Qualitativer Zusammenhang von Induktion über Kraft- bzw. Feldmodell

Hi liebe Techniker-Community,
der quantitative Zusammenhang (rein mathematisch) zwischen den Erklärungsmodellen nach Lorentz bzw. Faraday/Maxwell macht mir weniger Probleme, allerdings hapert es am qualitativen Verständnis.

Nach Maxwell brauche ich eine Flussänderung damit eine Spannung induziert wird, wenn ich jetzt aber einen Leiter komplett im homogenen Magnetfeld (senkrecht versteht sich natürlich) bewege, entstehen über die Erklärung mit der Lorentzkraft Pole an den Leiterenden, sprich es wird eine Spannung induziert => wo ist die FLussänderung?
 
Die
nicht vergessen. Das sind zwei verschiedene Sachen.
 
Was ist den die Formel für den mag. Fluß? Wenn du den Leiter im Magnetfeld bewegst ändert sich was ? Genau die Fläche, welche durchsetzt wird von dem Magnetfeld.
Der magnetische Fluß kann also entweder durch Veränderung der Fläche(Bewegung) ODER durch Veränderung der Flußdichte beeinflusst werden.
Stichwörter : Ruheinduktion(Flussdichteänderung),Bewegungsinduktion(durchsetzte Fläche ändert sich)
 
Danke für eure Antworten, ich denke ich hätte etwas ausführlicher beschreiben müssen wo es bei mir hakt.

@querdenker2 Es sind zwei unterschiedliche Ansätze, aber sie sind gleichwertig
@TechnikJP Genau hier liegt mein beschriebenes Problem, ich versuche es mit einem Bild nochmals ausführlicher

Ausführlicher Versuch: Wie TechnikJP nochmals erläutert hat lässt sich eine FLussänderung durch eine Änderung der Fläche oder durch eine FLussdichtenänderung erzielen; leider kann ich in folgendem Szenario nihcts von beidem ausmachen und doch wird eine Spannung induziert:Lorentzkraft_und_Induktion.svg.png
(https://de.wikipedia.org/wiki/Lorentzkraft#/media/Datei:Lorentzkraft_und_Induktion.svg)
 
SOrry für den Doppelpost, quantitativ, also rechnerisch lässt sich von der Induktionsgleichung nach dem Kräfteansatz entsprechend umformen und ich habe meine FLussänderung, aber das hilft mir bei meinem qualitativen Verständnisporblem gerade nicht weiter
 
@kjjkngkjgdshgh

Danke, das ist was ich gebraucht hatte! Tatsächlich ist mir die Anordnung bekannt, aber ich war mir sehr unsicher ob ich mir den Rahmen einfach "dazudenken" kann. Macht in Bezug auf die rechnerische Umformung auch Sinn, vielen Dank dafür.

Schätze mein erster Versuch ohne Grafik war einfach nicht ausführlich genug um mein Problem verständlich zu machen.

Super, freut mich auf jeden Fall sehr, hat mir doch etwas Kopfzerbrechen bereitet!
 
Top