Reed-Relais Funktion/Aufbau

Dieses Thema im Forum "Elektrotechnik" wurde erstellt von Mani10, 20 März 2017.

  1. Hallo,
    da ich zum Schutz der Akkus was bauen wollte, sagte mir jemand benutzt Reed-Ralais.
    Kann mir jemand sagen wie die Reed-Ralais genau funktionieren und wie sie aufgebaut sind.
    Kurze Info: Ich will die Akkus aufladen und dann wieder mit einem Verbraucher entladen.

    Vielen dank im Voraus.

    MfG
    Mani
     
  2. Hier lesen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Reed-Relais

    > sagte mir jemand benutzt Reed-Ralais
    Reed-Relais nimmt man für kleine Ströme (Messsignale) aber bestimmt nicht um 1A Gleichstrom zu schalten.
     
  3. Das heißt wenn ich ein Akku mit einer Kapazität von 170mAh und ihn mit 20 mA auflade oder 20 mA entlade, könnte ich ein Reed-Relais dafür benutzen bzw. wäre es dafür geeignet? Also benutzt man Reed-Ralais nur bei kleine Ströme.
     
  4. Für so kleine Ströme kann man ein Reed-Relais nehmen. Allerdings benötigt das bei 5V Versorgung ca. 10mA bis 20mA Strom für die Spule. Stromsparend ist das nicht.
    Falls du die permanenten 10 bis 20mA nicht verschwenden willst, dann müsst du ein normales bistabile Relais nehmen.
     
  5. Vielen Dank für die Antwort.
    Ich finde dazu leider sehr wenig Informationen
    Was genau sind die Unterschiede zwischen einem normalen Relais und Reed-Relais?
     
  6. Beim Reed-Reais bewegt das Magnetfeld praktisch direkt den Schaltkontakt. Daraus ergibt sich eine relativ kurze Schaltzeit. Außerdem ermöglicht das eine hohe Anzahl von Schaltzyklen da keine zusätzliche Teile mechanisch bewegt werden. Ein weiterer Vorteil ist die hermetisch dichte Kapselung des Schalters. Damit können Umwelteinflüsse die Kontakte nicht angreifen. Nachteilig ist die begrenzte Stromschaltfähigkeit und es sind keine bistabilen Relais möglich.
     

Diese Seite empfehlen