Reihenschaltung Diagramme Widerstände

Aufgabe:

Attachment gelöscht. Die Forenregeln verbieten das Einstellen von Attachments, für die man kein Urheberrecht besitzt.

1: Ermittle rechnerisch die Spannungsfälle an den beiden Widerständen.

Stimmen meine Rechnungen?

Schalter geschlossen:


Ig=I1=I2

U1=R1*I1
U1=33Ω *0,11881A
U1=3,92073V


U2=R2*I2
U2=68Ω* 0,11881A
U2=8,07908V

Schalter geöffnet:

Rges=R1
U1=R1*I1
U1= 68Ω*0,17647A
U1=12V


2: Zeichne, unabhängig von der gegebenen Schaltung, für jeden der beide Widerstände die Kennlinie in ein

Diagramm (I über U im Bereich von 0 bis 10 V).

3: Erläutere mit fachlicher Begründung, welcher der beiden Widerstände einen größeren Widerstandswert besitzt.

4: Ermittle grafisch die Lösung der Reihenschaltung. Kennzeichne im Diagramm den Strom und die Spannungsfälle
an den Widerständen.


Problem/Ansatz:

Bei 2-4) weiß ich ehrlich gesagt nicht, wie ich das machen kann also vor allem die Diagramme.

Ich danke für Hilfe!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Hallo DerAnfaenger,

Es gibt kein I1 und I2. Es fließt nur ein Strom durch beide Widerstände oder durch einen, wenn der Schalter geschlossen ist.
Das was du für Schalter geschlossen berechnet hast gilt für Schalter offen!

Mit dem Schließen des Schalters überbrückst du R1 und somit ist U1=0 und die komplette Spannung von 12V fällt an R2 ab.

Zu 3. kann man sagen:
Abgesehen davon, dass die Werte dort schon stehen, fällt am größeren Widerstand auch die größere Spannung ab. Der Berechnung zufolge wäre dann R2 der größere Widerstandswert.

Versuch alles nochmal für dich in Ruhe nachzuvollziehen.
Vor allem wie Spannungen und Strom sich in einer Reihenschaltung verhalten.

Schöne Grüße
 

Anhänge

  • 20210131_193028.jpg
    20210131_193028.jpg
    2,8 MB · Aufrufe: 9
Top