Quadratrohr verbinden Schnellkuplung

Hallo,

ich habe ein Quadratrohr 25x25x3mm zur Hand das Rohr wird geteilt nun möchte ich das für ein Projekt so konstruieren dass ich das Rohr zerlegen kann für den Transport und wieder schnellstmöglich zusammenstecken kann für den Aufbau das ganze ohne Schrauben und es darf keine Schraube oder ähnliches das Außenmaß vergrößern. Und es sollte möglichst wackelfrei sein. Wie kann ich das am besten lösen?

Meine Überlegung:
Einen Vierkantstahl auf das Innenmaß des Rohres abfräßen dann am einen Rohr zur Hälfte hineinstecken und anschweißen(kleben). In den Vierkantstahl ein Durchgangsloch bohren sowie auf einer Seite leicht zylindrisch einsenken in die Senkung eine Beilagscheibe einkleben dann von der andren seite einen Bolzen hinein stecken der durch den Innendurchmesser der Scheibe geht aber eine Abstufung hat dass er nicht heraus fällt dann eine Druckfehler rein und dann die Bohrung mit einem kleinen Stück Welle das angeschweist wird verschließen. Dann in das andere Stück Rohr eine Bohrung mit dem Durchmesser des Bolzens damit er dann da einrasten kann.

Was meint ihr?
 

derschwarzepeter

Mitarbeiter
Oh ... eine GANZ NEUE Erfindung!:ROFLMAO:
Normalerweise wird da nichts geschweißt, sondern bloß verstemmt,
wenn nicht auf beiden Seiten des Vierkantrohres kleine Bolzen
durch eine Feder auseinandergedrückt UND festgehalten werden.
 
Hallo,

ich habe ein Quadratrohr 25x25x3mm zur Hand das Rohr wird geteilt nun möchte ich das für ein Projekt so konstruieren dass ich das Rohr zerlegen kann für den Transport und wieder schnellstmöglich zusammenstecken kann für den Aufbau das ganze ohne Schrauben und es darf keine Schraube oder ähnliches das Außenmaß vergrößern. Und es sollte möglichst wackelfrei sein. Wie kann ich das am besten lösen?

Meine Überlegung:
Einen Vierkantstahl auf das Innenmaß des Rohres abfräßen dann am einen Rohr zur Hälfte hineinstecken und anschweißen(kleben). In den Vierkantstahl ein Durchgangsloch bohren sowie auf einer Seite leicht zylindrisch einsenken in die Senkung eine Beilagscheibe einkleben dann von der andren seite einen Bolzen hinein stecken der durch den Innendurchmesser der Scheibe geht aber eine Abstufung hat dass er nicht heraus fällt dann eine Druckfehler rein und dann die Bohrung mit einem kleinen Stück Welle das angeschweist wird verschließen. Dann in das andere Stück Rohr eine Bohrung mit dem Durchmesser des Bolzens damit er dann da einrasten kann.

Was meint ihr?
Und wie lang ist das Rohr so?
 
Top