst.
Wenn schon, dann müsstest den Betrag der Übertragunsfunktion ableiten,
weil das ist das was gemessen wird. Da das bei dieser Aufgabe viel zu
langwierig wäre, rechnet man die Ü-Funktion bei 49Hz und 50Hz.
Die Ableitung ist dann einfach die Differenz der Beträge geteilt durch 1Hz.

Im Anhang siehst du Unterschiede.
Das erste Bild ganz oben die falsche Rechnung die du versucht hast zu rechnen.
Das zweite Bild zeigt Realteil und Imaginärteil der Ü-Funktion.
Das dritte Bild zeigt den Betrag der Übertragungsfunktion.
Das vierte Bild zeigt die gewünschte Ableitung.
(mag() ist magnitude, also Betrag)

Helmut

PS: Das Bild wurde mit dem SPICE-Simulator LTspice erzeugt.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Top