Punktesystem

  • Ersteller des Themas Benutzer250079
  • Erstellungsdatum
B

Benutzer250079

Gast
Hallo,
nur so als Vorschlag:
Habe ich in einem anderen Forum gute Erfahrungen damit gemacht.
An statt Likes zu verteilen gab es da "Punkte".
Je mehr man selber hat, desto mehr kann man auch verteilen.
Ist auch gut zum "zurecht weisen".

Wie weit haben die Admins hier Einfluss auf die Forengestaltung?

Die Artikel mit Stats zu versehen und auch danach ordenen zu koennen, waere natuerlich auch recht gut.
 
Ist auch gut zum "zurecht weisen".



Die Artikel mit Stats zu versehen und auch danach ordenen zu koennen, waere natuerlich auch recht gut.
1. Also wenn jemand eine Vorliebe/Zwang zum"Erziehen anderer Leute" hat?
2. Was sind Stats?
 
B

Benutzer247635

Gast
In der Vergangenheit hat es wohl im Forum ein Renomee-System gegeben, mit dem man Beiträge bewerten konnte. Bei ausreichend schlechter Bewertung konnte ein Nutzer seine Schreibrechte verlieren. Wurde aber kaum genutzt.
 

derschwarzepeter

Mitarbeiter
Irgendwie sind die Likes ja auch eine Art Renomee,
dann gibt´s noch den Reaktionswert und Punkte,
aber entscheidend ist doch immer, ob im konkreten Fall weitergeholfen werden kann, nicht?

Unerfreuliche Nutzer können wir Moderatoren löschen.
 
B

Benutzer250079

Gast
1. Also wenn jemand eine Vorliebe/Zwang zum"Erziehen anderer Leute" hat?
2. Was sind Stats?

Also ich finde es schon fasst unverschaemt, was manche hier so von sich geben, aber das ist natuerlich Interpretationssache, genau wie Beleidigungen.
Stats = Statistiken (Entschuldigung)

Irgendwie sind die Likes ja auch eine Art Renomee,
dann gibt´s noch den Reaktionswert und Punkte,
aber entscheidend ist doch immer, ob im konkreten Fall weitergeholfen werden kann, nicht?

Unerfreuliche Nutzer können wir Moderatoren löschen.

Ich mag Facebook nicht und habe vielleicht deshalb auch eine Abneigung den Likes gegenueber.
Ich sehe noch einen reichlich wichtigen Faktor:
Nicht nur das erleichtern einer spezifischen Schwierigkeit, sondern Kommunikation und wieso nicht auch Unterhaltung.
Fuer mich ist das Weitergeben von Erfahrung wichtig, weil ich es ja an meine Kinder z.Zt. nicht kann.
 
@qd2:
Eröffne ein eigenes Forum mit Deinen eigenen Regeln.
Die hiesigen aktiven Teilnehmer kommen mit dem bestehenden System seit geraumer Zeit zurecht.
Nicht dass ich konservativ wäre - aber mir ist generell lieber, dass alles so bleibt, wie es ist. 🧐
 
B

Benutzer250079

Gast
@qd2:
Eröffne ein eigenes Forum mit Deinen eigenen Regeln.
Die hiesigen aktiven Teilnehmer kommen mit dem bestehenden System seit geraumer Zeit zurecht.
Nicht dass ich konservativ wäre - aber mir ist generell lieber, dass alles so bleibt, wie es ist. 🧐

Keine schlechte Idee, wenn ich die Moeglichkeit dazu haette, wuerde ich es vielleicht sogar machen, aber so wie ich das sehe wird der Krieg um die Schreiber und Leser schon zwischen den Grossen ausgetragen.
Und recht viele Foren liegen deshalb schon im sterben.
 

derschwarzepeter

Mitarbeiter
Dass hier KEIN Krieg stattfindet, dafür sorgen wir Moderatoren.

Unabhängig davon funktioniert das Forum nicht zuletzt auch aufgrund einer lebendigen Eigendynamik:
Wer gut formulierte Fragen stellt und eigene Arbeit präsentiert,
wer Wissen hat, dieses vermittelt und gute Argumente liefert,
wird am Forum Freude haben und profitieren.
Wer Naturgesetze leugnet, unausgegorene Phantastereien und Verschwörungstheorien propagiert,
wird hier allerdings wenig Spaß haben.
Ist also nicht wesentlich anders als im "richtigen" Leben, oder?
 
Top