PSpice-Regelbares Netzteil Problem

Dieses Thema im Forum "Elektrotechnik" wurde erstellt von Michael1992, 8 Dez. 2012.

  1. Hallo,
    in PSpice habe ich ein regelbares Netzteil mit dem LM723 aufgebaut und die Spannung soll stufenlos von 1,2V bis 35V einstellbar sein und der Strom von 0 bis 3,5A. Eine Strombegrenzung dient für die Stromeinstellung, und die muss immer 'ausgeschaltet' sein damit die maximale Spannung am Ausgang anliegt. Am Eingang werden 24V gegeben, aber ich bekomme immer nur maximal, bei einem Lastwiderstand von 10Ohm, ca. 21V und 2,1A heraus. Die Schaltung habe ich schon x-mal überprüft, habe Sie einem Freund gegeben der die Schaltung in der Praxis aufgebaut hat und ans laufen bekommen hat und das funktioniert auch, aber irgendwie kann man die nicht simulieren.
    Die Schaltung findet man auf dieser Seite:
    http://www.google.de/imgres?um=1&hl...9,r:19,s:0,i:140&tx=23&ty=16&biw=1366&bih=622


    Vielleicht hat jemand Erfahrung von euch mit der Simulation mt dem LM723 und ist da schon vielleicht auf Probleme gestossen?
    Kann auf Anfrage den Code per Email oder hierein setzen.
    Bin für jeden Lösungsvorschlag dankbar!


    MfG,
    Michael
     
  2. AW: PSpice-Regelbares Netzteil Problem

    Hi Michael!
    Das Problem liegt nicht am PSpice,
    sondern schlicht daran, dass ein Längsregler (und das hast du gebaut)
    immer nur eine GERINGERE Spannung ausgeben kann, als am Eingang anliegt.
    Mit nur 3 V Spannungsverlust ist dein Regelnetzteil wirklich sparsam, aber du solltest nicht vergessen,
    dass das in der Regel hinter einem elkogesiebten Gleichrichter betrieben wird
    und da unter Last die MINIMAL-Spannung erschütternd einbricht:
    Um 24 V geregelt rauszubekommen, musst du über den Daumen 24 VAC gleichrichten,
    was schwache 35 VDC ergibt - die Differenz wird am Längsregler verbraten.
     
  3. AW: PSpice-Regelbares Netzteil Problem

    Hallo Peter,

    Auf meiner angegebenen Seite ist erklärt wieso hinten 35V rauskommen und ein Freund von mir hat die gleiche Schaltung in der Praxis aufgebaut und getestet und es kommen tatsächlich auch 35V raus...wie kann man sich das denn jetzt erklären?
    Danke für die Antwort übrigens!
     
  4. AW: PSpice-Regelbares Netzteil Problem

    24V Wechselspannung = 24V*sqrt(2) = 33,9V
    Davon verlieren wir 1,9V am Gleichrichter -> 31V

    Jetzt kommt das Wichtige. So ein realer Trafo liefert bei kleiner Last locker 25% mehr Spannung. -> 39V
    Damit konnte er natürlich 35V einstellen da er 39V am Eingang hatte.

    Mach in deiner Simulation 39V an den Eingang.
     
  5. AW: PSpice-Regelbares Netzteil Problem

    33,9V - 1,9V = 32V....
    habe 38V eingestellt und es kommen genau 35V nun raus!
    Fazit: Man muss also davon ausgehen dass diese 24V Eingangsspg auf dieser Seite eben der Effektivwert ist und PSpice arbeitet aber mit dem Scheitelwert?
     
  6. AW: PSpice-Regelbares Netzteil Problem

    Nein,
    das heisst, dass an deinem Regelnetzteil MINDESTENS 3 V verbraten werden!
     
  7. AW: PSpice-Regelbares Netzteil Problem

    Das heisst also dass man am Ausgang nicht MEHR Spannung haben kann als am Eingang, sogar mit einem Verlust noch dazu.
    Wieso steht dann auf meiner Seite die ich angegeben habe dass man mit 24V Eingang auf max. 35V Ausgang kommen kann?
     
  8. AW: PSpice-Regelbares Netzteil Problem

    Weil die 24V Wechselspannung annehmen und damit ist der Scheitelwert 24V*1,41.
     
  9. AW: PSpice-Regelbares Netzteil Problem

    Das ist klar, aber ich glaub meine Frage wird nicht so richtig verstanden:
    Im PSpice möchte ich 24V reingeben und 35V rausbekommen. Wieso funktioniert das im PSpice nicht aber in der Praxis?
     
  10. AW: PSpice-Regelbares Netzteil Problem

    In SPICE muss bei einer Sinusquelle der Dachwert angegeben werden.

    Das ist die Definition der Sinusquelle in SPICE. Man gibt bei Volt den Dachwert an.

    u(t) = U*sin(2*pi*f*t+phi)
     
  11. AW: PSpice-Regelbares Netzteil Problem

    Der Fall ist gelöst. Danke! :) Woher weisst du denn dass das die Definition der Sinusquelle in PSpice ist?
     
  12. AW: PSpice-Regelbares Netzteil Problem

    Wenn das im PSpice funktioniert,
    ist das entweder ein Programmfehler
    oder eine ganz andere Schaltung.
    :D
    Mit DIESER Schaltung funktioniert´s SICHER nicht!
     

Diese Seite empfehlen